BMW Art Car 2024: Der BMW M Hybrid V8 als rasendes Kunstwerk!

Gestern, also am Dienstagabend, wurde im Centre Pompidou in Paris das 20. BMW Art Car vorgestellt, das bei den 24 Stunden von Le Mans (15./16. Juni) starten wird. Die New Yorker Künstlerin Julie Mehretu hat den M Hybrid V8 in ein „performatives Gemälde“ verwandelt. Das rollende Kunstwerk trägt die Startnummer 20 und wird von Robin Frijns, Rene Rast und Sheldon van der Linde gefahren. Van der Linde war direkt begeistert vom „mutigen Graffiti-Look“, den Mehretu wählte.

BMW Art Car 2024

Er plant zudem, einen besonderen Helm in Le Mans zu tragen, der von Mehretus Stil inspiriert ist. Er empfindet es zudem als riesengroße Ehre, bei seinem ersten Le-Mans-Start eines der legendären BMW Art Cars zu fahren.Mehretu versteht ihr Art Car als performatives Gemälde, geschaffen für die Rennstrecke und nicht fürs Museum. Das Unikat entstand in Zusammenarbeit mit Motorsport- und Ingenieurteams und wird erst nach dem Rennen in Le Mans als fertig betrachtet.

Die Künstlerin überführt erstmalig ein zweidimensionales Bildmotiv in eine dreidimensionale Darstellung, was ihr gut gelang. Mehretus Design basiert auf ihrem Gemälde „Everywhen“ (2021 – 2023), das aktuell im Palazzo Grassi in Venedig zu sehen ist und später in die Sammlung des New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) übergeht. BMW-Motorsportchef Andreas Roos betont, dass der M Hybrid V8 aber nicht nur durch sein Design, sondern speziell durch seine Performance überzeugen soll.

Art Cars haben bei BMW Tradition

Frijns, Rast und van der Linde sind die Fahrer, die in dieser Saison schon bewiesen haben, dass sie um Top-Resultate in der Hypercar-Klasse kämpfen können. Seit fast 50 Jahren kooperiert BMW bei der Optik seiner Rennfahrzeuge mit verschiedenen Künstlern aus aller Welt. In der Vergangenheit wurden die BMW Art Cars unter anderem von Alexander Calder (1975), Frank Stella (1976), Roy Lichtenstein (1977), Andy Warhol (1979), Jenny Holzer (1999) und Jeff Koons (2010) entworfen. Mit dem 20. BMW Art Car setzt BMW also seine Tradition fort und verbindet Kunst und Motorsport auf einzigartige Weise.

weitere thematisch passende Beiträge

BMW XM Mystique Allure in Cannes – in Samt und Pailletten!

BMW M4 CS (G82) LCI mit 550 PS | auf 100 km/h schneller als der CSL!

BMW Art Car 2024: Der BMW M Hybrid V8 als rasendes Kunstwerk!
Bildnachweis / Quelle: BMW
„tuningblog.eu“ – das Tuning-Magazin
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Klassiker aus Stuttgart auf BBS-Felgen- Mercedes 190E!
In den 1980er-Jahren sah die Automobilwelt noch völlig anders aus. Damals war...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert