Bremsscheiben wechseln / austauschen: so gehts!

de Deutsch

Compound Bremsanlage Bremsscheiben 2 E1578035124778

Die nachfolgende Einbauanleitung liefert Ihnen nützliche Tipps, wie der Tausch der Bremsscheiben in Eigenregie Schritt für Schritt vor sich gehen sollte. Vollziehen Sie den Wechsel aber nur dann selbst, wenn sie fachgerecht arbeiten können und die nötige Erfahrung besitzen.

Erster Schritt: Wagen aufbocken / Räder demontieren.

Alle Teile vom Bremssystem müssen stets als Paar getauscht werden, sonst kann es zu einem einseitigen Zugverhalten beim Bremsen kommen. Bei allen Arbeitsschritten muss der Wagen zudem aufgebockt werden, am besten mit einer Hebebühne. Auch das Hochstemmen mit einem handelsüblichen Wagenheber ist möglich, macht aber den Tauch von Belägen und Scheiben schwieriger. Demontieren Sie zuerst das Rad, hinter dem die zu tauschenden Teile der Bremsanlage sind (Vorderachse/Hinterachse). Dies läuft wie ein typischer Reifenwechsel ab.

Oelwechsel Hydraulischer Wagenheber Test E1645858505855

Danach bietet sich ein klarer Blick auf den Bremssattel, er ist mit Halteklammern befestigt und besitzt Staubschutzkappen. Entnehmen Sie die Kappen und lösen Sie mit einer Ratsche die Gleitbolzen, diese werden durch die Staubschutzkappen bedeckt. Um den Bremssattel zu entnehmen, muss dieser mit einem geeigneten Rückstellsatz zurückgedreht werden. Bei neueren Modellen kann dies aber zu Problemen mit der Fahrzeugelektronik führen, denn in diesem Zustand ist in der Regel die elektronische Parkbremse aktiviert (wenn verbaut). Dann ist ein Eingreifen in die Elektronik nötig, um diese auf Service – oder Reparaturmodus zu stellen.

Bremsbeläge von dem gelösten Bremssattel nehmen.

Wenn der Bremssattel frei ist, können Sie die Bremsbeläge abheben. Am Wagen sind nun noch die Bremsbelaghalter montiert, sie haben einen unmittelbaren Kontakt zur Bremsscheibe. Durch einen geeigneten Schraubenzieher lässt sich die Fixierung simpel lösen, danach kann mit den Haltern auch die Bremsscheibe von der Radnabe entfernt werden. Meistens hat die Bremsscheibe aber noch eine eigene kleine Verschraubung an der Nabe, diese muss zusätzlich gelöst werden.

Brembo Bremsbelaege Sintermetall E1623471214326

Wenn Sie neue Bremsbeläge und Bremsscheiben anbringen wollen, werden andere Teile vom Bremssystem nicht gewechselt. Nach dem Abmontieren ist eine ordentliche Reinigung und Pflege empfehlenswert, damit die Bremsen später problemlos funktionieren. Die Radnabe, Bremssattel und Belaghalter also richtig reinigen. Für groben Schmutz ist eine kleine Drahtbürste nützlich. Und im Fachhandel gibt es spezielle Bremsenreiniger, diesen können Sie für Bremsscheiben, Klötze und auch für andere Teile vom Bremssystem nehmen.

Das Montieren von den neuen Bremsbelägen und Bremsscheiben.

Die Montage von den neuen Bremsscheiben und der folgende Anbau der Bremsklötze mit neu angebrachten Belägen geht, wie oben beschrieben, in anderer Reihenfolge. Zuerst wird die neue Bremsscheibe auf die Radnabe gesetzt, dann werden die neuen Bremsbelagsätze auf die Bremsbelaghalter gesteckt. Es ist hierbei zwingend notwendig, die Auflagefläche vor dem Einbau der Bremsbeläge mit geeignetem Bremsfett vom Fachhandel einzufetten. Dadurch gewährleisten Sie eine bessere Beweglichkeit vom Fahrzeugteil und vermeidet eine Reibung der Bremsteile. Wenn die Bremsbelaghalter vernünftig vorbereitet sind, werden sie mit den gesäuberten Schrauben wieder auf die Bremsscheiben geschraubt. Wichtig: Für ein sicheres und vernünftiges Bremsverhalten muss beim Festziehen ein vom Hersteller vorgegebenes Drehmoment beachtet werden.

Bremsscheiben Wechseln Austauschen E1654858226120

Denn ein zu lockerer oder zu fester Sitz der Bremsbeläge ist negativ für das Bremsverhalten und birgt ein hohes Sicherheitsrisiko. Nach Befestigung der Halterung werden die Bremsbeläge eingebaut. Achten Sie auf die verschiedenen Beläge je nach Seite. Die nach außen anzubringende Seite der Bremsbeläge hat in der Regel eine Klammer. Die Klammer ist dafür da, die Bremsbeläge in den Kolben des Bremssattels zu stecken. Nach dem Einstecken können Sie den Bremsklotz mit dem Bremsbelag über die Bremsscheibe schieben. Dann werden die Gleitbolzen eingefettet, durch den Bremssattel eingeführt und mit einem Inbusschlüssel festgeschraubt. Auch dabei müssen Sie wieder auf das passende Drehmoment achten. Dann werden die Staubkappen wieder angebracht und die Haltestange vom Bremssattel befestigt. Wie beim Abmontieren können Sie die Teile meistens mit einem Schraubenzieher in der richtigen Größe befestigen.

Das Bremssystem entlüften.

Und beim Arbeiten am Bremssystem vom Fahrzeug kommt eventuell Luft ins System. Bevor die Räder wieder befestigt werden und der Wagen genutzt wird, muss das Bremssystem entlüftet werden. Das muss an allen Bremssätteln gemacht werden, weil die Systeme zusammen verbunden sind. Folglich bedeutet dies, dass Sie auch die Bremssättel an der Achse entlüften müssen, an der Sie vielleicht gar nicht gearbeitet haben.

Bremsanlage Entlueften Bremse

Für das Entlüften der Bremsanlage benötigen Sie aber Fachwissen, hier hilft ein geschulter Kfz-Mechaniker gern bei der korrekten Ausführung. Wenn das Entlüften vergessen wird, kommt Luft ins System und der Druck vom Bremspedal hat keine ausreichende Kraftübertragung zum Bremssystem mehr. Nach dem korrekten Entlüften können Sie wie gehabt das Rad wieder befestigen. Das Entlüften ist natürlich erst dann sinnvoll, wenn alle erforderlichen Teile getauscht wurden.

Neue Bremsen vor dem nächsten Fahren ordentlich testen.

Neue Bremsscheiben und Bremsbeläge benötigen etwas Zeit, um in die richtige Position zu kommen und vernünftig „zupacken“ zu können. Vor einer längeren Autofahrt prüfen Sie den Wagen am besten auf einem gesicherten Gelände. Beschleunigen Sie dafür ein wenig und bremsen Sie dann immer wieder ab. Gut abgestimmt ist das Bremssystem, wenn Sie beim Durchtreten vom Bremspedal einen hohen Widerstand spüren. Wenn das richtige Bremsverhalten auch nach einigen Versuchen nicht vorhanden ist, kann etwa nicht genügend Bremsflüssigkeit im hydraulischen System sein. Der Wechsel der Bremsflüssigkeit ist mit ein wenig Erfahrung ebenfalls allein machbar und die richtige Flüssigkeit können Sie im Fachhandel kaufen.

Der folgende Hinweis ist unverzichtbar: tuningblog empfiehlt aus Sicherheitsgründen, alle Reparatur, Inspektions – und Wartungsarbeiten ausschließlich in einer Fachwerkstatt durchführen zu lassen! Zwar sind unsere Informationen nach bestem Wissen und Gewissen zusammengefasst, jedoch können wir keinerlei Haftung für die Inhalte übernehmen. Alle Angaben sind deshalb „ohne Gewähr“.

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

In dieser tuningblog-Kategorie gibt es Ratgeber und Anleitungen rund um gängige Defekte / Reparaturen am Fahrzeug sowie zum Anbau von Zubehör-/Tuning-Parts. Unsere Beiträge erklären auf einfache Art und Weise häufig vorkommende Defekte und die entsprechenden Reparaturen und sie erläutern auch, wie sich die ersten Anzeichen eines Defektes bemerkbar machen. Meist haben wir in unseren Reparaturanleitungen auch erste Anhaltspunkte zu den ungefähren Kosten aufgeführt. Das Ziel von unserem „Autoreparatur Ratgeber“ ist es, mit ersten Tipps einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu schaffen. Das erspart eventuell eine langwierige Fehlersuche und kleine Dinge können vielleicht sogar direkt in Eigenregie erledigt werden. Gleiches gilt natürlich für den Anbau von Zubehör- /Tuning-Parts. Auch hier möchten wir mit Anleitungen und Tipps bei der Umsetzung helfen. Dazu haben noch viele andere Beiträge auf Lager. Folgend ein Auszug der letzten und HIER gibt es alle bisherigen Anleitungen.

weitere thematisch passende Beiträge

Bremsbeläge wechseln / austauschen: so gehts!

Bremsbel%C3%A4ge Wechseln Austauschen 310x165

Scheibenwischer wechseln/austauschen: so gehts!

Scheibenwischerblaetter Wechseln Kaufen Reinigen 310x165

Keramik-Versiegelung zum Aufsprühen? Die Anwendung!

Viamontis Spray Coating Effekt Vor Anwendung 1 E1654081440975 310x165

Undichter Radbremszylinder: Reparatur, Kosten und Symptome!

Undichter Radbremszylinder Defekt Ursache Kosten Ausbau 2 310x165

tuningblog.eu – zum Thema Defekte / Reparaturen am Fahrzeug sowie zum Anbau von Zubehör-/Tuning-Parts halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.