Freitag , 19. Juli 2019

12.2 Mio. 790 tsd. 222 tsd. 7.1 tsd. 17.141

GermanEnglishFrenchItalianPolishSpanish

2019 Audi RS7 E (C8) Sportback „Widebody“ mit 900 PS

4.6
05

2019 Audi RS7 E C8 Sportback Widebody 900 PS Tuning 1 2019 Audi RS7 E (C8) Sportback Widebody mit 900 PS

Audi steckt noch mitten in der Erprobung, aber wir haben bereits ein fahrfertiges Modell des neuen RS7 Sportback fertiggestellt. Zumindest virtuell… Als Vorlage diente natürlich ein Audi A7 Sportback C8 (interne Typbezeichnung 4K) wie er seit Anfang des Jahres verkauft wird. Natürlich ein Fahrzeug mit werkseitigen S-Line Paket und LED-Laserlight Scheinwerfern. Und genau hier ging die Arbeit los. Hilfe erhielten wir, wie auch beim Audi TS6, vom Grafiker Rotislav Prokop (Artstation). Dem S-Line Stoßfänger verpassten wir einen großen Frontspoiler und geänderte Lufteinlässe. Dazu haben wir gleich die Nebelscheinwerfer entfernt. Und da es sich bei unserem RS7 um einen Widebody-Umbau handelt, wie wir ihn etwa von Tunern wie Prior-Design in Zukunft erwarten, musste der Stoßfänger rechts und links deutlich verbreitert werden.

Audi RS7 E (C8) Sportback

2019 Audi RS7 E C8 Sportback Widebody 900 PS Tuning 2 2019 Audi RS7 E (C8) Sportback Widebody mit 900 PS

Die Front erhielt noch einen typischen RS-Kühlergrill im Wabendesign und das Audi Emblem erstrahlt nun in schwarz. Leicht abgedunkelt haben wir darüber hinaus noch die Hauptscheinwerfer. Und weiter geht es mit den wuchtigen Kotflügelverbreiterungen rundum. Sie kommen ganz bewusst ohne offenliegende Verschraubungen wie die Bodykits von Liberty Walk Performance oder Pandem rocketbunny tra-kyoto. So wirkt der Umbau harmonischer und formschöner wie wir finden und passt zum Stil des Fahrzeugs. Die Verbreiterungen ziehen sich zum Teil über die Türen und verpassen dem RS7 in der Seitenansicht ein deutliches Plus an Dynamik und Aggressivität. Und auch zu sehen sind die cleanen Türen.

wir lieben das Heck von unserem RS7

2019 Audi RS7 E C8 Sportback Widebody 900 PS Tuning 11 2019 Audi RS7 E (C8) Sportback Widebody mit 900 PS

Hier haben wir die Türgriffe komplett entfernt und dazu gleich noch die Fensterrahmen vom Chrom befreit und die Scheiben dezent abgedunkelt. Der Einstieg ins Fahrzeug wird ermöglicht mittels Fernbedienung mit Handy-App die dafür sorgt, dass die Türen elektronisch aufspringen. Hierzulande übrigens NICHT erlaubt! Die Schokoladenseite des RS7 ist aber definitiv das Heck. Hier gab es eine dezente Spoilerlippe für die Heckklappe, ein schwarzes Audi Emblem und natürlich einen RS7 Schriftzug. Darüber hinaus haben wir das markante dynamische LED-Leuchtband am Heck abgedunkelt und lediglich einen roten LED-Streifen aktiviert. Das Highlight ist aber die gewaltige Sportauspuffanlage mit ihren vier großen ovalen Endrohren.

Thema Vorschlag
Extreme Customs Germany Mercedes CLA45 AMG auf CV3-R Alu’s

Vossen HC2 Schmiedefelgen in schwarz

2019 Audi RS7 E C8 Sportback Widebody 900 PS Tuning 9 2019 Audi RS7 E (C8) Sportback Widebody mit 900 PS

Die Endstücke sind in einen sportlichen Heckdiffusor integriert und die Anlage sorgt darüber hinaus natürlich für eine artgerechte Soundkulisse. Und auch einen neuen Radsatz haben wir dem RS7 spendiert. Speziell ist es eine deep concave Schmiedefelge vom Typ HC2 die bekanntlich vom amerikanischen Hersteller Vossen Wheels stammt. Sie haben wir im Format 21 Zoll verbaut und darüber hinaus mit Yokohama Advan Reifen bezogen. Hier konnten wir es uns aber nicht nehmen lassen die Gummis mit roten Reifenstickern zu verzieren wie wir sie vom legendären Jon Olsson Audi RS6 DTM Avant kennen. Und natürlich gab es auch eine deutliche Tieferlegung. Hier ist entweder ein spezielles Gewindefahrwerk, eine überarbeitete Luftfederung oder gleich ein Airride-Luftfahrwerk denkbar.

900 PS und ca. 1.250 NM sind nicht unmöglich

2019 Audi RS7 E C8 Sportback Widebody 900 PS Tuning 3 2019 Audi RS7 E (C8) Sportback Widebody mit 900 PS

Jedenfalls ist der RS7 deutlich in Richtung Boden abgetaucht. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird der kommende RS7 seitens Audi sogar mit der E-Hybrid-Technik vom Panamera Turbo S ausgestattet. In unseren Köpfen hat er deshalb einen 4,0-Liter-Biturbo-V8 und einen Elektromotor erhalten. Die Serienleistung könnte im Bereich der 750 PS liegen! Mittels neuer Turbolader, einem Chiptuning, der oben erwähnten Sportauspuffanlage sowie einem Carbon Air-Intake-System kommt unser Exemplar allerdings auf beeindruckende 900 PS und ca. 1.250 NM Drehmoment. Ihr findet das übertrieben? Das RS6-E 1000 Concept, auf Basis des „alten“ RS6, schafft schon jetzt über 1.000 PS! Keine Unmöglichkeit also.

und wer baut ihn jetzt?

2019 Audi RS7 E C8 Sportback Widebody 900 PS Tuning 4 2019 Audi RS7 E (C8) Sportback Widebody mit 900 PS

Die Leistungssteigerung in unserem RS7 sollte ausreichen um in nur 3 Sekunden auf 100 km/h zu beschleunigen und nach gut 6 Sekunden schon die 160 km/h Schallmauer zu durchbrechen. Die 8-Stufen-Tiptronic hilft dem RS7 E von tuningblog.eu auf über 330 km/h zu beschleunigen und damit dem Vorgänger (C7) die Rücklichter zu zeigen. Jetzt fehlt nur noch ein edles Interieur von Neidfaktor und der RS7 kann an den Start gehen. Wir sind gespannt ob unser virtuelles Exemplar von einem Tuner irgendwann in die Tat umgesetzt werden wird. Wir denken, dass keine der oben erwähnten Modifikationen unmöglich ist. Lediglich bei denen Türen ohne Türgriffen lassen wir „vielleicht“ mit uns reden 😉 Wir wünschen Euch viel Spaß beim Anschauen der Bilder und natürlich dem Video.

Thema Vorschlag
Video: Ordentlich Schub im Opel Astra F beim Bergrennen

(Foto/s + Video: tuningblog.eu)

Das sind die virtuellen Änderungen:

  • Audi RS7 E Sportback (C8)
  • S-Line Paket rundum
  • abgedunkelte LED-Laserlight Scheinwerfer
  • verbreiterter Stoßfänger mit Frontspoiler und geänderten Lufteinlässen
  • Nebelscheinwerfer entfernt
  • schwarzer RS-Kühlergrill im Wabendesign
  • Audi Emblem in schwarz vorn und hinten
  • Kotflügelverbreiterungen rundum (ohne offenliegende Verschraubungen)
  • Türgriffe entfernt
  • Fensterrahmen, Außenspiegel etc. in schwarz
  • Spoilerlippe für die Heckklappe
  • LED-Leuchtband am Heck abgedunkelt, roter LED-Streifen aktiviert
  • Sportauspuffanlage mit vier großen ovalen Endrohren
  • Heckdiffusor
  • Vossen Wheels deep concave Schmiedefelgen vom Typ HC2 (21 Zoll, glänzend schwarz)
  • Yokohama Advan Reifen mit roten Reifenstickern
  • Tieferlegung (spezielles Gewindefahrwerk, überarbeitete Luftfederung, Airride-Luftfahrwerk)
  • Antrieb: E-Hybrid-Technik vom Panamera Turbo S + 4,0-Liter-Biturbo-V8 (Serienleistung ca. 750 PS)
  • Leistungssteigerung auf 900 PS und ca. 1.250 Newtonmeter Drehmoment mittels neuer Turbolader, Chiptuning, Sportauspuffanlage, Carbon Air-Intake-System
  • ca. 3 Sekunden auf 100 km/h, ca. 6 Sekunden auf 160 km/h, Max. 330 km/h

