Donnerstag , 21. September 2017
Vorlage-Logo-tuningblog

Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE-Pedalbox

your language tuningblog Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalboxde Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalboxen Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalboxfr Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalboxar Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalboxzh CN Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalboxnl Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalboxel Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalboxit Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalboxpl Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalboxpt Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalboxro Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalboxes Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalboxtr Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalbox

Es ist erst gut eine Woche her da habe ich Martenvom Blog „Einfachgefragt“ ein Interview gegeben in dem ich mein Leid klagte im Bezug auf mein „Dienstauto“! Täglich bin ich mit einem VW Golf 6 Variant 1.6 Tdi 4-Motion mit gut 130 PS (dank einer Autotechnik Saretz Tuningbox) zu den verschiedensten Tuning-Objekten unterwegs. Ok, dank der Tuningbox fährt das ganze schon etwas anders als mit den serienmäßigen 105 PS, die der VW ab Werk liefert.

Gelegen kam mir da das Angebot von DTE-Systems, die mir den Vorschlag unterbreiteten, Ihre elektronische „Pedalbox“ zu testen. Das kleine Bauteil, das prompt geliefert wurde, liegt in einer hochwertigen mattschwarzen Verpackung nun vor mir und möchte mit Hilfe der einfachen, und leicht verständlichen Einbau- und Bedienungsanleitung, installiert werden. Da mein Golf über ein elektronisches Gaspedal (eWire) verfügt, wie nahezu alle aktuellen Fahrzeuge, steht der Modifikation nichts mehr im Wege.

20150602 122527 Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalbox

Kurzer Hand habe ich mich dem Einbau selbst angenommen und die Box noch vor meiner nächsten Dienstfahrt eingebaut. Eine Einbauanleitung findet Ihr hier. Da das ganze System „Plug & Play“ funktioniert (dank OEM Steckverbindungen) war es auch in gut 10 Minuten erledigt. Laut DTE hilft die Pedalbox dabei das Signal des Gaspedals so zu verändern, dass es zu einer spontaneren Gasannahme führen soll.

20150602 122544 Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalbox

tuningblog.eu shop tuning Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalbox

„Auf gut Deutsch“ – das durch die Tuningbox bereits geringere, aber dennoch vorhandene Turboloch, sowie diverse Leistungsmankos beim Anfahren oder Durchbeschleunigen sollen noch einmal vermindert oder gar eliminiert werden. Und genau das passiert auch! Für mich, der den Wagen nun 255.000 km gefahren ist, ist das ganze ein Wunderwerk der Technik. Bereits beim ersten Anfahren spürt man das der Wagen mit gut 1/3 der sonstigen Gaspedalstellung anfährt, und das deutlich spontaner. Ein Schaltvorgang lässt sich meiner Meinung nach nun schneller erledigen als vorher, ebenso ist die Optimierung in jedem weiteren Gang deutlich spürbar, man ist einfach deutlich dynamischer unterwegs.

Was findest du den?
Video: The Original 1972 HAKOSUKA Nissan Skyline GC10

Gefühlt kommt es mir vor als lässt sich das Auto stets einen Gang höher fahren als vorher. Natürlich ist das Quatsch da definitiv keine Mehrleistung durch die Pedalbox entstehen kann. Der elektronische Helfer stimmt das Gaspedal aber so ab, das man sofort das Empfinden einer Mehrleistung erhält. Ich muss sagen das ich die Box von Beginn an auf Sport+ eingestellt habe, was laut DTE den größten Unterschied gegenüber der Serie ausmacht.

pedalbox kurve ansprechverhalten 1 Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalbox

Doch auch die Unterstufen „Sport und City“ haben Ihre Daseinsberechtigung, diese Fahrstufen bilden einen perfekten Spagat zwischen der Werksversion und der Sport+ Version. Übrigens, alle Fahrmodis lassen sich noch einzeln abstimmen dank bequemer + / – Tasten am Bedienteil. Die Bedienung des ganzen ist, auch dank der farbigen Micro-LED´s, dabei extrem simpel und intuitiv und bleibt natürlich auch nach abstellen des Fahrzeuges gespeichert. Kosten tut das ganze übrigens 199€, für den ersten Moment klingt das nach viel Geld. Aber, für 199€ erhält man meines Erachtens gut, den doppelten Fahrspaß und, kann auch ein ganzes Stück „lässiger“ mit seinem Auto unterwegs sein.

