Donnerstag , 3. Dezember 2020
Tipps

BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

Lesezeit ca. 4 Minuten

Mercedes 300E W124 Hartge F1 Tuning 23 BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

Kaum zu glauben aber dieser 1988 Mercedes-Benz 300-E der Baureihe W 124 (Fahrgestellnummer: W09F10X01HBH06116) hat tatsächlich ein BMW 6-Zylinder-Triebwerk unter der Haube und nennt sich „Hartge F1“. Aber auch „BM-cedes“ könnte ganz gut passen wie wir finden! Und er hat nicht etwa irgendein BMW Triebwerk unter der Haube, sondern den M88-Reihensechser der im M1, im M635 oder im E28 M5 zum Einsatz kam. Und das Triebwerk ist noch nicht einmal Serie, sondern wurde vom damaligen Tuner Hartge (später Carlsson und jetzt Rolf Hartge | Automotive) auf 330 PS gepusht. Das heißt, aus den damaligen 180 PS mittels gemütlichen Reihensechszylinder Typ M 103 wurden kreischende 330 BMW-Pferde die erst bei 6.800 U/min. in den Begrenzer galoppieren.

Verdichtungserhöhung auf 3.535 cm³

Mercedes 300E W124 Hartge F1 Tuning 22 BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

Um die deutliche Leistungssteigerung zu erreichen erweiterte Hartge den Hubraum vom M88 mittels größerer Bohrung und Hubhöhe von 3.453 auf 3.535 cm³, es gab neue Sportnockenwellen, eine Verdichtungserhöhung auf 10,7:1, eine speziell angepasste Software für die Bosch-Motronic, spezielle Fächerkrümmer und auch eine Sportauspuffanlage ist unscheinbar verbaut. Übertragen wird die Kraft von einem Schaltgetriebe aus dem 6er BMW der E24-Baureihe und auch der Rest wurde an dem umfangreichen Motorswap angepasst. Beim Fahrwerk setzt man auf eines von Bilstein und beim Radsatz gab es 17 Zöller (7,5 & 8×17) im typischen Hartge-Stil mit ursprünglichen 215/45 ZR 17 Pirelli P700 Reifen vorn und 255/45 ZR 17 hinten.

kaum Änderungen in der Kabine

Mercedes 300E W124 Hartge F1 Tuning 4 BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

Der aufrecht stehende Mercedes-Stern auf der Haube ist seit dem Umbau entfernt und auch einen rechten Außenspiegel gibt es am Hartge F1 nicht. Am Heck sind noch dunkle Rückleuchten verbaut aber sonst dürfte niemand einen Unterschied gegenüber der Serie ausmachen können. Zumindest erkennt keiner den Front- und Unterflurspoiler auf Anhieb. Und auch in der Kabine hält man sich extrem zurück. Der Stuttgarter hat lediglich ein neues Sportlenkrad und Schalensitze an Bord und sonst war kaum etwas gegenüber der Serie geändert. Zumindest optisch war der Umbau für die damalige Zeit extrem dezent. Und die Kosten für den Hartge F1 waren mit schwindelerregenden 200.000 DM echt brutal. Immerhin war das in etwa 4 x so viel wie die Ausgangsbasis kostete. Doch das Resultat war es wert.

laut Tacho lief er über 290 km/h

Mercedes 300E W124 Hartge F1 Tuning 24 BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

In Kombination mit 350 Newtonmetern Drehmoment bei 4500 u/min. sorgten die 330 PS des Hartge F1 für fast 300 km/h Höchstgeschwindigkeit laut Tacho und den Sprint auf 100 km/h schaffte der F1 in knapp über 6 Sekunden. Aus der Kurve heraus geht es dank 40 % gesperrten Differenzial mit optimaler Traktion und damit die Fuhre auch wieder artgerecht zum Stehen kommt, verbaute Hartge noch eine 302 Millimeter Sportbremsanlage mit innenbelüfteten Scheiben vorn. Und zur RM | Sotheby’s – ESSEN vom 26 – 27 März 2020 wird eben dieses Exemplar nun versteigert und wir sind gespannt, wie hoch der Erlös ausfallen wird. Sollten wir dazu eine Info erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet Ihr informiert, wenn Ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Mercedes 300E W124 Hartge F1 Tuning 10 BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

(Foto/s: RM | Sotheby’s)

Mercedes 300E W124 Hartge F1 Tuning 13 BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zig tausend weitere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Oder interessiert Euch speziell das Thema Motorswap? Dann ist der folgende Auszug sicher genau das Richtige.

+1.000 PS Mercedes 190 Evo II als „Evil Evo“ von F7lthy

Mercedes 190 Evo II Evil Evo F7lthy Tuning 7 310x165 BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

Unscheinbar: 2JZ-Power im Mercedes-Benz 450 SLC (R 107)

2JZ Motorswap Mercedes Benz 450 SLC R 107 Tuning head 310x165 BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

Cleaner VW K70 auf Porsche Fuchs Felgen & mit Airride!

Cleaner VW K70 slammed Porsche Fuchs Felgen Airride Tuning Header 310x165 BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

BMW E92 M3 mit 680 PS 6.2L LT4 V8 Motorumbau

BMW E92 M3 mit 6.2L LT4 V8 Motorumbau 310x165 BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

1969 Mercedes-Benz 280 S mit 650 PS Chevy V8 von Eurowise

1969 Mercedes Benz 280 S Chevy V8 Eurowise Restomod 6 310x165 BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

Jeep Grand Wagoneer „Hellwagon“ mit 707 PS Hellcat-V8

Jeep Grand Wagoneer Hellwagon Hellcat Restomod Tuning 8 310x165 BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1 !

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Smava tuningblog Kredit BMcedes: Mercedes 300E (W124) als 330 PS Hartge F1!

Weitere tuningblog Beiträge passend zum Thema


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.