2019 Audi RS7 E C8 Sportback Widebody 900 PS Tuning 7 2019 Audi RS7 E (C8) Sportback Widebody mit 900 PS

Wir haben noch viele tausend weitere Tuning-Berichte auf tuningblog.eu, wenn Ihr einen Auszug sehen wollte dann klickt einfach HIER. Und auch echte RS7 haben wir noch jede Menge weitere, folgend ein kleiner Auszug:

Goldene Vossen Wheels RS74 Felgen am Porsche 918 Spyder

Vossen Wheels RS74 Felgen Porsche 918 Spyder Tuning mattschwarz 1 310x165 2019 Audi RS7 E (C8) Sportback Widebody mit 900 PS

Über 1.000 PS geplant in diesem 2018 Audi RS7 Performance

APR Stage3 2018 Audi RS7 Performance Tuning 1 310x165 2019 Audi RS7 E (C8) Sportback Widebody mit 900 PS

Radi8 R8CM9 Felgen und Clinched Bodykit am Audi RS7

Radi8 R8CM9 Clinched Bodykit Audi RS7 Tuning 1 310x165 2019 Audi RS7 E (C8) Sportback Widebody mit 900 PS

„The Shark Project“ – edles Interieur im Neidfaktor Audi RS7

The Shark Project Interieur Neidfaktor Audi RS7 Tuning 11 310x165 2019 Audi RS7 E (C8) Sportback Widebody mit 900 PS

Porsche Panamera GranTurismo auf Vossen RS74 Felgen

Porsche Panamera GranTurismo Vossen RS74 Tuning 1 310x165 2019 Audi RS7 E (C8) Sportback Widebody mit 900 PS

Besonders „wide“: Widebody Audi RS7 vom Tuner M&D

Widebody Audi RS7 PD700 Prior Tuning Rennen Forged 21 310x165 2019 Audi RS7 E (C8) Sportback Widebody mit 900 PS

2019 Widebody Audi RS7 E (C8) Sportback

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Tom W.

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 arbeitet er für tuningblog.eu. Thomas hat eine finanziell desaströse Beziehung zu Autos (jeder Cent wird investiert). Er träumt von einem BMW E31 und einem Hennessey 6x6 Ford F-150, kann sich aber nicht entscheiden. Der beste Freund ist deshalb ein langweiliger VW. Bücher, Hefte, Prospekte über Autotuning & Tuning passten nicht mehr in sein Regal hinein was zur Folge hatte, dass er selbst ein lebendes Lexikon der Tuningeschichte wurde.

Auch cool oder...?

Mercedes A35 SIIND CAB DO NOT CALL Tuning Sidney Industries e1563445716635 310x165 Video: Mercedes A35 SIIND CAB   DO NOT CALL by Sidney Industries

Video: Mercedes „A35 SIIND CAB – DO NOT CALL“ by Sidney Industries

5.0 01 Basis: Mercedes AMG A 35 W177 Projekt: A35 SIIND CAB – DO NOT …

BBS FI R BMW M2 Competition F87N M2C Tuning 25 310x165 Dezent   BMW M2 Competition von Performance Technic

Dezent – BMW M2 Competition von Performance Technic

4.7 40 Fragt man M-Enthusiasten nach dem ultimativen „M“ so wird ein großer Teil den …

Nelson Racing Engines tuningblog NRE 310x165 Video: Eindrucksvoll   1.200 PS LS V8 läuft 5 min. Vollgas

Video: Eindrucksvoll – 1.200 PS LS V8 läuft 5 min. Vollgas

5.0 06 BiTurbolader verbaut LS-V8 Triebwerk Leistung ca. 1.200 PS Tuning by Nelson Racing Engines …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.