Dienstag , 21. Mai 2024
Menu

Ferrari F12 von Mansory wird zum Mansory Stallone

Lesezeit 2 Min.

Kürzlich aktualisiert am 9. September 2023 um 07:43 Uhr

Ferrari F12 von Mansory wird zum Mansory Stallone

Mansory Stallone: Wenn der Ferrari F12 zur ultimativen Performance-Maschine wird! Der Ferrari F12 ist bereits ein Symbol für Leistung und Eleganz, aber für diejenigen, die nach noch mehr Power und einem individuellen Look suchen, hat Mansory die Lösung. Der Ferrari F12 verwandelt sich in den beeindruckenden Mansory Stallone. Hier sind die aufregenden Details:

Ein beeindruckendes Exterieur

Der Mansory Stallone beeindruckt sofort mit seinem neuen Erscheinungsbild. Eine neue Motorhaube, eine modifizierte Frontschürze mit speziellen Lufteinlässen, Kotflügelaufsätze, Seitenschweller, ein fester Heckflügel und eine Heckschürze mit integriertem Diffusor verleihen dem Fahrzeug eine noch sportlichere Optik. Diese Änderungen sind nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern verbessern auch die Aerodynamik des Fahrzeugs, was bei den beeindruckenden Geschwindigkeiten des Stallone von Vorteil ist.

Leistung, die beeindruckt

Aber der Mansory Stallone überzeugt nicht nur mit seinem Aussehen, sondern auch mit seiner Leistung. Dank einer modifizierten Steuerelektronik und einem Nachschalldämpfer aus Edelstahl leistet der Stallone satte 775 PS und bietet ein beeindruckendes Drehmoment von 725 Newtonmetern. Das bedeutet eine Steigerung von 35 PS und 35 Newtonmetern im Vergleich zum Serien-F12. Diese immense Power wird auf die Straße gebracht durch beeindruckende 21-Zoll-Felgen vorne und 22-Zoll-Felgen hinten, die mit Reifen der Größe 255/30 vorne und 355/25 hinten ausgestattet sind.

Ein Stallone, der die Straßen erobert

Der Mansory Stallone ist nicht nur ein Auto, er ist ein Statement. Mit seiner einzigartigen Kombination aus aggressivem Design und brachialer Leistung wird er sicherlich die Herzen der Ferrari-Enthusiasten höherschlagen lassen. Der Stallone beweist, dass der Ferrari F12 noch mehr Potenzial hat, und bietet ein Fahrerlebnis, das seinesgleichen sucht. Mansory hat den F12 in eine wahre Performance-Maschine verwandelt, die die Straßen erobern wird.

Das sind die Details zum Ferrari F12:

  • neue Motorhaube
  • neue Frontschürze mit speziellen Lufteinlässen
  • Kotflügelaufsätze
  • Seitenschweller
  • fester Heckflügel
  • Heckschürze mit integriertem Diffusor
  • modifizierte Steuerelektronik
  • Nachschalldämpfer aus Edelstahl
  • 35 PS und 35 Newtonmeter mehr
  • 775 PS und 725 Newtonmeter Drehmoment
  • 21 bzw. 22 Zoll (vorne/hinten)
  • 255/30er und 355/25er Reifen
  • (Fotos: Mansory)

Update vom „16.06.2015“

Es gibt neue Informationen zum oben genannten Fahrzeug die wir euch natürlich nicht vorenthalten können. Viel Spaß mit den neuen Bildern die auf „autogespot“ (das Video stammte von Supercars Düsseldorf) veröffentlicht wurden und den oben genannten Ferrari F12 Mansory Stallone zusammen mit einem Mansory Gronos 6×6 zeigen! Zufällig sind beide Wagen in Schwarz/Gelb gehalten so das hier scheinbar jemand einen dezenten Fuhrpark zu Verfügung hat.

Update vom „18.08.2015“

Es gibt neue Informationen zum oben genannten Fahrzeug die wir Euch natürlich nicht vorenthalten können. Auf der Facebook Timeline von Hugo Bouyoud wurden aktuell Bilder vom Ferrari F12 von Mansory, dem Mercedes G63 AMG Mansory Gronos 6×6 sowie dem Mansory Mercedes S63 AMG veröffentlicht. Alle drei Wagen sind dabei zusammen abgelichtet worden!

Eventuell gibt es ja schon bald noch ein Update mit Informationen und Bildern. Sollte dies der Fall sein werden wir diese natürlich ebenfalls online stellen und Euch darüber informieren.

„Der Tuning und Styling Blog“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Wagen aus aller Welt.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert