Ferrari SF90 Spider als „MANSORY F9XX – Tempesta Celeste“!

Nach der Lancierung des „MANSORY F9XX“ auf Basis des Ferrari SF90 – sowohl als Coupé als auch als Spider – schiebt die im oberbayerischen Brand angesiedelte Manufaktur MANSORY zum Frühjahr 2023 eine limitiere Edition von acht Fahrzeugen des Spiders namens „Tempesta Celeste“ nach. „Tempesta Celeste“ bedeutet wörtlich übersetzt „himmlischer Sturm“. In diesen einzigartigen Genuss werden jedoch lediglich 3 Kunden weltweit kommen, für die im Rahmen der MANSORY-Philosophie „One of One“ zugleich sichergestellt wird, dass jedes dieser Fahrzeuge als Unikat die Manufaktur in Brand verlassen wird.

MANSORY F9XX – Tempesta Celeste

Und so, wie der SF90 bei Ferrari die Speerspitze in der Modellpalette seiner Serienfahrzeuge darstellt, ist dies mit dem „MANSORY F9XX – Tempesta Celeste“ ebenso für das Haus MANSORY der Fall.

  • Fahrzeug-Komplett-Umbau
  • Carbon-Applikationen in „Forged-Carbon”
  • Limitierte Edition von 3 Exemplaren
  • „One of One“- Philosophie: Jedes Fahrzeug wird als Unikat ausgeliefert
  • Leistungssteigerung auf 1.100 PS und 980 Nm
  • Performance: Vmax 355 km/h und 0-100 km/h in 2,4s

Den Anspruch auf einen „himmlischen Sturm“ erfüllt der Fahrzeug-Komplett-Umbau zum „MANSORY F9XX – Tempesta Celeste“ dabei wie kein Zweiter. Dies demonstriert er nicht nur dank seiner mit 1.100 PS signifikant gesteigerten Leistung und der damit einhergehenden Performance, sondern auch durch seine optischen Reize – glasklar und frei von jeglichen Zweifeln und Kompromissen.

DESIGN

Bei diesem Komplett-Umbau kommen ausschließlich allerfeinste Zutaten automobiler Veredelungskunst zur Anwendung: Eine Karosserie mit Leichtbau-Komponenten aus Forged-Carbon, eine signifikante Leistungssteigerung, tiefgreifende Fahrwerksmodifikationen, elegant geschmiedete und in schwarz gehaltene Sportfelgen sowie diverse Interieur-Modifikationen aus feinstem Leder und Carbon.

Das Fahrzeug selbst besticht von außen mit markanten, vergrößerten Lufteinlässen in der Frontschürze, die jederzeit den Frischluftzustrom zu den Hochleistungskühlern gewährleisten. Zusammen mit der speziell entwickelten Frontlippe ergibt sich zudem ein deutlich verbesserter Abtrieb an der Vorderachse. Seitlich zeigen markante Schweller die unverwechselbare Handschrift des Hauses MANSORY. Und auch hier gehen optischer Genuss und technische Funktionalität einher, denn die neuen Carbon-Karosserie-Komponenten sehen nicht nur bestechend gut aus, sie wirken auch als Luftführung. Und sie leiten sowohl dem Aggregat unter der neuen Voll-Carbon-Motorhaube als auch dem hinteren Bremssystem große Mengen an Frischluft zu.

Für eine perfekte Führung des Luftstroms unterhalb des Fahrzeugs sind der neu entwickelte Doppel-Diffusor und die neu entwickelte Heckschürze verantwortlich. Zugleich erhöht die Heckschürze in Verbindung mit dem ebenfalls neu gezeichneten Heckspoiler den Abtrieb auf der Hinterachse. Der Heckspoiler selbst, im Gegensatz zum Coupé beim „MANSORY F9XX – Tempesta Celeste“ zweigeteilt und mit einem zusätzlichen Tagfahrlicht an den seitlichen Kanten versehen, rundet in Kombination mit einer imposanten 4-Rohr-Auspuff-Anlage die Heckansicht harmonisch und kraftvoll ab.

PERFORMANCE

Ergänzend zu den tiefgreifenden optischen Veränderungen erfährt auch die Technik des „MANSORY F9XX – Tempesta Celeste“ feine, aber sehr wirkungsvolle Überarbeitungen. Diese haben zum Ergebnis, dass der 4,0l große V8-Biturbo-Mittelmotor statt der serienmäßig schon beachtlichen 780 PS und 800 Nm nunmehr 980 PS und 980 Nm auf die Kurbelwelle stemmt. In Verbindung und der Unterstützung seiner drei Elektromotoren (zwei an der Vorderachse und einen für die Hinterachse) überspringt der „MANSORY F9XX – Tempesta Celeste“ somit die magische Leistungsgrenze von 1.000 PS und erreicht eine sagenhafte Systemleistung von 1.100 PS.

