Lackkratzer mit Stift auffüllen? So gehts!

de Deutsch

Ferrari Mieten Kratzer Rueckgabe

Nach kurzem Kontakt mit Garagenwänden, Ästen oder Fahrradlenkern passiert es: Kratzer an Kotflügeln, Motorhaube oder Türen. Ein paar Tipps zur Behebung dieser Art von Schäden folgt nun. Ob das Auto direkt in die Werkstatt zur Reparatur muss, das hängt von der Tiefe der Kratzer ab. Bleiben Sie mit Ihren Fingernägeln nicht im Lackkratzer hängen, dann können Sie versuchen, den Schaden selbst zu beheben. Weicht jedoch die Farbe des Kratzers vom Originallack ab, dann ist er in der Grundierung, wenn nicht sogar ins Blech vorgedrungen. Um Rost zu vermeiden, sollte das Auto schnellstmöglich in die Werkstatt zum Lackieren gebracht werden.

Der Profi: Entfernen tiefer Lackkratzer mit Smart Repair!

Spot Repair Smart Repair Kosten Anleitung 2 E1603969116680

Bei tiefen Kratzern empfiehlt es sich, den Schaden fachkundig beheben zu lassen – entweder in einer Smart-Repair-Werkstatt oder bei einem Smart-Repair-Spezialisten. Mit diesem Service lassen sich kleinere kosmetische Schäden, wie Kratzer, schnell und kostengünstig durch Spot-Lackierung oder Beilackierung mit einer Airbrush-Pistole ausbessern. Allerdings stößt das Reparaturverfahren bei großen Kratzern und besonders auf horizontalen Flächen schnell an seine Grenzen. Beispielsweise können reparierte Stellen auf der Motorhaube durch Lichtspiegelungen schnell sichtbar werden. Eine Neulackierung der gesamten Motorhaube ist hier die bessere Lösung.

Autowerkstatt-Tipps

  • Vergleichen Sie Smart-Repair-Angebote verschiedener Werkstätten im Voraus, da die Preise stark variieren können.
  • Fotografieren Sie den Schaden vor der Reparatur, damit Sie ihn gegebenenfalls reklamieren können.
  • Klären Sie die Details direkt am Fahrzeug: also was zu tun ist und wie viel es kosten wird.

Oberflächenkratzer selbst Behandeln

Kratzer Im Lack E1653543007913

Bei feinen Kratzern genügt in der Regel das Polieren mit einer handelsüblichen Autopolitur. Sie enthält winzige mikroskopisch feine Schleifpartikel, die Kratzer glätten und kleine Vertiefungen auffüllen, wodurch die Kratzer verdeckt werden, so dass sie kaum oder gar nicht mehr sichtbar sind. Folgend der Ablauf:

  • Reinigen Sie die zu behandelnde Stelle sorgfältig mit warmem Wasser oder schäumendem Autoshampoo, um ein Einreiben von Schmutzpartikeln in den Lack zu vermeiden. (gröberen Schmutz erst einweichen, dann mit einem Schlauch abspritzen)
  • Die Kratzer werden anschließend mit Waschbenzin und einem Wattestäbchen gereinigt, um auch kleinste Schmutzpartikel zu entfernen.
  • An der Luft trocknen lassen oder mit einem weichen, sauberen Tuch (Frottee, Mikrofaser) von Hand trocknen.
  • Polierpaste auftragen, in kleinen kreisenden Bewegungen und falls nötig ein Finish nach Anleitung durchführen/auftragen. (Achtung: Poliermittel trocknet schnell!)
  • Eventuelle Rückstände mit einem sauberen, weichen Tuch entfernen.

Mach es selbst mit einem Reparaturset

Kratzer Im Lack Reparatur Set E1643973769965

Wenn Ihnen die Reparaturkosten Sorgen bereiten, zum Beispiel weil Ihr Fahrzeug schon älter ist, dann können Sie versuchen, Lackkratzer mit einem Reparaturset selbst auszubessern. Es ist wichtig zu bedenken, dass es bei einer punktuellen Reparatur zu Abweichungen zu den anderen Bauteilen kommen kann. Daher ist es eigentlich am besten, das gesamte Bauteil auf einmal zu behandeln. Reparatursets sind etwa in Autohäusern und natürlich im Zubehör erhältlich. Sie enthalten in der Regel zwei verschiedene Polituren, Schmirgelleinen und Poliertücher. Nach gründlicher Reinigung (siehe oben) beide Mittel nacheinander auftragen und wie in der Anleitung beschrieben auspolieren.

DIY für stärkere Kratzer

Ist der Lackschaden groß und eine Ausbesserung mit einer Politur oder einem Reparaturset nicht möglich, empfiehlt sich ein Lackstift. Viele Autohersteller bieten Lackstifte an, die zum Farbcode des Autos passen. Der oftmals dreistellige Code befindet sich meist auf einem Metallschild oder Aufkleber, etwa unter der Motorhaube, an der inneren Kante der Fahrertür (B-Säule), unter dem Kofferraumdeckel oder in der Bedienungsanleitung. Nach gründlicher Reinigung der Schadstelle (siehe oben) einfach einige Tropfen des Reparaturstiftes auf einen Gummispachtel geben und vorsichtig über den Kratzer ziehen. Nach dem Trocknen der Farbe kann etwaige überschüssige Farbe mit einem flüssigen Lackauffrischer und einem Poliertuch entfernt werden. Anschließend wird die Fläche mit Autopolitur in kleine Abschnitte unterteilt und poliert und am Ende eine Versiegelung aufgetragen. Wobei Letztere aus überwiegend wachsartigen Substanzen besteht und den Lack vor Umwelteinflüssen schützt.

Hausmittel: Verwenden Sie sie besser nicht!

Waschanlage Kratzer Hausmittel Autolack Zahnpasta

Zahnpasta: Der Trick, herkömmliche weiße Zahnpasta anstelle der oft teuren Politur zu verwenden, ist beliebt, sollte aber dennoch kritisch betrachtet werden. Wenn die Schleifpartikel nicht fein genug sind, können sie den Lack sogar beschädigen. Außerdem fehlt ein Finish, das eine echte Politur größtenteils mitbringt und die behandelte Stelle dauerhaft versiegelt. Nagellack: Nagellack ist Tabu. Abgesehen davon, dass es schwierig ist, die genaue Farbe zu finden, ist diese Korrektur nicht dauerhaft. Im Sommer kann Nagellack in der Hitze Blasen werfen oder einfach abplatzen.

Was passiert, wenn Kratzer nicht behandelt werden?

Tiefere Kratzer, die die Grundierung beschädigen, sollten aus mehreren Gründen nicht in Eigenregie behandelt werden. Neben der unschönen Optik ist Rost das größte Problem. Wenn Sie es nicht korrekt reparieren lassen, beginnt der Bereich mit der Zeit zu rosten, was am Ende zu einer komplizierteren Reparatur führt.

Der folgende Hinweis ist unverzichtbar: tuningblog empfiehlt aus Sicherheitsgründen, alle Reparatur, Inspektions – und Wartungsarbeiten ausschließlich in einer Fachwerkstatt durchführen zu lassen! Zwar sind unsere Informationen nach bestem Wissen und Gewissen zusammengefasst, jedoch können wir keinerlei Haftung für die Inhalte übernehmen. Alle Angaben sind deshalb „ohne Gewähr“.

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

In dieser tuningblog-Kategorie gibt es Ratgeber und Anleitungen rund um gängige Defekte / Reparaturen am Fahrzeug sowie zum Anbau von Zubehör-/Tuning-Parts. Unsere Beiträge erklären auf einfache Art und Weise häufig vorkommende Defekte und die entsprechenden Reparaturen und sie erläutern auch, wie sich die ersten Anzeichen eines Defektes bemerkbar machen. Meist haben wir in unseren Reparaturanleitungen auch erste Anhaltspunkte zu den ungefähren Kosten aufgeführt. Das Ziel von unserem „Autoreparatur Ratgeber“ ist es, mit ersten Tipps einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu schaffen. Das erspart eventuell eine langwierige Fehlersuche und kleine Dinge können vielleicht sogar direkt in Eigenregie erledigt werden. Gleiches gilt natürlich für den Anbau von Zubehör- /Tuning-Parts. Auch hier möchten wir mit Anleitungen und Tipps bei der Umsetzung helfen. Dazu haben noch viele andere Beiträge auf Lager. Folgend ein Auszug der letzten und HIER gibt es alle bisherigen Anleitungen.

weitere thematisch passende Beiträge

Motorwäsche selbst durchführen: sinnvoll oder sinnlos?

Motorwaesche Motorreinigung Kosten Auto Erlaubt 6 E1614251224549 310x165

Fahrradträger ans Auto bringen: so gehts!

Fahrradhalter Heck Fahrradtraeger 310x165

Reifen schnell selbst wechseln: so gehts!

Elektrotauto Reifen E Auto Autoreifen 310x165

Bremsscheiben wechseln / austauschen: so gehts!

Bremsscheiben Abdrehen Ueberdrehen Rost E1604479405156 310x165

tuningblog.eu – zum Thema Defekte / Reparaturen am Fahrzeug sowie zum Anbau von Zubehör-/Tuning-Parts halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.