Dienstag , 21. September 2021
Tipps

„Hellacious“ 1968er Dodge Charger vom Tuner SpeedKore!

Lesezeit ca. 4 Minuten

Hellacious 1968er Dodge Charger Tuning Restomod SpeedKore Header Hellacious 1968er Dodge Charger vom Tuner SpeedKore!

Die SpeedKore Performance Group hat mal wieder einen rausgehauen. Das auf Restomod-Fahrzeuge spezialisierte Unternehmen hat das 1968er Dodge Charger Mittelmotor Filmauto von Dominic Toretto (Vin Diesel) aus F9 (Fast & Furious) einfach nachgebaut. Und nachdem man viele Jahre traumhafte Custom-Projekte mit Frontmotor auf die Beine gestellt hat, ist dieses Fahrzeug auch gleich eine Premiere für Speedkore. Denn einen Restomod mit Mittelmotor gab es von SpeedKore noch nie. Und das Einzelstück hat sogar eine Straßenzulassung für die USA, ganz im Gegensatz zum Filmauto von Toretto aus F9, dem neunten Teil der Fast & Furious-Reihe. Das Fahrzeug nennt sich offiziell „Hellacious“ und basiert auch auf einem 1968er Dodge Charger. Und der bekam extrem umfangreiche Modifikationen an nahezu jedem Bauteil, um so dazustehen wie es der Fall ist.

„Hellacious“ 1968er Dodge Charger

In erster Linie mussten die Tuning-Experten von SpeedKore einen maßgeschneiderten Motorrahmen erdenken und erbauen, der den hinter den Vordersitzen montierten 6,2-Liter-V8-Hellcat-Motor (Crate-Engine) aufnehmen kann.

Der V8 bekam natürlich eine spezielle Sportabgasanlage von Magnaflow und in der Front des Charger ist ein Saldana-Performance-Kühler verbaut und ein zusätzlicher fetter CBR-Hochleistungs-Ladeluftkühler sitzt hinten, um den 2,4-Liter-Kompressor mit Frischluft zu versorgen. In Kombination mit einigen weiteren Änderungen leistet der aufgeladene V8-Motor 717 PS und 881 Newtonmeter Drehmoment, die über ein aus einem Lamborghini Gallardo entnommenen Schaltgetriebe an die Hinterräder gelangen. Abgebremst wird die ganze Fuhre übrigens mit einer Sechskolben-Bremsanlage mit gelochten Scheiben und rot lackierten Sätteln an der Vorderachse und Vierkolbensätteln hinten. Auch hinten sind die Scheiben gelocht und die Sättel rot lackiert. Dazu sorgen QA1-Dämpfer für die optimale Kurvenlage.

Zentralverschlussfelgen mit Flügelmutter

Natürlich stammt das System aus dem Hause Brembo. Damit krallen sich die gewaltigen 275/35 R18 Reifen vorn und die XXL-Schlappen im Format 345/35 R18 hinten samt HRE-Performance Wheels Zentralverschlussfelgen mit Flügelmutter radikal in den Asphalt. Dazu ermöglicht eine hydraulische Handbremse die optimalen Driftwinkel mit dem Hellacious. Und selbstverständlich können wir auch die unglaubliche Optik nicht unerwähnt lassen. Der SpeedKore Hellacious ist eine nahezu exakte Nachbildung von Doms Filmauto, die sogar kein Detail der Widebody-Karosserie vermissen lässt. Zu sehen sind die fetten verbreiterten Kotflügel rundum, es gibt eine gläserne Heckklappe für den ultimativen Blick in den Motorraum und selbstverständlich ist auch die Front mit den versteckten Hauptscheinwerfern vorhanden. Dazu ist das Fahrzeug in ein düsteres Glasurit-Schwarz gehüllt. Wie üblich verwendet dieser SpeedKore-Aufbau übrigens eine komplette Karbonfaser-Karosserie (by Sean Smith Designs).

eine verrückte Soundkulisse im Interieur ist garantiert

Im Innenraum gibt es spezielle Ledersitze mit besonders niedriger Rückenlehne und Simpson-Renngurten, einen integrierten Überrollbügel, ein Leder-Sportlenkrad, neue klassische Rundanzeigen, viel Aluminium-Details und nur eine Glasscheibe trennt die Kabine vom Motorraum. Eine gewisse Arbeitstemperatur des V8 lässt sich in der Kabine sicherlich nicht vermeiden, von einer wahnwitzigen Soundkulisse ganz zu schweigen. Die offene Superlite-Schaltkulisse entschädigt das aber locker. Fazit: ein unglaubliches Projekt, das in erstaunlich kurzer Zeit realisiert wurde. Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Hellacious 1968er Dodge Charger Tuning Restomod SpeedKore 19 Hellacious 1968er Dodge Charger vom Tuner SpeedKore!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um die SpeedKore Performance Group? Dann ist der folgende Auszug mit anderen Fahrzeugen sicher das Richtige.

Dodge Challenger Demon mit Carbon-Bodykit von SpeedKore!

Header 2021 Dodge Challenger Demon Carbon Bodykit SpeedKore Tuning 310x165 Hellacious 1968er Dodge Charger vom Tuner SpeedKore!

SpeedKore Hellraiser 1970 Dodge Charger Restomod!

SpeedKore Hellraiser 1970 Dodge Charger Restomod Tuning 41 310x165 Hellacious 1968er Dodge Charger vom Tuner SpeedKore!

SpeedKore Performance – Carbon Ford Mustang Cabrio!

SpeedKore Performance Carbon Ford Mustang Cabrio Head 310x165 Hellacious 1968er Dodge Charger vom Tuner SpeedKore!

„Hellacious“ 1968er Dodge Charger von der SpeedKore Performance Group!
Bildnachweis: SpeedKore Performance Group

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Smava tuningblog Kredit 12 e1618563898711 Hellacious 1968er Dodge Charger vom Tuner SpeedKore!

Das könnte Sie auch interessieren…         by tuningblog.eu


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.