2024 Aston Martin Valiant: mit V12, Schaltgetriebe & als limitierte Edition!

Der Aston Martin Valiant (2024) ist eine besondere Kreation mit V12 und Schaltgetriebe, die auf Wunsch von Fernando Alonso entstanden und stark limitiert ist. Für die Rennstrecke gemacht, für die Straße zugelassen – sinngemäß beginnt so die gestrige Pressemitteilung, die den Aston Martin Valiant vorstellt. Der Valiant hebt die Elemente des Valour auf ein neues Level. Denn, wenn man schon die Expertise von einem der weltweit besten Rennfahrer nutzen kann, sollte man die Gelegenheit ergreifen.

2024 Aston Martin Valiant

Der neue Valiant wurde speziell nach den Wünschen von Alonso entwickelt, der für Aston Martin im Formel-1-Team fährt. Der spanische Superstar wünschte sich eine leichtere, sportlichere und zeitgleich extremere Version des Valour. Und, wie könnte man einem zweifachen F1-Weltmeister und zweifachen Le-Mans-Sieger einen solchen Wunsch abschlagen? Dass der Valiant vom Valour abgeleitet ist, sieht man an vielen Details, von der Front bis zum Heck. Aber er verschärft den Stil des Basismodells deutlich.

Die Formen des britischen Sportlers sind weniger darauf ausgelegt, allen zu gefallen – auch wenn das Design natürlich trotzdem faszinierend ist – sondern darauf, funktional zu sein und die Luft optimal zu trennen. Von den 21-Zoll-Magnesium-Alus bis zum Heckspoiler und den gewellten Kotflügeln bis zum abgeschnittenen Heck – jedes Detail des Valiant ist auf optimale Aerodynamik ausgelegt. Und ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Gewicht, das durch den Einsatz von Carbon für jeden Quadratzentimeter der Karosserie erheblich reduziert wurde.

Klangkulisse wie ein typischer Aston Martin!

Ein besonderes Highlight ist die Sportauspuffanlage, die vom Diffusor umrahmt wird. Vier Titanrohre verleihen dem V12-Monster im Bug eine heftige Akustik. Und im Interieur dominiert eine offene Schaltkulisse im Carbongehäuse, die die Mechanik komplett sichtbar macht. Es ist der unbestrittene Star: das 6-Gang-Schaltgetriebe, perfekt abgestimmt auf den V12-Motor. Ein mechanisches Meisterwerk, das den Sportler definitiv einzigartig macht.

Die Kabine des Valiant ist für zwei Personen ausgelegt und erfreut sich über zwei Sitze aus Carbon. Und Kohlefaser findet sich auch in vielen anderen Details wieder, ergänzt durch Alcantara, Leder und andere hochwertige Materialien. Der Valiant ist ganz klar für die Rennstrecke gemacht und erfreut sich deshalb über Renngurte, einen integrierten Halbkäfig und viele weitere Motorsport-Elemente. Und trotz des analogen Charakters fehlen moderne digitale Features nicht, wie die beiden Monitore für die Instrumentierung und das Infotainment zeigen.

5,2-Liter-Twin-Turbo-V12

Unter der Haube des Valiant wartet ein traumhafter 5,2-Liter-Twin-Turbo-V12, der 745 PS und 753 Nm Drehmoment abliefert. Eine Carbon-Keramik-Sportbremsanlage mit 410-mm-Scheiben vorn und 360-mm-Pizzatellern hinten sorgt dafür, dass all die Macht jederzeit kontrolliert wird. Die genauen Beschleunigungswerte wurden allerdings noch nicht bekannt gegeben, aber sie werden den hohen Erwartungen sicherlich gerecht werden.

Der neue Aston Martin Supersportler verzichtet zwar komplett auf eine Elektrifizierung, hat im Vergleich zum Valour aber dennoch zahlreiche technische Neuerungen dabei. Dazu zählen die neuen Multimatic Adaptive Spool Valve (ASV)-Dämpfer, die das Fahrverhalten in Echtzeit anpassen können. Das hochentwickelte System stammt direkt aus dem Motorsport. Und natürlich hat der Valiant auch verschiedene Fahrmodi dabei, mit denen das Ansprechverhalten des V12 und andere Parameter individuell angepasst werden können.

Streng limitiert auf 38 Stück!

Es werden (leider) nur 38 Valiant gebaut, und die Preise sind bisher, wie auch die Beschleunigungswerte, nicht bekannt. Angesichts der Tatsache, dass der Valour für über eine Million Euro verkauft wurde, könnte die noch sportlichere Version problemlos 1,5 Millionen Euro oder sogar noch mehr kosten. Seine offizielle Premiere ist für das Goodwood Festival of Speed geplant, wo er von Fernando Alonso, seinem Paten und ersten Kunden, auf der berühmten englischen Rennstrecke gefahren wird.

weitere thematisch passende Beiträge

Aston Martin Vanquish Zagato Shooting Brake: ein rollender Traum

Aston Martin DBX707: Modelljahr 2025 in den Startlöchern!

2024 Aston Martin Valiant: mit V12, Schaltgetriebe & als limitierte Edition!
Bildnachweis / Quelle: Aston Martin
„tuningblog.eu“ – das Tuning-Magazin
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Problemlösung bei Zünd- und Verbrennungsproblemen? Die Infos!
Zünd- und Verbrennungsprobleme treten ausschließlich bei Ottomotoren (allgemein als „Benziner“ bezeichnet) auf,...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert