Dienstag , 3. August 2021
Menu
Tipps

SPS Motorsport GmbH – Mazda MX-5 mit 312PS & 354NM

Lesezeit ca. 4 Minuten

SPS Motorsport GmbH Mazda MX 5 Turbo Tuning 8 SPS Motorsport GmbH   Mazda MX 5 mit 312PS & 354NM

Wisst ihr welcher der meistverkaufte Roadster weltweit ist? Es ist nicht etwa der BMW Z4, nicht der Mercedes SLK (ab 2016 SLC-Klasse) und auch nicht der Audi TT. Mit über 1 Million verkauften Exemplaren im Zeitraum 1989-2016 ist es der japanische Mazda MX-5. Er löste in den neunziger Jahren eine wahre Renaissance der Roadster aus. Inzwischen gibt es ihn in der vierten Generation als Typ ND und mit 160 PS (2.0 Skyactiv G-160 – iELOOP) und einem Leergewicht von nur knapp über einer Tonne ist er dem Kerngedanken treu geblieben. Und auch die dritte Generation Typ NC konnte schon mit 160 PS (2.0 MZR) auftrumpfen und genau das ist auch die Basis für dieses modifizierte Exemplar vom Tuner SPS Motorsport aus Altendiez. Mittels Turbo-Power trift im SPS MX-5 ab sofort knapp die doppelte Leistung auf ein Leergewicht von nur 1.200 kg und damit dürften selbst TTrs & Co. ihre liebe Not haben.

SPS Motorsport GmbH Mazda MX 5 Turbo Tuning 5 SPS Motorsport GmbH   Mazda MX 5 mit 312PS & 354NM

Zum Vergleich: ein brandaktueller Audi TTrs hat bei einem Leergewicht von ca. 1570 kg und einer Leistung von 400 PS ein Leistungsgewicht von ca. 3,92kg je PS. Zum Vergleich bringt es der SPS MX5 bei 1200 kg Leergewicht und einer Leistung von 312 PS auf ein Leistungsgewicht von 3,85 PS je Kilogramm. Lediglich der serienmäßige Allradantrieb dürfte dabei wohl dem Audi in die Karten spielen und besonders beim Sprint auf 100 km/h den Ingolstädter davon ziehen lassen. Das Projekt zum leuchtend gelben MX-5 wurde bereits vor etwa vier Jahren gestartet und bisher war der Roadster mittels Kompressor-Power ca. 300 PS stark. Nicht genug für die Mannen aus Altendiez die den MX-5 noch einmal entscheidend überarbeitet haben.

SPS Motorsport GmbH Mazda MX 5 Turbo Tuning 2 SPS Motorsport GmbH   Mazda MX 5 mit 312PS & 354NM

Den Hubraum hat man von 2 auf 2,3 Liter erweitert und statt eines Kompressors befeuert nun ein Garrett GT30-Turbolader das Vierzylindertriebwerk. Dies führt zu einer Ausbeute von nun 312 PS sowie einem Drehmoment von maximal 354 Nm bei 0,9 bar. Die Leistung geht übrigens in Kombination mit der hauseigenen SPS-Sportabgasanlage samt Fächerkrümmer, Metallkat und Endschalldämpfern einher. Und auch der Motor ist deutlich überarbeitet und bekam zum Beispiel Supertech-Kolben, Toga-Lager und eine individuelle Chiptuning-Software. Das Sechsgang-Schaltgetriebe ist gekoppelt mit einer Stage 4-Rennsportkupplung von Competition Clutch die mit der neuen Power zuverlässig umgehen kann. Damit die Performance auch auf die Straße übertragen wird gab es ein BC Racing-Gewindefahrwerk mit hauseigener Abstimmung und einen schwarzen BBS LM-Radsatz im Format 9×17 Zoll vorn & hinten inklusive Hankook Ventus V12 evo-Bereifung im 235/40R17 Format.

SPS Motorsport GmbH Mazda MX 5 Turbo Tuning 1 SPS Motorsport GmbH   Mazda MX 5 mit 312PS & 354NM

Schaut man genau hin erkennt man durch die Speichen der Alufelgen eine geänderte Bremsanlage mit Tarox-Scheiben und Stahlflex-Leitungen die deutlich bessere Verzögerungswerte ermöglicht. Optisches Highlight ist aber definitiv die „Sunflower Matt Metallic“ Folierung rundum die den kleinen Japaner nahezu unübersehbar macht. Und auch das Interieur bekam den Farbton spendiert. SPS folierte nämlich die Blende des Armaturenbretts in dem auffälligen Gelbton. Weitere Details des Interieurs sind teilweise gesteppte, graue Alcantara-Bezüge mit roten Ziernähten und natürlich die König-Sportsitze sowie ein beledertes Lenkrad. Sollten wir weitere Details zu den Änderungen erhalten gibt es natürlich, wie immer, ein Update für diesen Bericht. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und wenn es etwas Neues gibt bekommt Ihr sofort Bescheid. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Anschauen der Bilder.

SPS Motorsport GmbH Mazda MX 5 Turbo Tuning 3 SPS Motorsport GmbH   Mazda MX 5 mit 312PS & 354NM

(Foto/s: SPS Motorsport GmbH)

Das sind die Änderungen am Mazda MX-5:

  • Leistungssteigerung mittels Turbo Umbau auf 312 PS & 354 Nm (Hubraum auf 2,3 Liter erweitert, Garrett GT30-Turbolader, Supertech-Kolben, Toga-Lager, individuelle Chiptuning-Software)
  • SPS-Sportabgasanlage samt Fächerkrümmer, Metallkat und Endschalldämpfer
  • tage 4-Rennsportkupplung von Competition Clutch
  • BC Racing-Gewindefahrwerk mit hauseigener Abstimmung
  • BBS LM-Radsatz im Format 9×17 Zoll vorn & hinten
  • Hankook Ventus V12 evo-Bereifung (235/40R17)
  • Bremsanlage mit Tarox-Scheiben und Stahlflex-Leitungen
  • Sunflower Matt Metallic Vollfolierung rundum
  • Interieur mit folierter Blende des Armaturenbretts
  • König-Sportsitze
  • beledertes Lenkrad

SPS Motorsport GmbH Mazda MX 5 Turbo Tuning 4 SPS Motorsport GmbH   Mazda MX 5 mit 312PS & 354NM

Wir haben noch viele tausend weitere Tuning-Berichte auf tuningblog.eu, wenn Ihr einen Auszug sehen wollte dann klickt einfach HIER. Und auch getunte Mazda MX-5 haben wir noch einige andere, folgend ein kleiner Auszug:

Zymexx-Fahrzeugtechnik – Tuning am Mazda MX-5 Roadster

Zymexx Fahrzeugtechnik Tuning Mazda MX 5 Roadster 12 310x165 SPS Motorsport GmbH   Mazda MX 5 mit 312PS & 354NM

Sportlich – Mazda MX-5 ND Roadster mit DAMD inc. Bodykit

Mazda MX 5 DAMD tuning 1 1 e1465286742498 310x165 SPS Motorsport GmbH   Mazda MX 5 mit 312PS & 354NM

KW Clubsport Gewindefahrwerk im neuen Mazda MX-5

KW Clubsport Variante 3 Gewindefahrwerk Mazda MX 5 Tuning 6 1 e1461919135565 310x165 SPS Motorsport GmbH   Mazda MX 5 mit 312PS & 354NM

Turbo-Power im Mazda MX-5

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt.

Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Smava tuningblog Kredit 12 e1618563898711 SPS Motorsport GmbH   Mazda MX 5 mit 312PS & 354NM

Das könnte Sie auch interessieren…         by tuningblog.eu


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.