Was findest du den?
Video: M Performance Zubehör ist im kommen! BMW Spot

pedalbox mit stecker new 1 Erfahrungsbericht / Testbericht zur DTE Pedalbox

Großer Vorteil seitens DTE ist übrigens die Möglichkeit die Pedalbox vor Ort einbauen und testen zu können, sollte das ganze nicht den Vorstellungen entsprechen dann entstehen keine Kosten und Ihr lasst es eben sein. (natürlich gilt das auch bei einer Online-Bestellung, da könnt Ihr die Box innerhalb 30 Tagen zurück senden)

Wir werden nun probieren wie sich die Box über einen längeren Zeitraum schlägt, aber bereits nach einigen Kilometern Fahrt wüsste ich aktuell keinen Grund warum die Pedalbox wieder ausgebaut werden sollte. Folgend findet Ihr noch ein paar Fakten zu DTE und der Pedalbox:

  • DTE-Systems (die Firma ist ein führender Anbieter im Bereich der Softwareoptimierung von PKW, LKW, Traktoren sowie Motorbooten)
  • verwendbar für elektronische Gaspedale (eWire)
  • Reaktionszeit des Gaspedals verbessert (verbessert die serienmäßig vorprogrammierte Gaspedalkennlinie des Herstellers)
  • Turboloch, Leistungseinbrüche, Beschleunigungshänger werden minimiert bis vollständig behoben
  • extrem leichter Einbau der Pedalbox Dank originaler OEM Steckverbindungen
  • ca. 4.500 verschiedene Steckersysteme für nahezu alle Fahrzeuge
  • kabelgebundenes Bedienteil
  • persönliche Justierung (Sport, Sport+, City und Off + jede dieser Einstellungen noch individualisierbar)
  • Kosten 199,- €
  • 30-Tage Geld zurück Garantie

Die Firma DTE-Systems erreicht Ihr wie folgt:

DTE-Systems
Maria-von-Linden Str. 23
45665 Recklinghausen

Tel.: +49 (0) 2361 483906
Fax: +49 (0) 2361 483907

E-Mail: info@dte-systems.de

www.pedalbox.com

Auch cool oder...?

576cadb95d2f0cf3114b3e5d75e76572 310x165 Vorschau: TOPCAR Bodykit für die Mercedes V Klasse (W447)

Vorschau: TOPCAR Bodykit für die Mercedes V-Klasse (W447)

Der russische Tuner TOPCAR hat gestern auf seiner Facebook Präsenz erste virtuelle Bilder seines Bodykits …

BMW M6 GranCoupé Tuning ZP.FORGED 4 Felgen 4 310x165 Elegantes BMW M6 GranCoupé auf ZP.FORGED 4 Felgen

Elegantes BMW M6 GranCoupé auf ZP.FORGED 4 Felgen

Eines der elegantesten Fahrzeuge (wenn nicht sogar DAS eleganteste) im Repertoire von BMW ist definitiv …

Vellano Forged Wheels VKJ Porsche 911 Turbo 1002 Tuning 310x165 Vellano Forged Wheels VKJ am Porsche 911 Turbo (997)

Vellano Forged Wheels VKJ am Porsche 911 Turbo (997)

500 PS & 650 NM Drehmoment, eine Beschleunigung von 0-100 km/h in nur 3,4 Sekunden …

3 Kommentare

  1. Mich würde interessieren ob sich die Beschleunigungszeit ggf. auch verändert von 0 auf 100? Ist es möglich dies zu testen?

  2. Hallo Martin,

    also für eine Leistungssteigerung sorgt das System nicht. Auch beim Sprint von null auf 100 km/h sollte keine messbare Verbesserung möglich sein. In der Regel geht man davon aus dass sowieso das Gaspedal nahezu vollständig durchgetreten ist beim Spint auf 100km/h, das etwas verfrühte Ansprechen dürfte in diesem Fall nicht wirklich im messbaren Bereich sein. Anders schaut es eventuell bei Zwischensprints aus wo man zumindest die Zeit spart die man sonst benötigt um das Gaspedal weiter durchzutreten. Aber auch hier dürften wohl kaum messbare Werte vorhanden sein. Sicher sind wir uns aber nicht, und gern lassen wir uns von einer Fachkraft eines besseren belehren. 🙂 Fest steht aber, das Fahrgefühl wird durch die Pedalbox deutlich verbessert da das Fahrzeug jederzeit spontaner anspricht und Befehle schneller in die Tat umsetzt. Wir selbst sind schon seit 2 Jahren mit einem unserer Fahrzeuge inklusive der Pedalbox unterwegs und möchten sie nicht mehr missen. Im Laufe der Zeit gewöhnt man sich aber an das System und wir vergegenwärtigen uns immer wieder, durch kurzzeitiges deaktivieren der Box, den doch deutlich spürbaren Unterschied zur Serie.

    VG Tom vom tuningblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.