Sonntag , 14. April 2024
Menu

Mansory Softkit am Ferrari 812 Superfast mit V12 Power

Lesezeit 3 Min.

Mansory Softkit am Ferrari 812 Superfast mit V12 Power

Könnt Ihr Euch noch an den irren Mansory Ferrari 812 Superfast Stallone mit 830 PS (gibt es auch als Variante „Stallone 812 Black“) aus 2018 erinnern? Der deutsche Tuner verpasste dem Italiener unzählige Leichtbau-Karosseriekomponenten aus Sichtcarbon die in Form einer komplett neuen Frontschürze, Motorhaube, Seitenschwellern, Heckschürze und einem feststehenden Heckflügel dem 812 eine komplette neue Optik spendierte. Dazu noch einen neuen Radsatz vom Typ Yavin in den Dimension 9,5 x 21 Zoll und 12 x 22 Zoll mit Hochleistungsreifen im Format 265/30 und 335/25. Der Radsatz stand Dank Tieferlegungsfedern perfekt im Radkasten und darüber hinaus gab es für den 6,5-Liter-F152M-V12 auch eine Leistungssteigerung.

830PS / 611 kW und 740 Newtonmeter

Mansory Softkit am Ferrari 812 Superfast mit V12 Power

Mittels Optimierung der Serienelektronik (Chiptuning) in Kombination mit einer eigens entwickelten Edelstahl-Sportabgasanlage erfreute sich der Superfast statt über die werksseitigen 800 PS & 718 NM über nunmehr 830PS / 611 kW und 740 Newtonmeter. In Anbetracht der Tatsache, dass es sich um einen reinen Saugmotor handelt, ist das Leistungsplus durchaus beachtlich wie wir finden. Und nun präsentiert der Tuner eine weitere Variante als sogenanntes „Softkit„. Soll heißen alles ist eine Nummer dezenter, auf Wunsch aber auch inklusive Leistungssteigerung, Tieferlegung, Änderungen im Interieur oder den neuen Alufelgen zu haben.

21 und 22 Zoll großer Schmiederadsatz

Mansory Softkit am Ferrari 812 Superfast mit V12 Power

Zum „Mansory Softkit 812 Superfast“ aus Carbon gehört eine Frontspoilerlippe mit seitlichem Flügelwerk, es gibt Schwellerschwerter und einen aggressiven Heckdiffusor. Dazu noch eine kleine Abrisskante für die Heckklappe und einen passenden 21 und 22 Zoll großen Schmiederadsatz. Das Softkit ist eine besonders harmonische Alternative zum kompletten Stallone-Umbau wie wir finden und steht dem Italiener ausgesprochen gut. Fast schon eine Nummer besser als das Stallone Bodykit. Aber natürlich ist das wie immer alles Geschmackssache. Sollten wir zeitnah noch Infos zu Bauteilen vom Mansory Softkit für den Ferrari 812 Superfast erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet Ihr informiert, wenn Ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Mansory Softkit am Ferrari 812 Superfast mit V12 Power

(Foto/s: Mansory Design)

Mansory Softkit am Ferrari 812 Superfast mit V12 Power

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zig tausend weitere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Oder interessiert Euch speziell der Tuner Mansory Design? Dann ist der folgende Auszug sicher genau das Richtige.

2020 Mansory Xerocole – aufgemotzter CanAm Maverick

Mansory Softkit am Ferrari 812 Superfast mit V12 Power

Gepanzert – Mansory Mercedes-Benz G-Klasse G63 (W463A)

Mansory Softkit am Ferrari 812 Superfast mit V12 Power

„MANSORY Cabrera“ – 810 PS Lamborghini Aventator SVJ!

Mansory Softkit am Ferrari 812 Superfast mit V12 Power

Mansory Softkit am Ferrari 812 Superfast mit V12 Power

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert