1969 Dodge Charger “The Beast” mit 600 PS Hemi-V8!

de Deutsch

1969 Dodge Charger The Beast Hemi V8 Restomod Tuning 14

Das Modelljahr 1969 vom Dodge Charger zeigte sich mit mittig geteilten Frontgrill und das damalige Topmodell war der Charger mit 426 Street HEMI-Motor. Doch dieses pechschwarze Exemplar, das wir Euch nun vorstellen, kann darüber nur müde lächeln. Denn unter der Haube des Klassikers werkelt ein Ray Barton 528 Kubikzoll (8,7-Liter) Hemi-V8 mit 600 PS. Das Fahrzeug wird offiziell „The Beast“ genannt und erhielt eine komplette Restaurierung, die Ende 2021 abgeschlossen wurde. Seither zeigt der Tacho weniger als eine gefahrene Meile an. Das Auto ist also quasi im Neuzustand! Verbaut wurden laut Anzeige neue Komponenten im Wert von ca. 100.000 US-Dollar und dazu gab es eine zweistufige Lackierung in Schwarz sowie ein feines Leder-Cockpit.

Dodge Charger “The Beast”

Außen zeigt sich der Charger mit geänderter Frontstoßstange und mit dem traditionellen Charger R/T- Schriftzug. Sogar die Arme der Scheibenwischer hat man schwarz lackiert und dazu unnötige Zierleisten entfernt. Weiter gab es Kindig-it-Design-Türgriffe und einen schwarz lackierten Tankdeckel.

Der Klassiker mit Heckantrieb hat einen integrierten Heckspoiler verbaut und auch die Heckschürze ist umgeändert. Zudem sind zwei schwarze Endrohre zu sehen. Und innen? Hier gibt es die bereits angesprochene Lederausstattung zu sehen, die ein Muster mit Diamantsteppung trägt. Als Eyecatcher gab es einen Schalthebel in Form von einem Pistolengriff mit Carbon-Details und ähnlich gestaltet ist auch die Instrumententafel. Verbaut sind hier Classic Instruments AutoCross-Anzeigen und eine Vintage Air-Klimaautomatik ist auch dabei.

Ferner erfreut sich der Fahrzeugführer über ein Billet Specialties Formula-Lenkrad mit drei Speichen und Lederkranz. Der erwähnte Schalthebel in Form vom Pistolengriff hängt übrigens an einem Fünfgang-Tremec-Schaltgetriebe von Silver Sport Transmissions und übertragen wird die Kraft mittels Dynotech-Antriebswelle sowie einer Dana 60-Hinterachse.

Gewindefahrwerk und Forgeline-Alus

1969 Dodge Charger The Beast Hemi V8 Restomod Tuning 8

  • Power rack-and-pinion Zahnstangenlenkung
  • Wilwood Scheibenbremsanlage rundum
  • PPG-Zweistufenlackierung

Das rundum verstärkte Chassis stellt den Kontakt zur Straße über ein Gewindefahrwerk inklusive 2 Zoll (ca. 5 cm) Tieferlegung her und in den Radkästen drehen sich wunderschöne sowie farblich auf die Lackierung abgestimmte Forgeline-Felgen in 18- und 19 Zoll mit Michelin Pilot Super Sport Reifen. Bis zu diesem Punkt scheint alles am Fahrzeug nahezu perfekt. Wäre da nicht der Preis. Den gibt RK Motors Charlotte aus North Carolina nämlich mit 199.900 US-Dollar an. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Oder interessiert Euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

Startschuss: Maserati Classiche zertifiziert Mistral 3700!

18695 MaseratiClassiche 310x165 Startschuss: Maserati Classiche zertifiziert Mistral 3700!

Lancia Delta „Safarista“ Rally Car von Automobili Amos!

Lancia Delta Safarista Rally Car Automobili Amos Restomod Header 310x165 Lancia Delta Safarista Rally Car von Automobili Amos!

1965 Shelby GT350R Prototype „Flying Mustang“ steht zum Verkauf!

1965 Shelby GT350R Prototype Flying Ford Mustang 8 310x165 1965 Shelby GT350R Prototype Flying Mustang steht zum Verkauf!

1969 Dodge Charger “The Beast” mit 600 PS Hemi-V8!
Bildnachweis: rkmotors.com

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.