1993er Bugatti EB 112-Prototyp wechselte den Besitzer!

Lesezeit 4 Minuten

1993 Bugatti EB 112 Prototyp 13 1993er Bugatti EB 112 Prototyp wechselte den Besitzer!

Bugatti ist eine der legendärsten Automobilmarken unserer Zeit, und es ist immer ein besonderes Highlight, wenn Prototypen oder Einzelstücke der Marke bei renommierten Auktionshäusern versteigert werden. Doch viele Autofans wissen wahrscheinlich nicht, dass es auch mal viertürige Prototypen der High-End-Marke gab, welche damals im alten Bugatti-Werk in Campogalliano, Italien vom Band liefen. Das Modell, das leider nie über den Status einer Studie hinauskam, hörte auf den Namen EB 112, und wurde 1993 auf dem Genfer Autosalon der Weltöffentlichkeit präsentiert. Neben dem damaligen Hypercar EB 110 wollte man noch ein zweites, Alltags-tauglicheres Modell auf den Markt bringen, welches die luxuriöse Komponente deutlich stärker betont, als der legendäre Supersportwagen.

Eine eierlegende Wollmilchsau!

Ganze drei Prototypen entstanden von der Luxuslimousine, von denen zumindest ein Exemplar, nämlich das mit der Fahrgestellnummer 39002, bis heute überlebt hat. Denn dieses wurde in der Nähe von München bei einem Luxus-Autohändler namens Schaltkulisse jetzt verkauft, und wechselte für eine nicht näher genannte Summe den Besitzer. Es sei dazugesagt, dass das Fahrzeug bereits am 27. April 1993 bestellt, jedoch erst im Jahre 2000 ausgeliefert wurde. Die Erstzulassung des Wagens datiert sogar vom 13. Februar 2003.

Der Tachometer zeigt 2.423 Meilen an, was ungefähr 3.900 Kilometern entspricht, und aufgrund der Tatsache, dass das Exemplar einen Meilentacho besitzt, gehen wir davon aus, dass der ursprüngliche Auftraggeber aus den Vereinigten Staaten stammt. Heute kaum noch vorstellbar, in Zeiten, in denen die Marke Bugatti auf Hypercars setzt, welche mit immer neuen Leistungs- und Geschwindigkeitsrekorden zu glänzen versuchen, war der EB 112 eine viertürige Luxuslimousine, die ihre Passagiere mit feinstem Reisekomfort und großzügigen Platzverhältnissen verwöhnt. Dabei hat man sogar an das Gepäck gedacht, und spendierte dem eleganten, viertürigen Gran Turismo einen ausreichend großen Kofferraum, mit dem man auch mal ein Golfbag oder die neuesten Designer-Kreationen der Modewelt problemlos transportieren kann.

Wir fangen an, in Erinnerungen zu schwelgen, und wünschen uns insgeheim, dass man sich bei Bugatti und Rimac dazu entschließt, noch einmal einen Versuch zu starten, um ein viertüriges Luxuscoupé auf den Markt zu bringen. Vielleicht im Stile des Koenigsegg Gemera. Gerne darf es eine große Heckklappe und einen Hybrid-Antrieb besitzen, wenn es solch betörende und hinreißende Formen trägt, wie der EB 112. Diverse historische Vorbilder werden in der zeitlos eleganten Designsprache des Fahrzeugs zitiert, und ganz im Gegensatz zum damaligen EB 110 kommt er vollkommen ohne martialische Elemente aus.

6-Liter-V12-Saugbenziner treibt den EB 112 an!

Für Bugatti-Verhältnisse schon fast bescheiden gibt sich die Zylinderzahl. 12 Zylinder müssen dem wohl nobelsten Bugatti der jüngeren Vergangenheit reichen, um daraus stramme 456 PS zu produzieren. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 300 Kilometern pro Stunde angegeben, und der Standardsprint von 0 auf 100 km/h gelingt in nur 4,3 Sekunden. Für die damalige Zeit waren das Fabelwerte, welche auch heute noch ein Ausrufezeichen im Segment der Luxuslimousinen setzen.

1993 Bugatti EB 112 Prototyp 3 1993er Bugatti EB 112 Prototyp wechselte den Besitzer!

Unser Fazit zum Bugatti EB 112:

Noch heute ist der EB 112 ein begehrenswertes Traumauto, und er gehört sicherlich zu den schönsten und stilvollsten Kreationen der 90er-Jahre. Falls ihr das auch so seht, dann könnt ihr gerne die Bildergalerie anklicken, die wir dem Artikel am Ende beigefügt haben. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

1968 Chevrolet Camaro mit Kompressor LS3 V8-Motor!

1968 Chevrolet Camaro Kompressor LS3 V8 Motor Restomod Header 310x165 1993er Bugatti EB 112 Prototyp wechselte den Besitzer!

1969er Ford Mustang mit Coyote-V8 von GT Graphics & Custom!

1969er Ford Mustang Coyote V8 GT Graphics Custom Restomod Tuning 37 310x165 1993er Bugatti EB 112 Prototyp wechselte den Besitzer!

Volvo 240 Limousine mit Ford-V8-Kompressorbenziner!

Volvo 240 Limousine Ford V8 Kompressorbenziner Restomod Swap Tuning 6 310x165 1993er Bugatti EB 112 Prototyp wechselte den Besitzer!

1993er Bugatti EB 112-Prototyp wechselte den Besitzer!
Bildnachweis: schaltkulisse.de

1993 Bugatti EB 112 Prototyp 13 1993er Bugatti EB 112 Prototyp wechselte den Besitzer!

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de Deutsch
X