Montag , 23. Juli 2018

Dodge Challenger SRT Demon – Feuerstuhl mit 852PS

de Dodge Challenger SRT Demon   Feuerstuhl mit 852PSDE en Dodge Challenger SRT Demon   Feuerstuhl mit 852PSEN fr Dodge Challenger SRT Demon   Feuerstuhl mit 852PSFR nl Dodge Challenger SRT Demon   Feuerstuhl mit 852PSNL it Dodge Challenger SRT Demon   Feuerstuhl mit 852PSIT pl Dodge Challenger SRT Demon   Feuerstuhl mit 852PSPL

Dodge Challenger SRT Demon 2017 Tuning 32 Dodge Challenger SRT Demon   Feuerstuhl mit 852PS

Seit den ersten offiziellen Teaser-Bildern & Videos des Dodge Challenger SRT Demon sind nun bereits 13 Wochen vergangen und nun hat der Hype ein Ende, Dodge legt die Zahlen auf den Tisch! Der Kompressor 6.2L HEMI SRT Demon V8 teilt sich den Aufbau mit dem bekannten 707PS HEMI aus dem Hellcat, aber natürlich wurde er deutlich modifiziert. Das Highlight ist dabei der neue 2,7 Liter Kompressor der den 2,4 Liter des Hellcat ersetzt. Auch der Ladedruck wurde von 11,6psi auf nun 14,5psi angehoben und bezüglich der Drehzahl ging es auch nach oben. Während der Hellcat bis 6.200 u/min drehte darf der Demon 6.500 u/min. machen. Für genügend Kraftstoff sorgen ab sofort zwei Benzinpumpen, beim Hellcat reichte eine. Resultat des Aufwands sind atemberaubende 852 PS & 1.044 Nm Drehmoment die dafür sorgen dass die Vorderräder beim Sprint abheben und extreme 1,8 g Beschleunigungskräfte auf den Körper wirken. Die neuen Leistungswerte erreicht der Demon aber nur mit 100 oktanigen Sprit, wer an dieser Stelle knausert und nur 91 Oktan tankt der muss ich eben mit „nur“ 819 PS & 972 NM Drehmoment begnügen. Dem Anspruch dass der neue Motor damit der leistungsstärkste je in Serie gebaute V8-Motor ist wird man aber so oder so gerecht.

Kuschelmodus mit 500PS

Dodge Challenger SRT Demon 2017 Tuning 2 Dodge Challenger SRT Demon   Feuerstuhl mit 852PS

Wem die Leistung für die tägliche Einkaufsfahrt aber zu viel ist der kann mittels Zündschlüssel die Power auf 500 PS & 4.000/min begrenzen was durchaus Sinn macht. Doch der Demon hat nicht nur mehr Power erhalten sondern auch in technischer Hinsicht hat man sich vieles überlegt. Ein spezielles Nachkühlsystem soll zum Beispiel den Antrieb, nach einem Dragstrip Einsatz, schnellstmöglich wieder auf verträgliche Temperaturen herunterkühlen. Oder das TransBrake-System, die Launch Control, und aufgrund der deutlich gestiegenen Leistung, ein verstärkter Drehmomentwandler der dafür sorgt dass die Achtgangautomatik die Raketenstarts irgendwie überhaupt ermöglicht. Alles ist eben eine Nummer extremer und natürlich trifft das auch für die Reifen zu. Die 315/40er Spezial-Dragster Schlappen, auf 18 Zoll-Felgen, sind nicht nur hinten verbaut sondern finden auch an der Vorderachse Platz. Damit diese Ungetüme unter die Radkästen passen mussten diese natürlich deutlich verbreitert werden. Dafür sorgt der Grip der Reifen auch dafür dass sich die Front um satte 90 cm nach oben hebt wenn man mittels Lounch Control in nur 2,3 Sekunden auf 60 mp/h beschleunigt. Für die Viertelmeile sollen gerade einmal 9,65 Sekunden vergehen und am Ende 225 km/h auf dem Tacho stehen. Konsequent wurde dazu auch das Fahrwerk überarbeitet und neu abgestimmt. Es verfügt nun über einstellbare Dämpfer mit einer speziell entwickelten Dragstrip-Konfiguration. Und sogar abgespeckt hat der Demon, gegenüber dem Hellcat ist er nämlich um 90 kg leichter. Dies erreicht man aber nur mit absolut konsequenter Vorgehensweise und so verwundert es nicht dass zahlreiche Komfortfeatures fehlen, der Beifahrersitz nur optional verfügbar ist, die Rücksitze und meterweise Dämmmaterial erst gar nicht zu finden sind, und eine Menge Leichtbauteile verbaut wurden.

Was findest du den?
zu verkaufen: Mercedes 190E 2.5-16 EVO 2 in Schwarz

1 Dollar für Klima, Beifahrersitz usw.

Wer möchte kann sich jedoch für 1 Dollar die jeweils fehlenden Bauteile zurückholen. Und jetzt der Haken: bauen möchte man den Demon nur ein Modelljahr lang. Dabei sollen 3.000 Exemplare für den US-Markt entstehen und nur 300 für Kanada. Alle anderen dürfen zuschauen wenn die Auslieferung im Herbst diesen Jahres beginnt. Diejenigen die in den Genuss des Demon kommen können sich zudem an einem 24h Renntraining erfreuen das inklusive ist. 3 Jahre oder 36.000 Meilen Garantie, auf den Antrieb sogar satte 5 Jahre oder 60.000 Meilen, kommen noch obendrauf und alles was jetzt noch fehlt ist ein konkreter Preis. Wir wünschen Euch viel Spaß beim anschauen.

Was findest du den?
Video: Testbericht - Lingenfelter LS3 V8 im Jaguar XJ

Dodge Challenger SRT Demon 2017 Tuning 52 Dodge Challenger SRT Demon   Feuerstuhl mit 852PS

(Foto/s: Dodge)

Die Details zum Dodge Challenger SRT Demon:

  • 852 PS & 1.044 Nm
  • 2,3 Sekunden auf 60 mph
  • Vorderräder die abheben beim Sprint
  • maximal 1,8 g Beschleunigungskräfte
  • 6,2-Liter Kompressor V8 Motor
  • Kompressoraufladung – 2,7 Lite
  • Ladedruck 14,5psi
  • neue Kolben, Pleuel, Ventile usw.
  • maximal 6.500 u/min.
  • neuer Ansaugbereich
  • auf 100 Oktan Sprit ausgelegt
  • mit 91 Oktan = 819 PS und 972 Nm
  • Leistung über den Zündschlüssel regulierbar: 500 PS und maximal 4.000 u/min.
  • spezielles Nachkühlsystem für den Dragstrip Einsatz
  • TransBrake-System
  • Launch Control
  • verstärkter Drehmomentwandler
  • Achtgangautomatik
  • 315/40er Reifen rundum auf 18 Zoll Felgen
  • verbreiterte Radläufe
  • Viertelmeile er in 9,65 Sekunden mit 225 km/h
  • Fahrwerk neu abgestimmt (einstellbare Dämpfer mit Dragstrip-Abstimmung)
  • Beifahrersitz, Rücksitze, Dämmmaterial usw. entfernt
  • 90 kg leichter als der Hellcat
  • 3 Jahre oder 36.000 Meilen Garantie (Antrieb 5 Jahre oder 60.000 Meilen) inklusive

Wir haben natürlich noch zig tausend weitere Tuning-Berichte auf tuningblog.eu veröffentlicht, wenn Ihr einen Auszug sehen wollte dann klickt einfach HIER. Und auch ein Dodge haben wir noch, folgend ein kleiner Auszug:

Unglaublich böse – Ferrada FR4 Felgen am Dodge Charger

Dodge Charger SRT Bagged Ferrada FR4 Tuning 4 310x165 Dodge Challenger SRT Demon   Feuerstuhl mit 852PS

Einmalig – Dodge Charger Widebody-Coupe auf 24 Zöllern

Dodge Charger Widebody Coupe 24 Zoll Tuning 6 310x165 Dodge Challenger SRT Demon   Feuerstuhl mit 852PS

20 Zoll Ferrada FR2 Felgen am 2017 Dodge Charger SRT8

20 Zoll Ferrada FR2 Felgen 2017 Dodge Charger SRT8 Tuning 4 310x165 Dodge Challenger SRT Demon   Feuerstuhl mit 852PS

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt.

Am besten Ihr abbonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Auch cool oder...?

Ford Mustang Shelby GT500 vs. Chevrolet Camaro ZL1 1 310x165 Video: Ford Mustang Shelby GT500 vs. Chevrolet Camaro ZL1

Video: Ford Mustang Shelby GT500 vs. Chevrolet Camaro ZL1

DE EN FR NL IT PL Achtung! Ihr wollt noch mehr Videos anschauen? Dann klickt …

McLaren 720S vs. 750 PS Nissan GT R 1 310x165 Video: Dragrace   McLaren 720S vs. 750 PS Nissan GT R

Video: Dragrace – McLaren 720S vs. 750 PS Nissan GT-R

DE EN FR NL IT PL R35 Nissan GT-R (BiTurbo 3,8-Liter-V6, E85-Setup, ca. 650 PS …

Nitrous Corvette Z06 900 PS Toyota Supra Tuning 310x165 Video: Nitrous Corvette Z06 gegen 900 PS Toyota Supra

Video: Nitrous Corvette Z06 gegen 900 PS Toyota Supra

DE EN FR NL IT PL Chevrolet Corvette Z06 Nitrous (100 Shot, 600+ PS am Rad) …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.