Montag , 19. Februar 2024
Menu

Mercedes-Benz 280SL Pagoda mit Elektroantrieb von MMC!

Lesezeit 3 Min.

Mercedes-Benz 280SL Pagoda mit Elektroantrieb von MMC!

Die Elektrifizierung des Mercedes-Benz 280SL (W 113) durch die Moment Motor Company! In der Welt der Klassiker bringt die Moment Motor Company mit ihrer neuesten Kreation, dem Mercedes-Benz 280SL „Pagoda“ (englisch für Pagode), eine elektrische Brise auf die Straße. Der Tuner aus Texas, bekannt für seine herausragenden Umbauten von klassischen Fahrzeugen in E-Autos, hat dieses Mal den legendären Mercedes-Benz 280SL in Angriff genommen. Der Wagen wird als limitiertes Modell Teil ihrer Signature-Serie sein, in der klassische Optik nahtlos mit moderner E-Technologie verschmilzt. Der Gründer der Moment Motor Company, Marc Davis, startete 2017 mit dem Ziel, klassische Autos durch Elektrifizierung neu zu beleben.

Mercedes-Benz 280SL „Pagoda“

Dabei haben sie bereits mit einer Reihe von Klassikern gearbeitet, darunter ein BMW 2800CS, ein Alfa Romeo GT Veloce, ein Porsche 911 und sogar ein DeLorean DMC-12. Durch die Umwandlung in ein E-Auto wird der 280SL Pagoda zu einem angenehmeren und alltagstauglicheren Fahrzeug. Der verbaute 400-Volt-Elektroantrieb generiert stramme 300 PS und dazu gesellen sich starke 502 NM Drehmoment. Zum Vergleich: Der originale M130-Motor des 280SL brachte es lediglich auf 168 PS. Neben dem Dreiphasen-E-Motor erhielt der Mercedes-Benz 280SL auch einen 62 kWh Akkupack, der eine Reichweite von 175 Meilen (ca. 282 km) ermöglichen soll. Zusätzlich wurde das Fahrzeug mit einem voll integrierten Fahrzeug-Kontrollsystem sowie elektrischen Bremsen und E-Servolenkung ausgestattet.

erwartungsgemäß kein Schnäppchen

Die Umrüstung berücksichtigt aber nicht nur die Beseitigung des Verbrenners, man achtet auch penibel darauf, die strukturelle Integrität und die ursprüngliche Optik des Klassikers zu erhalten. In Zusammenarbeit mit Unique Cars of Palm Beach verkauft die Moment Motor Company aktuell komplette Restaurierungen und Elektrifizierungen des über ein halbes Jahrhundert alten Klassikers. Die Kosten für die Umrüstung belaufen sich allerdings auf etwa 135.000 Dollar, exklusive Spenderfahrzeug. Moment kann durch seinen Partner aber auch ein restauriertes, schlüsselfertiges Fahrzeug für zusätzliche 250.000 Dollar bereitstellen. Der elektrifizierte Klassiker ist ein gutes Beispiel dafür, wie traditionelle Optik und modernste Technik zum zeitlosen Erlebnis verschmelzen können.

Mercedes-Benz 280SL Pagoda mit Elektroantrieb von MMC!

Elektroumbau Mercedes-Benz 280SL:

  • Limitierte Modellreihe: Teil der ‚Signature‘ Serie für klassische Umbauten
  • Preis: Umbau allein ca. £107,000 ($135,000), Spenderfahrzeug nicht inbegriffen
  • Zusätzliche Option: Restauriertes Komplettfahrzeug durch Partner Unique Cars of Palm Beach für ca. £197,000 ($250,000)
  • Leistungsstarker Antrieb: 400-Volt-Elektroantrieb mit 300 PS und 502 NM Drehmoment
  • Verbesserter Motor: Dreiphasiger Permanentmotor mit 62 kWh Batteriepack
  • Reichweite: Angegeben mit 175 Meilen (ca. 282 km)
  • Fahrzeugsteuerung: Voll integriertes Steuerungssystem, elektrische Bremsen und Lenkung

Mercedes-Benz 280SL Pagoda mit Elektroantrieb von MMC!

weitere thematisch passende Beiträge

Noch mehr Klassiker-News und mehr getunte Young- und Oldtimer gibt es in unserer Tuning-Klassiker Rubrik.

1965er Mercedes 230 SL Pagode (W113) mit Engine-Swap und Klima!

Mercedes-Benz 280SL Pagoda mit Elektroantrieb von MMC!

E-Swap: Hemmels macht die Mercedes Pagode zum Stromer!

Mercedes-Benz 280SL Pagoda mit Elektroantrieb von MMC!
Mercedes-Benz 280SL „Pagoda“ mit Elektroantrieb von MMC!
Bildnachweis / Quelle: Moment Motor Company
tuningblog.eu – das Tuning-Magazin

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert