Donnerstag , 29. Oktober 2020
Tipps

Brabus tunt den GLA Crossover

Lesezeit ca. < 1 Minute

Für den neuen GLA hat Brabus sein Tuningkit vorgestellt. Der neue Crossover bekommt ein Aerokit, neue Felgen und eine Leistungssteigerung um ca. 10%. Genug um sich von der Masse abzuheben. Brabus stellt das Bodykit sowie auch die Leistungssteigerung für alle GLA Versionen zur Verfügung. Diesel+Benziner sowie auch das Topmodell GLA 45 AMG werden auf Wunsch bearbeitet.

(Foto: Brabus Tuning)
Das Topmodell der GLA 45 AMG fährt bei Brabus mit 400PS anstatt der Serienleistung von 360PS vom Hof und das bei Bedarf mit 270 km/h, dank Brabus V/max Unit. Das Drehmoment wächst auf stattliche 500 Newtonmeter. Diese Leistungssteigerung reicht aus um in 4,4 Sekunden auf Tempo 100 zu stürmen. Das Tuning beinhaltet des weiteren noch Aerodynamik Komponenten sowie maßgeschneiderte Alufelgen von 18 bis 21 Zoll. Damit man auch hört das da ein „Brabus“ kommt gibt es noch eine geänderte 4 Rohr Edelstahlanlage für fast alle Modelle. Bei Bedarf kann man sich noch einen Heckspoiler montieren lassen.

Mercedes GLA Brabus 7 Brabus tunt den GLA Crossover

Ein optisches Highlight ist ganz sicher das am X156 (Werksbezeichnung) verbaute Einstiegsleisten Set. Wer die Tür öffnet oder einen Knopf auf der Fernbedienung drückt aktiviert die schicke LED Beleuchtung .

Finanzierung Smava tuningblog1 Brabus tunt den GLA Crossover

youtube tuningblog.eu  Brabus tunt den GLA Crossover



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.