LokJaw Chevrolet C20 Pickup von Banks Power!

de Deutsch

LokJaw Restomod Chevrolet C20 Pickup Banks Power Tuning 2

Während wir uns hierzulande in der Regel mit 1,6- bis 2,0-Liter-„Dieselmotörchen“ beschäftigen, gibt es in Amerika den schon im Jahr 2001 eingeführten Isuzu/GM-Duramax-V8. Das ist ein Monstermotor mit wahnwitzigen 6,6-Litern-Hubraum und bis zu 557 PS, der im Silverado- oder Sierra-Pickup-Truck zum Einsatz kommt. Das Triebwerk ist aber auch äußerst beliebt als sogenannter Motor-Swap und kommt gern mal in einem Hummer H1, einem Chevy C10 oder in einem alten Suburban zum Einsatz. Und auch in einen Chevrolet C20 aus dem Jahr 1966 passt der V8. Bestes Beispiel ist dieses Fahrzeug als Projekt LokJaw von den Spezialisten von Banks Power aus dem bei Los Angeles gelegenen Azusa. Und der SEMA-Umbau soll eine wichtige Aufgabe erfüllen. Er soll die Information verbreiten, dass Banks Power das L5P-Aggregat ab voraussichtlich Frühjahr 2022 als Crate Engine anbieten wird. Offiziell nennt er sich Banks R866SC und er ist von Banks Power scheinbar nicht im Serienzustand erhältlich. Verkauft wird er nämlich mit einem fetten Whipple Gen 5-3,8-Liter-Zweischrauben-Kompressor obendrauf und einer Leistung von ca. 610 bis 660 PS. Und im LokJaw Ratlook-Klassiker von den Bildern ist der R8866SC sogar in Kombination mit einer Nitro-Einspritzung und einem neuen Kühler verbaut und hängt an einem Allison 1000-Sechsgang-Getriebe von ATS Diesel.

Restomod Chevrolet C20

Die Leistung des Triebwerks mit MoTeC M142-Motorsteuergerät soll so ganz nebenbei im vierstelligen Bereich liegen! Um das zu erreichen installierte man auch eine kurze Sidepipe-Auspuffanlage und unübersehbar ist auch der Rest des C20 weit weg von der Serie. Unter dem Patina-Rostblech befindet sich ein brandneues angepasstes und verstärktes Roadster Shop-Chassis, das aufgrund einer äußerst heftigen Tieferlegung mittels Airride-Luftfahrwerk auf Wunsch sogar die Straße berührt. Doch dafür waren viele Anpassungen nötig. Deshalb ist der Boden der Fleetside-Karosserie mit langer Ladefläche nach oben versetzt, was auch für die riesigen Innenradkästen gilt.

LokJaw Restomod Chevrolet C20 Pickup Banks Power Tuning 13

Außen endet die Karosserie jetzt etwa auf Höhe der oberen Kanten der vorderen Kotflügel respektive der Ladeflächen-Seitenwände. Und das Resultat ermöglicht viel Platz für einen Satz XXL-Felgen mit Nitto-Bereifung und 8-Loch-Anschluss. Verbaut sind an der Vorderachse Rundlinge im Format 8,5×22 Zoll und hinten sind es wahnwitzige 10,5×22 Zoll. Die Custom-Einteiler kommen von Sparc Industries und sind aus vollen Aluminium-Blöcken gefräst. Besonders die vielen Finnen am Rand zur Be- und Entlüftung vom Motorraum und der Bremsanlage sind dabei ein Blickfang.

mit TX6R Big Brake-Kit von Wilwood

LokJaw Restomod Chevrolet C20 Pickup Banks Power Tuning 11

Und natürlich ist auch die Bremse längst nicht mehr Serie. Banks Power installierte ein Big Brake-Kit von Wilwood an beiden Achsen, das mit 6-Kolben-Sätteln und 381-mm-Scheiben die Fuhre wieder artgerecht zum Stehen bringt. Dinge wie der weiße Kühlergrill mit Doppelscheinwerfer-Layout, die Lufteinlässe statt innerer Scheinwerfer oder Blinker bis hin zur nach vorn aufklappbaren Fronthaube möchten wir ebenfalls noch erwähnen. Und ein Blick in den Innenraum offenbart auch hier viel Neues. Zu sehen ist unter anderem eine neue Lederausstattung von TMI, es gab ein Armaturenbrett mit einem volldigitalen MoTeC-Display in einem gefrästen Rahmen, und darüber hinaus sind auch noch vier hauseigene, digitale iDash DataMonster-Rundinstrumente zu sehen. Auch die vollständig konfigurierbaren Bildschirme können auf Wunsch noch diverse Eckdaten vom Triebwerk anzeigen. Mit schicken Details wie einem zweiteiligen Lederlenkrad von Sparc Industries mit drei Aluminium-Speichen, einer 12-Uhr-Markierung und Schaltpaddel von Powertrain Control Solutions wird das Cockpit eindrucksvoll abgerundet. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

Porsche Carrera 4 Cabriolet (964) als Baja-Offroader!

Baja Porsche Carrera 4 Cabriolet 964 Offroader 2 310x165 Porsche Carrera 4 Cabriolet (964) als Baja Offroader!

Restomod Porsche 911 Turbo Study (964) von Singer!

Restomod Porsche 911 Turbo Study 964 Singer 930 Optik 8 310x165 Restomod Porsche 911 Turbo Study (964) von Singer!

Prachtvolle Perfektion – Auktion des 1967 Toyota-Shelby 2000 GT!

Auktion 1967 Toyota Shelby 2000 GT 1 310x165 Prachtvolle Perfektion Auktion des 1967 Toyota Shelby 2000 GT!

Restomod Chevrolet C20 Pickup von Banks Power
Bildnachweis: Banks Power und andere

LokJaw Restomod Chevrolet C20 Pickup Banks Power Tuning 7

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.