Sonntag , 14. April 2024
Menu

2023 Mercedes-AMG G63 4×4² als Brabus B700 AMG G 63 4×4²!

Lesezeit 4 Min.

2023 Mercedes-AMG G63 4×4² als Brabus B700 AMG G 63 4×4²!

Seit 1979 ist die Mercedes-Benz G-Klasse, auch bekannt als „G-Wagen“, als Abkürzung für „Geländewagen“, am Markt. Seither hat sich der einstige Militär-Geländewagen, der bis heute bei Magna Steyr in Österreich produziert wird, allerdings deutlich verwandelt. Besonders im Bereich der Individualisierungen hat sich viel getan rund um das Thema G-Klasse. Zwar blieb die Grundform kastenförmig, besonders das Interieur ist aber nicht mehr mit damals zu vergleichen. Und im Hinblick auf die Geländetauglichkeit ist insbesondere die erfolgreiche G 63 4×4² Version (4×4 Squared Limited Edition) die Benchmark und dem Ur-G von damals weit überlegen. Speziell die Optik eines Monstertrucks ist gewaltig. Ab Werk hat der G 63 4×4″hoch2″ mächtige Radlaufverbreiterungen in Carbon dabei, es gibt einen Dachspoiler mit LED-Fernlichtbalken, eine Außenschutzleiste mit Zierlage in Carbonoptik und diverse weitere Anbauteile.

Brabus B700 AMG G 63 4×4

Weiter geht es mit einem Unterfahrschutz vorn und hinten, einem Reserveradhalter mit Carbon-Abdeckung sowie mit netten Spielereien wie einer Umfeldbeleuchtung, die mittels Projektoren das 4×4² Logo auf den Boden projiziert. Dazu steht der Über-G auf 22 Zoll AMG Schmiedefelgen im Vielspeichen-Design, mit Offroadreifen und hat zusätzliche Schmutzfänger dabei. Weitere Leckerbissen sind eine AMG Hochleistungs-Bremsanlage mit 420 mm Scheiben vorn und 380 mm Scheiben hinten, dem AMG RIDE CONTROL Fahrwerk und natürlich den gewaltigen Portalachsen, die 91 Zentimeter Wattiefe ermöglichen. Der 2022 Mercedes-AMG G 63 4×4² mit 585 PS & 850 NM-V8 ist zudem jetzt ein „echter AMG“ und kein G 500 (422 PS & 610 Nm) wie sein Vorgänger und besitzt neben den erwähnten Portalachsen mit Einzelradaufhängung vorn noch Sperren und permanenten Allradantrieb. Allerdings ist die Bodenfreiheit mit 351 Millimetern gegenüber dem Vorgänger mit 450 Millimetern deutlich geringer. Das waren die wichtigsten Infos zum Serienfahrzeug!

Brabus B700 Mercedes-AMG G 63 4×4 Squared SUV

2023 Mercedes-AMG G63 4×4² als Brabus B700 AMG G 63 4×4²!

Und nun zu diesen pechschwarzen Fahrzeugen vom Tuner Platinum Motorsport Group. Der Extrem-Offroader bekam das Brabus B700 Upgrade-Paket spendiert und damit stehen hier die ersten beiden uns bekannten Brabus B700 Mercedes-AMG G 63 4×4 Squared SUVs überhaupt. Beide Fahrzeuge sind mit dem BRABUS B700 Motor-Upgrade bestückt und beide haben auch eine BRABUS Klappenanlage unter dem Blech. Dazu gesellen sich BRABUS Blow-Off-Ventile, es gab eine BRABUS Frontschürze mit LED-Zusatzleuchten und den Bug ziert ein BRABUS Frontgrill mit Carbon-Einfassung und rotem BRABUS B-Logo, das sogar beleuchtet wird. Auch die Motorhaube aus Carbon kommt von Brabus. Doch damit nicht genug. Denn auch im Interieur hat sich etwas getan. Hier zeigt sich nämlich eine BRABUS Innenausstattung mit schicken Türverriegelungsstiften, Sportpedalen, beleuchteten Einstiegsleisten aus Carbon, BRABUS Fußmatten und sogar zwei 12 Zoll (ca. 30 cm) Subwoofer sind verbaut.

2023 Mercedes-AMG G63 4×4² als Brabus B700 AMG G 63 4×4²!

Laut Platinum gibt es aktuell keine weiteren BRABUS-Komponenten als die verbauten im Handel. Doch schon im März/April 2023 soll das komplette Brabus-Upgrade für den G 63 4×4² der Modellgeneration W 463A erhältlich sein. Eines der Fahrzeuge aus dem Video mit satinschwarzer PPF-Folierung kostet, soweit uns bekannt, unglaubliche 645.000 US-Dollar. Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um Fahrzeuge vom Tuner? Dann klickt einen der folgenden Beiträge an!

weitere thematisch passende Beiträge

Brabus Mercedes-AMG GT 63 S 4-Türer Coupé vs. BMW M5!

2023 Mercedes-AMG G63 4×4² als Brabus B700 AMG G 63 4×4²!

SMART #1 Brabus: 430 PS & 543 NM schieben den Zwerg an!

2023 Mercedes-AMG G63 4×4² als Brabus B700 AMG G 63 4×4²!

Mercedes-Maybach S 580 4Matic als Brabus 600 Masterpiece!

2023 Mercedes-AMG G63 4×4² als Brabus B700 AMG G 63 4×4²!

Irre: BRABUS P 900 ROCKET EDITION „One of Ten“!

2023 Mercedes-AMG G63 4×4² als Brabus B700 AMG G 63 4×4²!

2023 Mercedes-AMG G63 4×4² als Brabus B700 AMG G 63 4×4!
Bildnachweis: Platinum Motorsport
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert