Donnerstag , 17. Oktober 2019

Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili

de Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobilien Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobilifr Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobiliit Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobilipl Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobilies Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili

Ferrari 348 F355 Restomod Evoluto Automobili EMULE 1 Tuning 1 Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili


Für Fans von Restomod Projekten und der Marke Ferrari hat der italienische Hersteller Evoluto Automobili vielleicht schon bald etwas richtig cooles auf Lager. Darf man den ersten virtuellen Bildern des Mule 1 Glauben schenken so plant man ein Restomod Fahrzeug mit der Optik des F348, einem Hauch F355 sowie dem Antrieb des 575M, 612 oder F430. In jedem Fall wird es wohl aber ein Mittelmotor Fahrzeug sein. Die virtuellen Bilder zeigen eine großzügige Öffnung mit Blick auf das Triebwerk. Und das Triebwerk ähnelt allerdings am ehesten dem 3,6-Liter-V8 des 360 ​​Challenge Stradale. Mit werksseitigen 420 PS könnte das Triebwerk, als modifizierte Variante, wohl auch locker über 550 PS stemmen. Geschalten werden könnte mit einem manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe, eventuell wäre aber auch die sequenzielle F1-Variante denkbar. Die Karosserie soll dabei komplett aus Carbon bestehen.

Ferrari 348 F355 Restomod Evoluto Automobili EMULE 1 Tuning 2 Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili

Wie bereits erwähnt erinnert das Design stark an eine Mischung aus F348 und F355, aber auch ein paar neuzeitliche Komponenten sind zu sehen. Die bisherigen Informationen sind allerdings mit Vorsicht zu genießen da Evoluto Automobili sich scheinbar noch nicht komplett schlüssig ist. Vielleicht gibt es auch „nur“ den 380 PS starken Achtzylinder-V-Mittelmotor des F355 M2.7 oder M5.2. Im Fokus dürfte aber ohnehin eher die Carbon Karosserie stehen. Diese dürfte nämlich aufgrund der Leichtbauweise dafür sorgen, dass der Nachbau gut 300 kg leichter ist als ein werkseitiger F355. Egal welches Triebwerk also verbaut ist, gute Fahrleistungen sind garantiert. Sollten wir zeitnah weitere Infos erhalten gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet Ihr informiert wenn Ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Auch interessant
Video: Hennessey Corvette Z06 HPE800 0-175 MPH

Ferrari 348 F355 Restomod Evoluto Automobili EMULE 1 Tuning 5 Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili

(Foto/s: Evoluto Automobili)

Ferrari 348 F355 Restomod Evoluto Automobili EMULE 1 Tuning 9 Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zig tausend weitere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Oder interessiere Euch speziell sogenannte Restomod Fahrzeuge? Dann ist der folgende Auszug sicher genau das richtige.

WOW! BMW E38 740i Restomod mit S62-M5-Triebwerk

BMW E38 740i Restomod S62 M5 ESS Tuning 38 310x165 Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili

Fiat Panda Restomod vom Tuner Garage Italia Customs

Fiat Panda Restomod 4x4 Trekking Garage Italia Tuning 7 310x165 Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili

Mercedes (Push) G Offroad-restomod-Klassiker von Lorinser

Lorinser Mercedes Push G restomod tuning 1 310x165 Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili

Restomod Jaguar E-type Zero: Der Klassiker stromert ab sofort

Restomod Jaguar E type Zero Tuning 6 310x165 Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili

SEMA: 1971 Chevrolet Blazer Restomod von Ringbrothers

1971 Ringbrothers Chevrolet K 5 Blazer Restomod Tuning 63 310x165 Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili

ICON – Derelict Restomod EV Lincoln Mercury von 1949

ICON Derelict Restomod EV Lincoln Mercury Tuning 5 310x165 Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili

Ferrari F355 & 348 von Evoluto Automobili

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

tuningblog Finanzierung Tuningteile Auto Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili

youtube tuningblog.eu Rendering: Ferrari 348 (F355) Restomod von Evoluto Automobili

Über Tom W.

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 arbeitet er für tuningblog.eu. Thomas hat eine finanziell desaströse Beziehung zu Autos (jeder Cent wird investiert). Er träumt von einem BMW E31 und einem Hennessey 6x6 Ford F-150, kann sich aber nicht entscheiden. Der beste Freund ist deshalb ein langweiliger VW. Bücher, Hefte, Prospekte über Autotuning & Tuning passten nicht mehr in sein Regal hinein was zur Folge hatte, dass er selbst ein lebendes Lexikon der Tuningeschichte wurde.

Auch cool oder...?

KAEGE RETRO No.06 Porsche 993 Restomod Tuning Header 310x165 WOW: KAEGE RETRO No.06 350 PS Porsche 993 Restomod

WOW: KAEGE RETRO No.06 – 350 PS Porsche 993 Restomod

5.0 11 Restomods sind angesagter denn je! Einen klassischen Oldtimer mit neuzeitlicher Technik zu bestücken …

Creative Bespoke Infiniti QX70 Widebody SUV Tunig Header 310x165 Böses Teil Creative Bespoke Infiniti QX70 Widebody SUV

Böses Teil – Creative Bespoke Infiniti QX70 Widebody SUV

5.0 05 Könnt ihr euch noch an das bitterböse Renegade V2 Bodykit für den Infiniti …

Emory Restomod 1959 Porsche 356 Speedster Tuning 9 310x165 Restomod 1959 Porsche 356 Speedster von Emroy Motorsports

Restomod 1959 Porsche 356 Speedster von Emroy Motorsports

5.0 05 Emory Motorsports legt nach! Nach dem cleanen Allrad Porsche 356 Coupe und dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.