Sonntag , 29. November 2020
Tipps

Baojun

Die Automarke Baojun wurde im Jahr 2010 vom SAIC-GM-Wuling Joint-Venture gegründet, und der Markenname bedeutet „geschätztes Pferd“. Das erste Modell war der wenig erfolgreiche Baojun 630, den es sowohl als Limousine als auch als Kompakten mit Schrägheck gab. Durch den kontinuierlichen Ausbau der Modellpalette und die Einführung diverser SUV-Modelle und Kleinwagen avancierte die Marke jedoch zu einer der beliebtesten Marken in China. Die Technik der Modelle stammt aus dem GM-Regal und die Motoren verrichten sowohl in Chevrolet- als auch in älteren Opel-Modellen ihren Dienst. Eine Besonderheit der Marke ist die Verwendung von zwei unterschiedlichen Logos, welche die unterschiedlichen Preisklassen und Zielgruppen der Modelle verdeutlichen sollen. In Sachen Tuning steckt die Marke noch in den Kinderschuhen, aber aufgrund der bewährten GM-Technik und den Turbomotoren ist es kein Hexenwerk, einen Baojun in der Leistung zu steigern. Optisches Tuning ist bei Baojun noch relativ selten, aber das wird sich mit der Zeit sicherlich noch ändern, da die Marke bis zu 1 Million Fahrzeuge pro Jahr im Reich der Mitte an den Mann und an die Frau bringt.