Freitag , 30. Oktober 2020
Tipps

Land Rover Defender UVC D130 V8 als „Project Barge“

Lesezeit ca. 4 Minuten

Land Rover Defender UVC D130 V8 Project Barge Tuning Pickup 1 Land Rover Defender UVC D130 V8 als Project Barge

Und wieder einmal kommt von E.C.D Automotive Design ein komplett neu aufgebauter Land Rover Defender. Diesmal als UVC D130 Pickup und mit unzähligen Details im Farbton Kupfer. Das Fahrzeug wurde komplett restauriert und neu aufgebaut und zeigt sich, wie alle Fahrzeuge von ECD, in absoluter Perfektion im Zustand eines Neuwagens. Die White Diamond Pearl lackierte Karosserie mit dem Dach in Nara Bronze bekam neue Stoßfänger vorn und hinten, es gab einen Adventure Edition Kühlergrill in Nara Bronze mit modernen Vision X-Halo-Scheinwerfern und auch ein robuster Überrollkäfig ist rund um die Kabine installiert. Dieser zeigt sich mit einer Rigid Industries Midnight Edition Lichtleiste nach vorn und einer nach hinten und dazu gab es auch am Heck neue Leuchten mit LED-Technik. Das Highlight ist aber in jedem Fall die komplett mit brasilianischen Teakholz ausgekleidete Ladefläche des Defender.

Land Rover Defender UVC D130 V8

Land Rover Defender UVC D130 V8 Project Barge Tuning Pickup 14 Land Rover Defender UVC D130 V8 als Project Barge

Man kann nur hoffen, dass hier niemals irgendwelche Gegenstände transportiert werden und die Ladefläche für immer in diesem Zustand bleibt. Beim Radsatz entschied man sich ebenfalls für Kahn Design und verbaut im Format 20 Zoll die Kahn Mondial Schmiedefelge in Nara-Bronze und dazu eine grobstollige Offroad-Bereifung. Viele kleine Akzente wie die Türgriffe und Scharniere in Kupfer oder auch die klanggewaltige Kahn Design Sportauspuffanlage mit Endrohren im Fadenkreuz-Design runden den optischen Auftritt eindrucksvoll ab. Und eindrucksvoll geht es auch unter dem Blech zu. Unter der Motorhaube verbirgt sich ein kräftiges 6.2L LS3 V8-Triebwerk das an eine 6-Gang-Automatik gekoppelt wurde und dazu gab es selbstverständlich eine vollständig neue aufgebaute Kabine.

Luxus pur im Interieur des Defender

Land Rover Defender UVC D130 V8 Project Barge Tuning Pickup 19 Land Rover Defender UVC D130 V8 als Project Barge

Hier gibt es beheizte und belüftete Sportsitze und eine traumhafte Nappaleder Ausstattung im Farbton Cocoa. Und auch hier zeigen sich unzählige Akzente im Farbton Kupfer. Als Beispiel möchten wir die Instrumente in retro Optik oder die kupferfarben lackierten Blenden der Mittelkonsole nennen. In technischer Hinsicht gab es im Interieur ein JL Audio Soundsystem mit JBL-Subwoofer, es gab ein Navigationssystem mit großem Display und Rückfahrkamera und sogar ein Viper Remote-Start-System um den V8 mittels Fernbedienung zu starten. Sollten wir zeitnah noch Infos zu weiteren bisher nicht erwähnten Änderungen erhalten gibt es natürlich wie immer ein Update für diesen Bericht. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und wenn es etwas Neues gibt bekommt Ihr sofort Bescheid. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Anschauen der Bilder.

cb no thumbnail Land Rover Defender UVC D130 V8 als Project Barge

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(Foto/s: ECD Automotive Design)

Das sind die Details zum Defender von ECD:

  • Modell – UVC D130
  • Lackierung in White Diamond Pearl
  • Dach lackiert in Nara Bronze
  • Motor – 6.2L LS3 V8-Motor
  • Getriebe – 6-Gang-Automatik
  • Auspuff – Kahn Design Sportauspuffanlage mit Endrohren im Fadenkreuz-Design
  • 20 Zoll Kahn Design Mondial Schmiedefelgen in Nara-Bronze
  • Kühlergrill – Adventure Edition in Nara Bronze
  • Überrollkäfig außen
  • Line-X in Nara Bronze
  • Ladeflächenverkleidung (Boden) – brasilianisches Teakholz
  • Vordersitze – Exmoor Modular (beheizt und belüftet)
  • Sitze hinten – Puma 4060
  • Leder Farbe – Nappa Leder in Cocoa
  • Lenkrad – Kahn Design Aluminium-Lenkrad in Nara-Bronze
  • Kupfer Akzente im Außen- und Innenbereich
  • Vision X-Halo-Scheinwerfer
  • Rigid Industries Midnight Edition Lichtleiste auf dem Dach
  • Kombiinstrumente in Kupfer, Blind-Spot-Monitoringsystem, Viper Remote-Start-System, JL Audio Soundsystem, JBL-Subwoofer

Land Rover Defender UVC D130 V8 Project Barge Tuning Pickup 20 Land Rover Defender UVC D130 V8 als Project Barge

Wir haben noch viele tausend weitere Tuning-Berichte auf tuningblog.eu, wenn Ihr einen Auszug sehen wollte dann klickt einfach HIER. Und auch vom Tuner ECD Automotive Design haben wir noch jede Menge weitere Autos, folgend ein kleiner Auszug:

Range Rover Classic TWR Edition von E.C.D. Automotive

Range Rover Classic TWR Edition Tuning E.C.D. Automotive 4 310x165 Land Rover Defender UVC D130 V8 als Project Barge

Schick, robust & schnell: E.C.D. Project Azure Defender V8

ECD Project Azure Defender V8 Tuning 2019 19 310x165 Land Rover Defender UVC D130 V8 als Project Barge

ECD Land Rover Defender – „Project Camper“ mit 565 PS

ECD Land Rover Defender Project Camper LS3 V8 Tuning 4 310x165 Land Rover Defender UVC D130 V8 als Project Barge

Auf Luft: „Project Katama“ Land Rover Defender LS3 V8

Project Katama Land Rover Defender LS3 V8 Luftfahrwerk Tuning 8 310x165 Land Rover Defender UVC D130 V8 als Project Barge

Project Urban Warfare: Defender by ECD Automotive

Project Urban Warfare Tuning Land Rover ECD Automotive 28 310x165 Land Rover Defender UVC D130 V8 als Project Barge

Project Viking – Defender 110 V8 extrem vom Tuner ECD

Project Viking Land Rover Defender 110 Widebody LC9 V8 Tuning 1 310x165 Land Rover Defender UVC D130 V8 als Project Barge

Land Rover Defender UVC D130 V8

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Finanzierung Smava tuningblog1 Land Rover Defender UVC D130 V8 als Project Barge

youtube tuningblog.eu  Land Rover Defender UVC D130 V8 als Project Barge



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.