Samstag , 14. Dezember 2019

David Brown Automotive

Innerhalb von nur drei Jahren nach der Gründung 2010 durchlebte der britische Autobauer vier Neufirmierungen, Standortwechsel und auch den Austausch der kompletten Chefetage. Gebracht hat es wenig, denn die David Brown Automotive Limited konnte bis heute mit keiner Weltneuheit oder sonstiger Innovation glänzen. Viel mehr existieren tatsächlich lediglich zwei Modelle, der Speedback aus 2014 und der Mini Remastered. Letzterer wurde auf den „Top Marques 2017“ in Monaco vorgestellt. Im Design und auch in der Abmessung ist das Modell an den Ur-Mini von der British Motor Corporation (BMC) 1959 angelehnt und erinnert doch sehr stark an einen typischen Mini. Aufgrund der Optik und der Leistung ist dieses Modell, wie alle anderen Mini-Versionen und Lizenzproduktionen, in der Tuning-Szene sehr beliebt und kann wunderbar mit den notwendigen Komponenten einem Fahrzeugtuning unterzogen werden, welches die Leistung enorm steigern kann. Ungeachtet dessen ist es um die David Brown Automotive Limited recht ruhig geworden, abgesehen von einigen Sonderanfertigungen oder Limited Editions der eigenen Modelle.