Ferrari 250 GTO Hommage von GTO Engineering mit Carbon-Monocoque!

de Deutsch

Ferrari 250 GTO Hommage GTO Engineering Carbon Monocoque 18

GTO Engineering hat erste echte Bilder vom Carbon-Monocoque sowie dem V12-Triebwerk für den vom Ferrari 250 GTO inspirierten und in Eigenregie gebauten Sportwagen veröffentlicht (mehr Infos siehe Verlinkungen am Ende vom Beitrag). Sowohl das Monocoque als auch alle Karosserieteile werden aus leichter Kohlefaser gefertigt, wodurch garantiert ist, dass das Fahrzeug unter einer Tonne wiegt. Das britische Unternehmen gibt zudem an, dass der Sportler eine Gewichtsverteilung von 55/45 haben soll und zudem einen äußerst niedrigen Schwerpunkt haben wird. Weiter gab es ein paar Infos, wie man das Gewicht noch weiter reduzieren möchte. Und zwar mit einem leichten Anlasser und mit einem Kupplungs- und Schwungrad-Setup, das 25 Prozent weniger wiegt als die üblichen Bauteile.

Ferrari 250 GTO Hommage

Angetrieben wird die Hommage von einem 4,0-Liter-V12 Saugmotor, der von Grund auf von GTO Engineering gebaut wird und vom originalen 4,0-Liter-Ferrari-V12 aus dem Jahr 1960 inspiriert ist. Er wird vier Nockenwellen haben, bis zu 10.000 U/min (!!!) drehen und soll nur ca. 165 kg wiegen und damit 11 kg weniger als der Original-Ferrari-Motor. Zudem soll er mächtige 460 PS leisten. „Wir kennen die meisten V12-Ferrari in- und auswendig und haben kürzlich einen 1960er mit einem 4,0-Liter-V12 gewogen. Und zwar als komplette Einheit mit Anlasser, Öl usw. Es waren exakt 176 kg“, sagte Mark Lyon, Geschäftsführer von GTO Engineering. „Das ist deutlich weniger als ein moderner V12 und wir wissen, dass wir mit unserem Wissen sowie modernen Techniken und Materialien noch besser werden können. Jedes Bauteil und jedes Detail des V12 wurde quasi neu erfunden, um sicherzustellen, dass der Motor der Beste ist, den man erhalten kann.

ein klassisches Interieur ist geplant

Ferrari 250 GTO Hommage GTO Engineering Carbon Monocoque 13

GTO Engineering veröffentlichte vor etwa 12 Monaten die ersten Skizzen vom Interieur, das zum Glück ohne Touchscreen kommen wird und ein Lenkrad mit Holzrand sowie analoge Bedienelemente für die Lüftung mit Klimaanlage zeigt. Das Fahrzeug soll auch keine Airbags besitzen, dafür aber Schalensitze mit fester Rückenlehne. Sollten wir noch mehr Infos zum Projekt erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um Projekte von GTO Engineering? Dann klickt einen der folgenden Beiträge an!

weitere thematisch passende Beiträge

GTO Engineering Ferrari California Spyder als Replika!

GTO Engineering Ferrari California Spyder Replika 13 310x165

Ferrari 250 GT SWB Berlinetta Competizione „Revival“!

Ferrari 250 GT SWB Berlinetta Competizione Revival GTO Engineering Replika 42 310x165

Projekt „Moderna“ von GTO Engineering als Ferrari Replika!

Projekt Moderna GTO Engineering Ferrari Replika Tuning 6 310x165

GTO Engineering Projekt „Moderna“ wird gebaut!

GTO Engineering Projekt Moderna 2 310x165
Ferrari 250 GTO Hommage von GTO Engineering mit Carbon-Monocoque!
Bildnachweis: GTO Engineering
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.