Sämtliche leistungssteigernde Maßnahmen wurden dabei von den Ingenieuren der hauseigenen Motorenabteilung ausschließlich am Verbrennungsmotor durchgeführt; der komplette Elektroantrieb blieb unverändert. So ist gewährleistet, dass die Fahrbarkeit, das exzellente Ansprechverhalten des Serienmotors und das harmonische Zusammenspiel des komplexen Hybridantriebes bestmöglich umgesetzt werden konnte. Diese Leistungsdaten der absoluten Spitzenklasse gipfeln selbstredend auch in Fahrleistungen, die ebenfalls an der Spitze im Super-Sportwagenbereich angesiedelt sind. So erreicht der „MANSORY F9XX – Tempesta Celeste“ eine Höchstgeschwindigkeit von 355 km/h und der Sprint von null auf 100 km/h wird in 2,4s absolviert.

FAHRWERK | BEREIFUNG

Diese brachialen Werte werden dank des serienmäßigen Allradantriebes, den angepassten Fahrwerks-Komponenten und mit neuen Felgen des Typs „YT.5 Air“ sicher auf die Straße gebracht. Diese einteiligen, neu designten und ultraleichten Schmiedefelgen in der Dimension 9,5×21 und 12×22 werden in Kombination mit Hochleistungspneus in der Größe 255/30 ZR21 (VA) und 335/25 ZR22 (HA) verbaut und bieten zugleich maximale Performance im Hinblick auf Querdynamik.

INTERIEUR

Das Interieur des „MANSORY F9XX – Tempesta Celeste“ ist durch seine konsequente Ausrichtung in Hellblau sportlich und zugleich elegant orientiert und bis in den letzten Winkel des Innenraumes komplett mit hochwertigem Leder bezogen. Besonders die mit Leder bezogenen Carbon-Sportsitze bilden dabei das optische Highlight im Innenraum und lassen eine Atmosphäre entstehen, die hohe Funktionalität, Eleganz, Komfort und außergewöhnliches Design auf perfekte Art und Weise vereinen. Dort, wo kein Leder zum Einsatz kommt (oder kommen kann), wird der Innenraum punktuell mit Carbon akzentuiert. Ein MANSORY-Sportleder-Lenkrad, MANSORY-Leder-Fußmatten und mehrere, präzise gestickte MANSORY-Logos runden die allumfassende Veredelung im Innenraum elegant ab.

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder ihr lest euch die folgenden thematisch passenden Fahrzeugberichte einmal durch. Mit Sicherheit ist ein weiteres interessantes Fahrzeug dabei.

weitere thematisch passende Beiträge

Unübersehbar: Mansory Mercedes-AMG GT 63 S E Performance!

Mercedes G-Klasse als «MANSORY Gronos Coupé EVO C» Coupé

Getunter Bentley Bentayga Speed von Mansory mit 900 PS!

MANSORY LINEA D’ORO “One of One” – Rolls-Royce Cullinan!

MANSORY präsentiert auf Basis des Ferrari SF90 Spider einen Fahrzeug-Komplett-Umbau in limitierter Auflage: „MANSORY F9XX – Tempesta Celeste“
Bildnachweis: Mansory Design

ein weiterer Mansory F9XX Spider

  • Mansory F9XX Ferrari SF90 Spider.
  • zahlreiche optische Veränderungen mit Forged-Carbon
  • Neuer Frontstoßfänger mit zwei Seitenöffnungen und großen Lufteinlass in der Mitte.
  • Anbauten an den Seiten sowie veränderte Motorhaube.
  • Großer Diffusor mit mehreren Finnen, beidseitig spoilerartiges Heckteil und ein in der Mitte unterbrochener Flügel.
  • Neue Seitenschweller.
  • 9,5×21-Zoll und 12×22-Zoll-Felgen (255/30 und 335/25)
  • Modifikationen am Fahrwerk
  • Mansory-Logo an Front und Heck und auch an den Seiten.
  • Lackierung des SF90 in weiß mit Kontrasten aus Carbon.
  • Cockpit in hellblau und weiß. (Fahrersitz mit hellblauem Leder bezogen, Beifahrersitz mit weißem)
  • Das neue Lenkrad trägt das Mansory-Logo und hat große Schaltwippen mit italienischem Motiv, das auch an anderen Stellen zu finden ist, dabei.
  • Mehr Carbon im Cockpit.
  • Leistung von 1.000 PS auf 1.100 PS und 980 NM Drehmoment erhöht.
  • Höchstgeschwindigkeit 355 km/h.
  • Es werden nur drei F9XX Spider produziert.
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Schnell-Lader: H&R Sportfedern für den Mercedes EQC 400 4-Matic
[Anzeige] Wenn elektrisch angetriebene Autos Begehrlichkeiten wecken, dürfte der Mercedes EQC 400...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert