Dienstag , 16. April 2024
Menu

KW DDC Plug and Play Gewindefahrwerk im Audi RS3 (GY)!

Lesezeit 4 Min.

KW DDC Plug and Play Gewindefahrwerk im Audi RS3 (GY)!

Auf Knopfdruck die perfekte Straßenlage: KW entwickelt DDC Plug-and-play Gewindefahrwerk für neuen Audi RS3 (GY)! Zahlreiche Fahrzeuge verfügen ab Werk über elektronisch einstellbare Fahrwerkregelsysteme. Für über 150 Fahrzeugmodelle hat KW automotive seine KW DDC Plug-and-play Gewindefahrwerke erfolgreich eingeführt. Ab sofort sind diese mit der Fahrzeugelektronik diverser Automobilmarken kompatiblen Fahrwerke auch für die aktuelle Generation des Audi RS3 (GY) mit adaptiver DCC-Dämpferregelung erhältlich. Über die RS3-Serientaster lassen sich bequem verschiedene Fahrmodi wählen, die die Dämpfercharakteristik des Gewindefahrwerks straffer oder komfortabler einstellt. Im Rahmen des Teilegutachtens ermöglicht der Einbau des KW DDC Plug-and-play (ab 2.594 Euro) eine stufenlose Tieferlegung von bis zu 45 Millimetern im neuen RS3. Für RS3-Modelle ohne optionales DCC-Seriensportfahrwerk empfiehlt sich die Nachrüstung des manuell in der Druck- und Zugstufe unabhängig einstellbaren KW V3 Gewindefahrwerks (ab 1.999 Euro). Für RS3-Fahrer, die nur an einer dezenten Tieferlegung Interesse haben, hat der Fahrwerkhersteller in der Höhe einstellbare Gewindefedern (ab 556 Euro) entwickelt. Diese ermöglichen eine Tieferlegung von etwa 20 Millimetern. Mehr unter www.kwsuspensions.de

KW DDC im Audi RS3 (GY)

Für aktuelle Audi Modelle wie Audi Q3 (F3), Audi RS Q3 (F3) sowie Audi S3 (GY) sind die adaptiven KW DDC Plug-and-play Gewindefahrwerke bereits erhältlich. Ab sofort sind diese in der Dämpfercharakteristik elektronisch einstellbaren Fahrwerke auch für die Audi RS3 Limousine und den Audi RS3 Sportback lieferbar. „Bei den Vorgängermodellen nutzte der Automobilhersteller noch ein anderes Fahrwerkregelsystem“, erklärt KW Brand Manager Florian Johann. „Nun wechselte Audi bei ausgewählten Fahrzeugen auf die sogenannte DCC-Fahrwerktechnologie, die mit unseren DDC-Fahrwerken kompatibel ist.“ Bei der Umrüstung auf ein KW DDC plug&play Gewindefahrwerk (2.594 Euro) in den Audi RS3 (GY) werden die originalen Audi-DCC-Fahrwerkstecker mit der kompatiblen Steckverbindung der KW-DDC-Dämpfer verbunden. Die Serienbordelektronik erkennt das adaptive Gewindefahrwerk anschließend auf Anhieb.

Auf Knopfdruck Sportprogramm oder Fahrkomfort!

Werden im „Audi-drive-select-Bedienumfeld“ die verschiedenen Modi gewählt, passt sich das KW Fahrwerk dementsprechend an. Durch die Einbindung in die Bordelektronik reagieren die DDC-Dämpfer permanent in der Dämpfungscharakteristik auf die jeweilige Fahrsituation, berücksichtigen die Beschleunigungs- sowie Bremsvorgänge und das Lenken. Je nach gewähltem Dynamikprogramm ist die Fahrwerkabstimmung straffer oder komfortabler. „Der jeweiligen Einstellung entsprechend, fährt der Audi RS3 selbst bei einer maximalen Tieferlegung von 40 Millimetern an der Vorderachse und 45 Millimetern an der Hinterachse sportlich-harmonisch oder komfortabel – selbst bei einer maximalen Zuladung“, beschreit Florian Johann weiter. Der 400 PS starke RS3 mit seinem kernigen Fünfzylinderturbo-Sound bleibt selbst bei sportlicher Fahrweise durch das Gewindefahrwerk noch besser beherrschbar. Die typischen Nick- und Wankbewegungen des Karosserieaufbaus sind deutlich reduziert.

oder das KW V3 Gewindefahrwerk

KW DDC Plug and Play Gewindefahrwerk im Audi RS3 (GY)!

„Sollte die viertürige Audi RS3 Limousine oder der fünftürige Audi RS 3 Sportback über keine adaptiven Dämpfer verfügen, empfiehlt sich unser meistverkauftes Fahrwerk, das KW V3, zur Nachrüstung“, so Florian Johann vom KW Brand Management weiter. Dieses auch aus Edelstahl gefertigte KW Gewindefahrwerk verfügt über die Option, die Dämpfer unabhängig in den Druck- und Zugstufenkräften individuell einzustellen. „So ähnlich wie das bei unseren Audi Sport Performance Parts Fahrwerken für den Audi TT RS der Fall ist.“ Das KW V3 Gewindefahrwerk ist ab 1.999 Euro erhältlich. Wie beim DDC Plug-and-play ermöglicht das manuell einstellbare Gewindefahrwerk eine stufenlose Tieferlegung von 20 bis 40 Millimetern an der Vorderachse und 25 bis 45 Millimetern an der Hinterachse. Ist keine maximale Tieferlegung in Verbindung mit mehr Fahrdynamik gewünscht, sind bei KW auch in der Höhe einstellbare Gewindefedern erhältlich. Die für 556 Euro angebotenen Federn erlauben in Verbindung mit dem Serienfahrwerk eine stufenlose Tieferlegung von 0 bis 20 Millimetern.

KW DDC Plug and Play Gewindefahrwerk im Audi RS3 (GY)!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um Fahrzeuge der Marke KW Suspensions? Dann ist der folgende Auszug sicher genau das Richtige.

Semiaktive KW Fahrwerktechnologie für Porsche-Restomod!

KW DDC Plug and Play Gewindefahrwerk im Audi RS3 (GY)!

Motorsportkunden der KW automotive Gruppe auf der Siegerstraße!

KW DDC Plug and Play Gewindefahrwerk im Audi RS3 (GY)!

Toyota feiert mit Reiger Suspension Gesamtsieg bei der Rallye Dakar

KW DDC Plug and Play Gewindefahrwerk im Audi RS3 (GY)!

KW DDC Plug-and-play Gewindefahrwerk im Audi RS3 (GY)!
Bildnachweis: KW Automotive GmbH

KW DDC Plug and Play Gewindefahrwerk im Audi RS3 (GY)!

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert