Montag , 27. Mai 2024
Menu

BMW X4 M40i Facelift mit 430 PS & 22 Zöllern von Dähler!

Lesezeit 3 Min.

BMW X4 M40i Facelift mit 430 PS & 22 Zöllern von Dähler!

Dieser BMW X4 M40i Facelift mit Individual-Lackierung in „Malachitgrün“ ist ein Projektfahrzeug der Dähler Design & Technik GmbH aus Belp in der Schweiz. Der M40i (G02 LCI) liefert aufgrund einer Tuning-Kur deutlich über 400 Pferdchen und zudem bekam das SUV-Coupé auch noch weitere Tuning-Parts spendiert. Doch bleiben wir bei der Leistungssteigerung. Konkret überwindet der X3 die 400-PS-Hürde in zwei Stufen. Der ab Werk 360 PS & 500 NM starke M Performance-X4 erhält seitens Dähler eine elektronische Leistungssteigerung auf 410 PS & 610 Newtonmeter und wem das nicht genügt, der kann eine zweite Leistungsstufe auf stattliche 430 PS & 630 Newtonmeter ordern. Damit dürfte der Sprint auf Landstraßentempo, der im Serienzustand schon nur 4,9 Sekunden beträgt, wahrscheinlich unter die 4,5 Sekunden Marke fallen.

BMW X4 M40i Facelift

Und natürlich wir das Leistungsplus auch mit einem satten Sound untermauert. Und zwar in Form vom Dähler-Nachschalldämpfer mit vier Endrohren (mit verschiedenen Finishs in Mattschwarz oder Satinsilber), die auf Wunsch auch als komplette Abgasanlage mit Hochleistungskatalysatoren und Klappensteuerung per Fernbedienung verbaut werden können.  Und dann wäre da noch der hauseigene Radsatz. Egal, ob 20, 21 oder 22 Zoll, für den X4 hat Dähler seine Designs CDC1 und CDC2 passend gemacht. Bestückt sind diese mit maximal 305 Millimeter breiten Reifen an der Hinterachse und 255er Schlappen vorn, womit die maximal 430 PS in Kombination mit dem Allradantrieb xDrive souverän in Vortrieb umgewandelt werden.

Sportfahrwerk oder Sportfedern

BMW X4 M40i Facelift mit 430 PS & 22 Zöllern von Dähler!

Die Radsätze können zudem in jeder beliebigen Wunschfarbe lackiert werden und schauen am besten aus, wenn sie mit der optionalen Tieferlegung um 25 Millimeter mittels klassischer Sportfedern oder mittels in Höhe und Härte einstellbarem Sportfahrwerk kombiniert sind. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um Fahrzeuge der Dähler Design & Technik GmbH? Dann klickt einen der folgenden Beiträge an!

weitere thematisch passende Beiträge

Tuning von dÄHLer für den neuen BMW M4 & M3!

BMW X4 M40i Facelift mit 430 PS & 22 Zöllern von Dähler!

BMW M240i (G42) mit erstem Tuning von dÄHLer!

BMW X4 M40i Facelift mit 430 PS & 22 Zöllern von Dähler!

MINI John Cooper Works GP3 als „DCL dÄHLer Competition Line“

BMW X4 M40i Facelift mit 430 PS & 22 Zöllern von Dähler!

BMW M440i Cabriolet (G23) mit Tuning-Parts von dÄhler!

BMW X4 M40i Facelift mit 430 PS & 22 Zöllern von Dähler!

BMW X4 M40i Facelift mit 430 PS, 22 Zöllern und in Malachitgrün von Dähler!
Bildnachweis: Dähler Design & Technik GmbH
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert