Dienstag , 29. September 2020

Mercury

Die Marke Mercury gibt es heute nicht mehr. Sie war eine Pkw-Marke unter der Schirmherrschaft von Ford. Mercury verkaufte PKW im mittleren Preissegment oberhalb der Muttermarke Ford. Die Fahrzeuge waren allerdings unterhalb der Premiummarke Lincoln angesiedelt. Fahrzeuge von Mercury wurden auf den nordamerikanischen Märkten (USA, Kanada, Mexiko) und auch in den Golfstaaten sowie einigen ostafrikanischen Staaten angeboten. Der Name Mercury leitet sich vom Namen des römischen Gottes Mercurius ab und zunächst baute man nur ein Modell unter dem Namen Mercury. Das Fahrzeug war eine besser ausgestattete Variante des Ford V8 und lag preislich zwischen diesem sowie dem Lincoln-Zephyr. 1945 entstand dann die Lincoln-Mercury Division die seitens Ford die Premiummarken Lincoln und Mercury zusammenfasste. Mercury-Fahrzeuge waren stets besser ausgestattet als die preiswerteren Ford Fahrzeuge. Ende 2010 stellte Ford als Resultat seiner Sanierungsbestrebungen die Marke Mercury ein.