Donnerstag , 23. Mai 2024
Menu

Lamborghini LB744: In der Leichtigkeit liegt die Kraft!

Lesezeit 4 Min.

Lamborghini LB744: In der Leichtigkeit liegt die Kraft!

Automobili Lamborghini steht seit seiner Gründung vor 60 Jahren für wegweisende Innovationen im Autobau. Wenige Wochen vor der Präsentation des ersten V12-Plug-in-Hybrid-HPEV (High Performance Electric Vehicle) stellt der Autobauer aus Sant’Agata Bolognese eine in der Automobilbranche einzigartige technische Lösung vor. Die Rohkarosse des LB744 ist als Monofuselage ausgeführt, einem von der Luftfahrt inspirierten Strukturkonzept. Das gesamte Monocoque ist aus vielfältigen Carbonfaserverbundstoffen gefertigt, der Vorderwagen besteht erstmals ausschließlich aus Forged Composites. Dieser Verbundwerkstoff aus kurzen Carbonfasern und Epoxydharz wurde von Lamborghini 2008 patentiert und kommt seitdem in strukturellen Bauteilen zum Einsatz.

Lamborghini LB744

  • Einführung der innovativen Monofuselage, einem von der Luftfahrt inspirierten Monocoque-Konzepts komplett aus Carbonfaser
  • Erster Supersportwagen mit vollständig aus Forged Composites gefertigtem Vorderwagen
  • Höhere Festigkeit und Verwindungssteifigkeit bei deutlicher Gewichtseinsparung

Die Monofuselage-Struktur erhöht die Verwindungssteifigkeit des Fahrzeugs, reduziert das Gewicht und verbessert so die Fahrdynamik. Obendrein ist der LB744 der erste Supersportwagen mit einem vollständig aus Carbonfaser gefertigten Vorderwagen, sogar die kegelförmigen Pralldämpfer in der Fahrzeugfront bestehen aus Forged Composites. Diese Ausführung macht das Bauteil sehr viel leichter als eine vergleichbare Metallstruktur und gewährleistet dennoch eine deutlich höhere Energieaufnahme – sie ist doppelt so hoch wie beim Aluminium-Vorderwagen des Aventador Ultimae.

 

Insgesamt ist das Monofuselage-Chassis des LB744 zehn Prozent leichter als der Rohkarosse des Aventador, der Vorderwagen wiegt sogar 20 Prozent weniger als die vergleichbare Aluminiumbaugruppe des Vorgängers. Die Verwindungssteifigkeit erreicht jetzt den Spitzenwert von rund 40.000 Newtonmeter pro Grad: ein Plus von 25 Prozent gegenüber dem Aventador und ein Garant für enorme dynamische Belastbarkeit.

Lamborghini LB744: In der Leichtigkeit liegt die Kraft!

Die Design-Idee hinter der Entwicklung der Monofuselage beruht auf der größtmöglichen Integration von Bauteilen. Begünstigt wird dieser Ansatz durch die umfängliche Nutzung der Forged Composites-Technologie sowie durch die Entwicklung des einteiligen Rocker Rings. Das gewölbte, ringförmige Bauteil aus CFK (carbonfaserverstärkter Kunststoff) bildet die tragende Struktur des Fahrzeugs, es umschließt und verbindet die Forged Composites®-Elemente wie das Monocoque, die Spritzwand und die A-Säulen von unten. Ein derartiger Einsatz von Carbonfaser-Bauteilen macht den LB744 im Segment der Supersportwagen einzigartig.

Die Produktion von Forged Composites®-Bauteilen ist effizienter und nachhaltiger, weil der Energiebedarf für die Kühlung der Anlagen geringer ist und weil weniger Abfallstoffe anfallen.

Für die Dachkonstruktion wurde die klassische, nicht weniger effiziente Technologie der Autoklav-Verbundstofffertigung mit Carbon-Prepreg beibehalten. Die Fertigung im Autoklav erfüllt die höchsten technischen, ästhetischen und qualitativen Ansprüche und profitiert zudem von Lamborghinis hochspezialisiertem Handlaminierverfahren. Dieser hohe Grad handwerklichen Könnens ist das Ergebnis jahrelanger qualitätsorientierter interner Produktion von Komponenten aus Verbundwerkstoffen. Zudem ermöglicht es diese Fertigungsweise, noch besser auf die Individualisierungswünsche der Kunden einzugehen.

Hinterwagen aus hochfesten Aluminiumlegierungen

Der Hinterwagen besteht aus hochfesten Aluminiumlegierungen, zur Fertigung werden Extrusions- und Hohlgusstechniken genutzt. Die Domlageraufnahmen, die Federbeinaufnahmen, die hinteren Querlenker und die Aufhängung des Antriebsstrangs sind direkt in einem Hohlgussbauteil integriert. Auf diese Weise werden das Gewicht deutlich reduziert, die Steifigkeit erhöht und das Volumen der Schweißnähte minimiert. Mit dem LB744 beginnt bei Lamborghini das AIM-Zeitalter der Fahrzeugproduktion: AIM steht für Automatisierung, Integration und Modularität. Automatisierung bezeichnet die Einführung automatisierter und digitalisierter Prozesse in der Materialverarbeitung. Die traditionelle Lamborghini-Handwerkskunst bleibt dennoch erhalten, beispielsweise im Bereich der Verbundwerkstoffe.

Lamborghini LB744: In der Leichtigkeit liegt die Kraft!

Bei der Integration werden mehrere technische Funktionen in einem einzigen Bauteil zusammengefasst, ermöglicht durch die Weiterentwicklung des Formpressverfahrens. Vorgewärmte Polymere werden genutzt, um eine große Bandbreite von Kunststoffteilen mit unterschiedlicher Länge, Dicke und Komplexität herzustellen. So wird eine optimale Integration der Bauteile bei maximaler Verwindungssteifigkeit gewährleistet. Zuletzt bezieht sich Modularität darauf, die angewandten Technologien modular und damit flexibler und effizienter zu gestalten, um allen Produktanforderungen und -eigenschaften gerecht zu werden.

Lamborghini LB744: In der Leichtigkeit liegt die Kraft!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto und Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Zum Teil möchten wir Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht. Klickt einfach einen der folgenden Beiträge an!

weitere thematisch passende Beiträge

Fahrleistungen des BMW ALPINA B5 GT!

Lamborghini LB744: In der Leichtigkeit liegt die Kraft!

BLE-Sensoren: Alles zu Teslas Eigenart beim Reifendruck messen!

Lamborghini LB744: In der Leichtigkeit liegt die Kraft!

Die beliebtesten Tuning-Games für Racing-Fans!

Lamborghini LB744: In der Leichtigkeit liegt die Kraft!

Die besten Retro-Rennspiele

Lamborghini LB744: In der Leichtigkeit liegt die Kraft!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag aus der Tipps, Produkte, Infos & Co.-Ecke etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert