Sonntag , 12. Juli 2020
Tipps

Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

Mercedes Mopf LCI AMG E53 4Matic Coupé C238 37 Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

Was ist Dein Auto wert? Kostenlos ermitteln!

Affalterbach. Mercedes-AMG stärkt weiter konsequent die Markenidentität: Auch das neue E 53 4MATIC+ Coupé und das Cabriolet haben jetzt die charakteristische, AMG-spezifische Kühlerverkleidung mit vertikalen Lamellen erhalten. Ihre A-förmige Gestaltung und die flacheren Voll-LED-Scheinwerfer erzeugen einen breitenbetonenden, kraftvollen Eindruck. Die neu geformte Frontschürze im A-Wing-Design beeinflusst die Gesamtfahrzeug-Proportionen ebenfalls positiv. Gründlich aufgewertet zeigt auch das Interieur noch mehr AMG Familienzugehörigkeit. Große Displays, das neue AMG Performance Lenkrad sowie das MBUX-Infotainmentsystem mit AMG-spezifischen Funktionen und Anzeigen erzeugen das typische Performance Luxury Ambiente.

435 PS und maximal 520 NM Drehmoment

Mercedes Mopf LCI AMG E53 4Matic Coupé C238 31 Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

Der elektrifizierte 3,0-Liter-Motor mit doppelter Aufladung durch einen Abgasturbolader und einen elektrischen Zusatzverdichter leistet 320 kW (435 PS) und stellt ein maximales Drehmoment von 520 Nm zur Verfügung. Sein EQ Boost Startergenerator liefert kurzzeitig zusätzliche 16 kW Leistung sowie 250 Nm Drehmoment und speist außerdem das 48 Volt-Bordnetz. Zu den weiteren Highlights der neuen Modelle gehören das AMG SPEEDSHIFT TCT 9G-Getriebe und der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+. „Nach Limousine und T-Modell bieten unsere neuen E 53 4MATIC+ Modelle auch als Coupé und Cabriolet eine perfekte Synthese aus Performance, Eleganz und Komfort. Mit spezifischen Maßnahmen an Exterieur und Interieur haben wir die Markenidentität nochmals etwas nachgeschärft und treiben die Überarbeitung unserer ganzen E-Klasse Familie sukzessive weiter voran. Für Lifestyle-orientierte Kundengruppen mit dem Anspruch an Performance und Effizienz sind die beiden Zweitürer aus Affalterbach die perfekten Angebote“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.

Komplett neu gestaltete, markante Front, runde Doppelendrohrblenden und neue Farben

Das Design der Frontansicht ist komplett neu und verstärkt die AMG Familienzugehörigkeit. Wichtigstes Merkmal ist die AMG-spezifische Kühlerverkleidung mit zwölf vertikalen Lamellen, die nun auch E 53 4MATIC+ Coupé und Cabriolet erhalten haben. Die A-förmige Grundgestaltung der Front, die nach unten breiter wird, und die flacheren, schärfer geschnittenen Voll-LED-Scheinwerfer erzeugen einen besonders kraftvollen Eindruck. Dazu tragen auch die Powerdomes auf der Motorhaube bei. Die Frontschürze ist im Mittelteil A-förmig hochgezogen, so dass ein weiterer, großer Lufteinlass mit fünf vertikalen Streben entsteht. Durch ihn lassen sich Technik-Details wie der Kühler erblicken, was den sportlich-authentischen Eindruck unterstützt. Das gilt auch für die großen äußeren Lufteinlässe mit zwei Querlamellen und den neuen Frontsplitter. Die Flics in Hochglanzschwarz bestätigen mit ihren hochwertigen Materialien nicht nur den Performance Luxury Charakter der Marke, sondern verbessern in Kombination mit den innenliegenden Air Curtains auch die Aerodynamik. Alle Maßnahmen zusammen erzeugen ein äußerst dynamisches, nach vorn orientiertes Gesamtbild. Die Ähnlichkeit zur AMG GT Sportwagenfamilie ist augenfällig.



Wichtigstes Erkennungszeichen am Heck sind die runden Doppelendrohrblenden, die es in Silberchrom oder Hochglanzschwarz gibt (als Teil des optionalen AMG Night-Pakets). Sie sind harmonisch in die Heckschürze integriert. Die Gestaltung der Schürzenseiten verbessert die Aerodynamik am Heck: Dadurch werden die Radhäuser besser umströmt. Die Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel ist in Wagenfarbe lackiert, optional aber auch in Carbon erhältlich.

Mercedes Mopf LCI AMG E53 4Matic Coupé C238 35 Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

In der Seitenansicht fallen die neuen 19-Zoll-Leichtmetallräder im aerodynamisch optimierten 5-Doppelspeichen-Design auf. Optional sind 20-Zoll-Leichtmetall-Räder im 5-Doppelspeichen-Design erhältlich, ebenfalls aerodynamisch optimiert und mit einem breiteren Felgenrand gestaltet, wahlweise in Mattschwarz oder in Hochglanztitangrau lackiert. Als neue Lackfarben stehen Graphitgrau metallic und das matte Brillantblau magno zur Auswahl, das bisher der AMG GT Familie vorbehalten war.

Mit dem optionalen AMG Night-Paket lassen sich E 53 4MATIC+ Coupé und Cabriolet noch sportlicher darstellen. Außenspiegelgehäuse, Scheibenrahmen sowie Zierteile in Front- und Heckschürze sind hier in Hochglanzschwarz gestaltet. Hinzu kommen Endrohrblenden in Schwarzchrom. Das Carbon-Paket II setzt individuelle Akzente mit Spiegelkappen und Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel in Carbon.

Interieur mit eigenständiger Ausstattung und spezifischen Anzeigen

Mercedes Mopf LCI AMG E53 4Matic Coupé C238 32 Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

Das Interieur empfängt die Passagiere mit einer eigenständigen Ausstattung, luxuriösen Materialien und dem MBUX Infotainmentsystem der aktuellsten Generation. Die Sitze in Ledernachbildung ARTICO/Mikrofaser DINAMICA schwarz mit AMG spezifischer Grafik, roten Kontrastziernähten und AMG Plakette sind charakteristisch für die 53er Modelle und verbinden Sportlichkeit mit starkem Seitenhalt und Langstreckenkomfort. Weitere Interieurmerkmale sind rote Sicherheitsgurte sowie Zierelemente in Carbon. Optional stehen weitere Polsterungen in Leder Nappa zur Verfügung. Neu ist Leder Nappa schwarz/titangrau pearl mit roten Kontrastziernähten.

Optisch verschmelzen die beiden Displays für Kombi-Instrument und Multimedia-Anzeigen unter einem gemeinsamen Deckglas zum Widescreen-Cockpit. Beim Kombi-Instrument kann der Kunde zwischen den drei AMG Anzeigestilen „Modern Classic“, „Sport“ und „Supersport“ wechseln. Besonders markant ist der „Supersport“ Modus mit zentralem, runden Drehzahlmesser und balkenförmigen, perspektivisch dargestellten Zusatzinformationen, die sich links und rechts vom Drehzahlmesser befinden und einen räumlichen Tiefeneindruck erzeugen. Über das AMG Menü kann der Fahrer verschiedene Sonderanzeigen abrufen wie Motordaten, Ganganzeige, Warm-up, Set-up, G-Meter und Race-Timer. Auch das Touchscreen-Multimedia-Display betont mit individuellen AMG-Anzeigen wie der Visualisierung der Fahrprogramme oder Telemetriedaten die dynamische Ausrichtung.

Neues AMG Performance Lenkrad mit fugenlos integrieren Schaltflächen

Mercedes Mopf LCI AMG E53 4Matic Coupé C238 34 Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

Mit frischem Design und fugenlos integrierten Schaltflächen stellt das neue AMG Performance Lenkrad eine noch engere Beziehung zwischen Mensch und Maschine her. Die drei abgerundeten Doppelspeichen kombinieren Stabilität mit Leichtigkeit, und der unten abgeflachte Lenkradkranz ist ein typisches Motorsport-Element. Der Bezug ist in Leder, in Mikrofaser DINAMICA oder als Kombination aus Leder und Mikrofaser wählbar, auf Wunsch mit Lenkradheizung. Außerdem ist im Lenkradkranz eine Sensormatte zur Erkennung von „Hands-On“ enthalten. Hält der Fahrer die Hände für eine gewisse Dauer nicht am Lenkrad, wird eine Warnkaskade gestartet, die bei weiterer Inaktivität des Fahrers schließlich den Nothalteassistenten aktiviert.

Optisch sehr elegant sind die neuen Schalter, die in die Oberflächen der horizontalen Doppelspeichen integriert sind. Haptische Fühlhilfen im Bereich der Symbole erleichtern die Bedienung. Über die linke Sensorfläche der oberen Lenkradspeichen wird das Kombi-Instrument, über die rechte Sensorfläche das Media-Display bedient. Die unteren Speichen enthalten die Bedienelemente für Tempomat/DISTRONIC (links) und Telefon/ Freisprecheinrichtung/ Lautstärkeregelung (rechts). Die optionalen AMG Lenkradtasten zur Ansteuerung der Fahrprogramme und weiterer, individuell festlegbarer Funktionen haben noch brillantere Displays mit neuen Icons erhalten und sind nun beide rund.

Über die links und rechts hinter dem Lenkradkranz angeordneten, galvanisierten Schaltpaddles lässt sich das AMG SPEEDSHIFT TCT 9G-Getriebe von Hand schalten. Die Paddles sind für noch präzisere Schaltbefehle etwas größer geworden und tiefer positioniert.

Reihensechszylinder mit EQ Boost Startergenerator und elektrischem Zusatzverdichter

Der 3,0-Liter-Reihensechszylinder zeichnet sich durch Top-Performance und eine intelligente Elektrifizierung aus. Der EQ Boost Startergenerator vereint Anlasser und Lichtmaschine in einem leistungsfähigen Elektromotor und ist zwischen Motor und Getriebe eingebaut. Er ist ein zentraler Bestandteil des 48-Volt-Bordnetzes und wird nicht nur als elektrischer Generator genutzt, sondern übernimmt auch Hybridfunktionen. Dazu zählen Boosten mit 16 kW Leistung und 250 Newtonmetern Drehmoment, Rekuperieren, Lastpunktverschiebung, Segeln und das nahezu unmerkliche Wiederanlaufen des Motors bei der Start Stopp-Funktion.

Diese Innovation sowie die intelligente Aufladung mit einem elektrischen Zusatzverdichter (eZV) und einem Abgasturbolader verfolgen dasselbe Ziel: die AMG-typische Performance und Fahrdynamik zu steigern, gleichzeitig aber auch Verbrauch und Emissionen zu senken. Unterstützt vom EQ Boost Startergenerator beim Anfahren, baut der elektrische Zusatzverdichter ohne Verzögerung hohen Ladedruck auf, wodurch das Drehmoment zum Beschleunigen schneller ansteigt, bis der große Abgas-Turbolader einsetzt. Das 3,0-Liter-Triebwerk reagiert dadurch extrem spontan und bietet ein hochdynamisches Ansprechverhalten ohne Turboloch.

Die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h lässt sich mit dem AMG Driver‘s Package auf 270 km/h erhöhen. Die AMG Bremsanlage ist auf die Power und Performance der E 53 Modelle optimal abgestimmt: An der Vorderachse kommen gelochte und innenbelüftete Scheiben in der Größe 370 x 36 mm mit Vier-Kolben-Festsätteln und AMG Schriftzug zum Einsatz, an der Hinterachse innenbelüftete Scheiben der Größe 360 x 26 mm mit Ein-Kolben-Faustsätteln.

Kurze Schaltzeiten, hohe Effizienz: AMG SPEEDSHIFT TCT 9G-Getriebe

Der 3,0-Liter-Reihenmotor ist mit dem AMG SPEEDSHIFT TCT 9G-Getriebe gekoppelt, das mit extrem kurzen Schaltzeiten, schnellen Reaktionen auf Schaltpaddle-Befehle, der Zwischengasfunktion und den Mehrfachrückschaltungen überzeugt. Ein Hoch- oder Rückschaltvorgang wird unmittelbar umgesetzt. Speziell im Fahrprogramm „Sport+“ und im manuellen Modus agiert das Getriebe sehr spontan. Dynamische Beschleunigungsmanöver und kürzeste Schaltzeiten sind ebenso abrufbar wie eine kraftstoffsparende Fahrweise, je nach gewähltem Fahrprogramm.

Charakteristik per Fingertipp: AMG DYNAMIC SELECT

Mit den fünf AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen „Glätte“, „Comfort“, „Sport“, „Sport+“ und „Individual“ lässt sich die Charakteristik der neuen 53er Modelle per Fingertipp beeinflussen. Die Differenzierung reicht von effizient und komfortabel bis sehr sportlich. Dabei werden wichtige Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor, Getriebe, Fahrwerk und Lenkung modifiziert. Unabhängig von den DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen kann der Fahrer per „M“-Taste direkt in den manuellen Modus wechseln, um ausschließlich über die Lenkrad-Schaltpaddles zu schalten. Ebenso können auch die Fahrwerksstufen bei Bedarf extra angewählt werden.

Mercedes Mopf LCI AMG E53 4Matic Coupé C238 19 Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

Integriert in die AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme ist die Fahrdynamikregelung AMG DYNAMICS. In den Stufen „Basic“, „Advanced“ und „Pro“ beeinflusst sie beispielsweise die Regelstrategien des ESP® (Elektronisches Stabilitäts-Programm) oder des Allradantriebs. Auf Grundlage von Aktionen des Fahrers und Sensordaten antizipiert die intelligente Vorsteuerung das gewünschte Fahrzeugverhalten. Dabei reicht die Spanne von extrem stabil bis zu hochdynamisch, für ein eher komfortbetontes oder besonders sportliches Fahrerlebnis. Über die AMG Lenkradtasten lassen sich die AMG DYNAMICS Funktionen auch direkt anwählen. Sowohl die modifizierbare Fahrzeugcharakteristik als auch die umfangreichen Ausstattungsmöglichkeiten erlauben eine weite Spreizung zwischen Sportlichkeit, Eleganz und Lifestyle, wodurch Coupé und Cabrio jeden individuellen Kundenwunsch erfüllen.

Eigenständiges Fahrwerk AMG RIDE CONTROL+ für mehr Fahrdynamik

Mercedes Mopf LCI AMG E53 4Matic Coupé C238 12 Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

Für mehr Agilität, ein neutraleres Kurvenverhalten und höhere Traktion kommt das in Affalterbach entwickelte AMG RIDE CONTROL+ Luftfahrwerk zum Einsatz. Die Mehrkammer-Luftfederung mit besonders sportlichem Feder-Dämpfer-Setup und der kontinuierlichen Verstelldämpfung ADS+ (Adaptive Damping System) kombiniert ausgezeichnete Fahrdynamik mit hohem Abrollkomfort. Eine Verhärtung der Federrate, zum Beispiel in Kurven oder beim Bremsen, reduziert wirkungsvoll Wankbewegungen.

Die Dämpfung passt sich an jedem Rad jeweils der aktuellen Fahrsituation und dem Straßenzustand an. Außerdem lässt sich die Dämpferkennlinie in den drei Stufen „Comfort, „Sport“ und „Sport+“ vorwählen und ermöglicht damit eine spürbare Differenzierung zwischen hohem Langstreckenkomfort und sportlicher Fahrdynamik.

Vollvariabler Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ serienmäßig

Der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ verbindet optimale Traktion für dynamischen Fahrspaß mit hoher Fahrsicherheit unter allen Bedingungen: bei trockener Fahrbahn genauso wie bei Nässe oder auf rutschigem Belag. Die Überblendung von Heck- zu Allradantrieb und umgekehrt erfolgt kontinuierlich, weil die intelligente Steuerung in die gesamte Fahrzeugsystemarchitektur eingebunden ist.

Erstmals für die Sechszylindermodelle erhältlich: das AMG DYNAMIC PLUS Paket

Für ein noch emotionaleres Fahrerlebnis bündelt das optionale AMG DYNAMIK PLUS Paket technische und optische Ausstattungsdetails, die bislang den Achtzylinder-Modellen vorbehalten waren. Zu den Highlights zählt das Fahrprogramm RACE mit Drift Mode. Das AMG Performance Lenkrad in Mikrofaser DINAMICA verfügt dann über die Lenkradtasten zur schnellen Bedienung der Fahrprogramme und weiterer fahrdynamischen Einstellungen. Rot lackierte Bremssättel mit AMG Schriftzug an Vorder- und Hinterachse unterstreichen optisch den sportlichen Charakter.

Mercedes Mopf LCI AMG E53 4Matic Coupé C238 15 Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

(Foto/s: Mercedes-Benz)

Mercedes Mopf LCI AMG E53 4Matic Coupé C238 11 Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zig tausend weitere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Oder interessiert Euch speziell der Mercedes Haustuner AMG? Dann ist der folgende Auszug sicher genau das Richtige.

1989 Mercedes-Benz 560 SEL 6.0 AMG Limousine

1989 Mercedes Benz 560 SEL 6.0 AMG Limousine Tuning 30 310x165 Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

385 PS Mercedes 560 SEC AMG 6.0 Widebody aus 1989

Mercedes 560 SEC AMG 6.0 Widebody C126 Header 310x165 Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

Mercedes-AMG C 63 S Aero Edition 63 – Scharfer Stuttgarter für Ozeanien.

Mercedes AMG C63 S Aero Edition 63 1 310x165 Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

Mercedes liftet das AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio (C 238 / A238)

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Finanzierung Smava tuningblog1 Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

youtube tuningblog.eu  Ge“mopft“: Mercedes liftet AMG E53 4Matic+ Coupé & Cabrio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.