Mittwoch , 21. Oktober 2020
Tipps

Manufaktur Moshammer tunt die Mercedes S-Klasse W222

Der Tuner Moshammer behauptet auf seiner Facebook Seite stolz für die Mercedes S-Klasse, Modellreihe W222, das erste Wide-Body-Kit auf den Markt gebracht zu haben. Damit könnten die Jungs sogar recht haben. Allerdings verstehen wir unter „Wide-Body“ Kotflügelverbreiterungen rundum!? Die Aerodynamik Teile stammen vom Tuner TC-Concepts und lassen die S-Klasse deutlich dezenter wirken als die Variante von Metro Wrapz. Allerdings zeigt Brabus mit dem Rocket-900 das man Tuning in der Oberklasse auch durchaus noch dezenter bewerkstelligen könnte.

S Class wide body moshammer 1 Manufaktur Moshammer tunt die Mercedes S Klasse W222

(Fotos: Moshammer Autos)

Verbaut wurde ein neuer Stoßfänger vorn inklusive relativ auffälligem Front-Splitter. Die Motorhaube trägt zwei große und auffällige, wir nennen sie „Erhebungen“ (Powerdome etc. wäre unpassend), mit Lüftungsschlitzen. Die Kotflügel wurden ebenfalls überarbeitet und mit Luftschlitzen und Gittern versehen.

S Class wide body moshammer 2 Manufaktur Moshammer tunt die Mercedes S Klasse W222Dazu wurde ein Set Seitenschweller und ein neuer Heckschürzen Diffusor verbaut. Auf dem Kofferraumdeckel findet eine Spoilerlippe platz. Die Alufelgen im konkaven Design und Fünf-Speichen-Optik sollten mindestens 22 Zoll und hinten gut 12j Format haben. Die S-Klasse wurde darüber hinaus auf unbekannte Art tiefer gelegt.

Finanzierung Smava tuningblog1 Manufaktur Moshammer tunt die Mercedes S Klasse W222

youtube tuningblog.eu  Manufaktur Moshammer tunt die Mercedes S Klasse W222



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.