1969 Plymouth Road Runner mit Hellcat-V8 als Sleeper!

Dieser Plymout Road Runner hat nicht mehr seinen serienmäßigen 440-Kubikzoll (7,2-Liter) „Six Pack“  unter der Haube, sondern den mächtigen Hellcat-V8 aus einem Dodge Challenger Hellcat mit 707 PS und 881 Nm Drehmoment. Das ist extrem mehr Leistung, als die 440er und 426er HEMI-Motoren damals hatten, mit denen die Road Runner Fahrzeuge verkauft wurden. Ersterer lieferte etwa 390 PS, während letzterer mit 425 PS und 664 Nm überzeugen sollte. Doch dieser 69er Road Runner ist gut 50 Jahre später mit einem modernen V8 ausgerüstet und zudem gab es ein Tremec-Sechsgang-Schaltgetriebe (mit Pistolengriffschaltung). Dazu eine mächtige Sportbremsanlage rundum und eine Magnaflow-Sportauspuffanlage für eine standesgemäße Soundkulisse.

1969 Plymouth Road Runner

Moderne Anzeigen in der Kabine sowie ein Tempomat runden die Ausstattung ab, die man in einem serienmäßigen Muscle Car aus 1969 so ganz sicher nicht finden würde. Optisch zieht der Road Runner aufgrund der auffälligen Farbkombination zwar alle Blicke auf sich, wirklich aufdringlich ist das Set-up aber nicht. Er ist in Rallye-Grün lackiert, wobei es sich um eine seltene „High Impact“-Farbe von Plymouth aus dem Frühjahr 1969 handelt. Weiter gab es ein weißes Dach und dazu passt auch die weiße Innenausstattung. Sogar die farblich abgestimmten Stahlfelgen und die dicken schwarzen Streifen auf der Motorhaube passen dazu. Und während der Umbau auf den ersten Blick serienmäßig aussieht, hat der Road Runner einige kleine Details erhalten, die ihn von der Serie abheben.

dezente Details an der Karosserie

Die weißen Streifen auf der Seite enden in einem kleinen „Hellcat“-Logo und auf dem Kofferraumdeckel ist ein dezentes „SRT“-Emblem zu sehen. Vorn dient einer der vier Scheinwerfer als Lufteinlass, genau wie beim Challenger Hellcat, und zudem sind rundum einige Zierleisten von damals verschwunden. Den Rest schaut Ihr Euch am besten im Video an. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

weitere thematisch passende Beiträge

“HELLRUNNER” 1969 Plymouth Road Runner Restomod

1969er „Michael Myers“ Plymouth Road Runner Restomod!

1970er Plymouth Barracuda Viertürer mit V8-Triebwerk!

1970er Plymouth Superbird Replika mit Hellcat-V8!

1969 Plymouth Road Runner mit Hellcat-V8 als Sleeper!
Bildnachweis: Screenshots YouTube
tuningblog.eu – zum Thema Klassiker-Tuning (Restomods, Elektromods & Co.) halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
PSI Tuning zeigt BMW M4 F82 mit BMW M Performance Parts
Der Tuner PSI (Precision Sport Industries) zeigt uns seit Monaten eine Vielzahl von...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert