Ex-Driftcar: Nissan 180SX mit 593 PS im JDM-Tuning-Style!

de Deutsch

Nissan 180SX JDM Widebody Driftcar Tuning 9

Ursprünglich war der rote Renner, den wir euch heute vorstellen, ein Driftcar par Excellence. Mit seinem Heckantrieb und ohne ESP ausgerüstet, eignet sich ein Nissan 180SX perfekt, um damit auf abgesperrten Parcours herrliche Donuts auf den Asphalt zu malen. Doch die wilden Zeiten hat der Klassiker bereits hinter sich, welcher nun schon 23 Jahre auf dem Buckel hat, und immer noch bei seinem Erstbesitzer verweilt. Im Jahre 1998 begann die Automobilszene in Japan damit, Driftrennen immer populärer zu machen, so dass auch Yuichi Seki, der Besitzer und Tuner des Nissans damit begann, an solchen spektakulären Events teilzunehmen. Mit seinem heckgetriebenen Nissan 180SX war er für diese Wettbewerbe natürlich bestens ausgerüstet, und von den Erfolgen bei Driftrennen zeugen noch heute diverse Trophäen in seiner Garage.

Widebody-Racer im typischen JDM-Style.

15 Jahre lang waren Seki-san und sein Nissan ein Dreamteam in der Driftszene Japans, doch nun wird der Klassiker nicht mehr beim Querfahren verheizt, sondern zu einer Viertelmeilenwaffe umgebaut. Allen Fans japanischer Sportwagen wird das Herz aufgehen, beim Anblick des Renners. Mit seinem Widebody-Kit und dem mächtigen Heckflügel von Garage Mak, sowie den Seitenschwellern, die von Ki stammen, wirkt der 180SX ziemlich martialisch und steht äußerst breit und satt auf der Straße.

Um aber noch tiefer an den Asphalt gedrückt zu werden, wurden HKS Hipermax D´NOB Spec-Tieferlegungsfedern an der Vorderachse, sowie Ikeya Formula-Federn hinten installiert. Natürlich dürfen auch die Felgen nicht Serie bleiben, so dass sich Yuichi Seki für Work Meister S1R-Felgen entschieden hat, die vorn über einen Durchmesser von 17 Zoll, und an der Hinterachse über 18-Zoll-Format verfügen. Zu guter Letzt wurde das gesamte Auto umlackiert, so dass es nicht mehr in unschuldigem Weiß dasteht, sondern in einem sportlichen Rotton erstrahlt, der sich Super Red V nennt, und aus der Farbpalette von Toyota stammt.

Nissan 180SX JDM Widebody Driftcar Tuning 2

Wir sind der Meinung, dass das Rot wesentlich dynamischer aussieht, als das unschuldige, aber etwas langweilige Weiß, welches in Japan die häufigste Autofarbe ist. Mit diesem Fahrzeug könnte man wohl auch gut in Deutschland und Europa die Herzen der JDM-Fans im Sturm erobern, und bei markenoffenen Tuningtreffen viele Pluspunkte sammeln.

Typisches Driftcar-Interieur.

Im Innenraum herrscht typische Driftcar-Atmosphäre, da der Wagen mit einem Siebenpunkt-Überrollkäfig von Cusco, Bride-Schalensitzen sowie diversen Zusatzinstrumenten ausgestattet ist, welche alle notwendigen Informationen über Temperaturen, Drücke und dergleichen, anzeigen.

593 PS aus einem 2,2-Liter-Turbobenziner sorgen für Power ohne Ende.

Während der Zeit, in der der 180SX als Driftcar diente, wurde der Hubraum von 2 Liter auf 2,2 Liter erweitert. Anschließend folgte ein Tomei-Turbokit, welches für mehr Leistung sorgt. Heutzutage liefert der Motor mit Hilfe eines A´PEXi Power FC-Kits sagenhafte 593 PS. Über das Drehmoment ist uns allerdings leider nichts bekannt. Die Kraft wird mittels HKS-Sechsgang-Schaltgetriebe und einem Sperrdifferenzial auf die Hinterräder übertragen. Somit würde sich der Wagen auch heutzutage noch ideal als Driftcar eignen, aber natürlich ist das Fahrzeug mit seinen fast 600 PS auch eine adäquate Waffe auf dem Dragstrip.

Nissan 180SX JDM Widebody Driftcar Tuning 11

Unser Fazit zu diesem Nissan 180SX:

Ein Traum für jeden JDM-Fan. So einen Wagen findet man nur selten, vor allen Dingen befindet er sich noch immer in den Händen seines Erstbesitzers. Solltet ihr auch von einem Driftcar träumen, dann können wir euch die dazugehörige Bildergalerie empfehlen, die wir dem Artikel beigefügt haben. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Nissan 180SX JDM Widebody Driftcar Tuning 13

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

Schneeweißer 1973 Ford Bronco Restomod mit 450 PS!

1973 Ford Bronco Restomod weiss Header 310x165 Schneeweißer 1973 Ford Bronco Restomod mit 450 PS!

71er Chevy Chevelle mit Corvette-LS3-V8 und Donk-Felgen!

71er Chevy Chevelle Corvette LS3 V8 Donk Felgen 4 310x165 71er Chevy Chevelle mit Corvette LS3 V8 und Donk Felgen!

Rocket-Bunny Mazda RX-7: ein Traum für JDM-Fans!

Rocket Bunny Mazda RX 7 Rocket Bunny Tuning JDM Header 310x165 Rocket Bunny Mazda RX 7: ein Traum für JDM Fans!

Nissan 180SX mit 593 PS im JDM-Style!
Bildnachweis: Toby Thyer | Instagram _tobinsta_

Nissan 180SX JDM Widebody Driftcar Tuning 9

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.