1973er Chevrolet Corvette C3 Cabriolet mit 454 cu. in.-V8!

Lesezeit 4 Minuten

1973er Chevrolet Corvette C3 Cabriolet 454 cu. in 1 1973er Chevrolet Corvette C3 Cabriolet mit 454 cu. in. V8!

Für viele Autofans ist es nicht schwer, sich in eine Corvette zu verlieben. Jede, der mittlerweile acht Generationen hat ihre ganz besonderen Reize, und egal für welche man sich entscheidet, man trifft eigentlich nie die falsche Wahl. Für manche Kunden ist jedoch eine serienmäßige Corvette nicht exklusiv genug, weshalb sie sich dazu entscheiden, ihr Schätzchen zu modifizieren oder modifizieren zu lassen. Das Tuning kann die Karosserie betreffen, oder auch den Motor, je nachdem welche Sonderwünsche das autobegeisterte Klientel der US-Sportwagen-Ikone auf dem Herzen hat. Die von uns heute vorgestellte C3 aus dem Jahre 1973 befindet sich gerade im Besitz von Garage Kept Motors in Grand Rapids, Michigan, USA, und hat ein paar Besonderheiten aufzuweisen, auf die wir noch genauer eingehen werden.

Restomod-Traum aus dritter Hand.

Für schlappe 44.900 US-Dollar soll das Fahrzeug demnächst den Besitzer wechseln, und das, obwohl die Vette bereits zwei Vorbesitzer hatte, doch aufgrund der Modifikationen scheint der Preis gerechtfertigt zu sein. Ein paar offensichtliche Details wie die Sidepipes, die nicht nur äußerst cool aussehen, sondern auch die Abgase ungefiltert nach außen dringen lassen, und somit einen Monster-Sound erzeugen, wurden nachgerüstet, und auch die schneeweiße Lackierung hat nachträglich den Weg auf die Corvette gefunden, oder das gesamte Fahrzeug wurde in der Originalfarbe neu lackiert. Da sind wir uns nicht ganz sicher!

Etwas seltsam wirkt aus unserer Sicht das cremefarbene Softtop, das irgendwie so gar nicht mit der weißen Lackierung harmonieren will. Ein Hardtop in Weiß ist aber im Lieferumfang enthalten, welches stimmiger wirkt, und dem Fahrzeug eine klassische Silhouette mit sportlichem Anstrich verleiht. Zusätzlich zu den zwei Verdecken, besitzt die C3 polierte Chromfelgen, die dafür sorgen, dass der Klassiker dynamisch und edel dasteht. Mit ihrer Tiefbettoptik passen sie außerdem gut zum zeitgenössischen Design des Restomods. Unserer Meinung nach ist das ein ideales Fahrzeug, um den American Way of Drive zu genießen, und am Wochenende gemütlich über die Landstraßen zu cruisen.

Interieur mit hellbraunem Leder

Das cremefarbene Leder ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber es macht das Fahrzeug unverwechselbar. Wir sind der Meinung, dass die Lederfarbe keine perfekte Symbiose mit der Außenlackierung bildet, aber wir respektieren die Wahl, die durch den Vorbesitzer getroffen wurde. Gut gefällt uns übrigens das klassische Layout vom Cockpit, welches komplett auf moderne Technik verzichtet. Somit spürt man beim Einstieg sofort den Geist längst vergangener Zeiten.

454 cu. in. V8-Saugbenziner

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen – außer durch noch mehr Hubraum!“ So lautete in den 1970er-Jahren die Devise im US-amerikanischen Automobilbau. Genau dieses Credo verfolgt auch die Corvette C3, da man ihr einen 454 cu. in. großen V8-Saugbenziner eingepflanzt hat, der an eine Viergang-Handschaltung gekoppelt wurde, und die Hinterräder antreibt. Über die genauen Fahrleistungen sowie Angaben zu Leistung und Drehmoment ist uns aber leider nichts bekannt, doch der Vortrieb dürfte mehr als genug sein, da die C3 nicht viel Gewicht besitzt.

1973er Chevrolet Corvette C3 Cabriolet 454 cu. in 9 1973er Chevrolet Corvette C3 Cabriolet mit 454 cu. in. V8!

Unser Fazit zum Corvette C3 Cabriolet aus 1973:

Mit weniger als 44.500 Meilen (ca. 71.616 km), die der Wagen original gelaufen ist, steht die Restomod-Corvette wie neu da. Wir sind vom Fahrzeug beeindruckt, und denken, dass der Chevy unbedingt in Sammlerhände gehört. Falls ihr Gefallen am Fahrzeug findet, dann könnt ihr die dazugehörige Bildergalerie anklicken, die wir dem Artikel beigefügt haben. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

H-Kennzeichen 2022: von luxuriöser Sportlichkeit bis zu Offroadprofis

21C0440 020 1 310x165 1973er Chevrolet Corvette C3 Cabriolet mit 454 cu. in. V8!

irre 610 PS im klassischen Audi 80 Quattro (B2)

Restomod Tuning Audi 80 Quattro B2 27 310x165 1973er Chevrolet Corvette C3 Cabriolet mit 454 cu. in. V8!

Die Zukunft fährt vor: Mercedes-Benz F 200 Imagination im Jahr 1996

Mercedes Benz F 200 Imagination 1996 1 310x165 1973er Chevrolet Corvette C3 Cabriolet mit 454 cu. in. V8!

1973er Chevrolet Corvette C3 Cabriolet!
Bildnachweis: Garage Kept Motors

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de Deutsch
X