Samstag , 28. November 2020
Tipps

Hispano Suiza

Der Hersteller Hispano-Suiza ist nicht neu! Schon zwischen 1904 und 1938 baute Hispano-Suiza ganz spezielle Fahrzeuge. Ein sehr frühes Modell erreichte damals bereits 130 Stundenkilometer, was ein Fabelwert war. Auf dem Autosalon in Genf 2010 kehrte die Marke Hispano-Suiza mit einem wilden, Supersportwagen auf Lamborghini Basis dann zurück. Das war der Neustart nach sieben Jahrzehnten. Die Autofirma Hispano-Suiza, die 1904 in der katalanischen Hauptstadt ihre Arbeit aufnahm, hat schon immer luxuriöse und vor allem schnelle Fahrzeuge gebaut. Und nebenher verdiente man noch seine Brötchen mit qualitativen Flugzeugmotoren wie sie beispielsweise im französischen Jagdflieger Georges Guynemer zu finden waren. Von ihm stammt auch das Logo des Unternehmens. Guynemer hatte als Geschwaderabzeichen einen fliegenden Storch. Ab 1918 hatte den dann auch Hispano-Suiza als Markenemblem. 1938 lief aber dann das letzte Auto vom Band. Aktuell ist der Vogel jedoch wieder da, aber deutlich stilisiert in einem Flügellogo.