Donnerstag , 21. Oktober 2021

Noch Geländegängiger: die delta4x4 Mercedes-G-Klasse!

Lesezeit ca. 5 Minuten

delta4x4 Mercedes G bites the dust Noch Geländegängiger: die delta4x4 Mercedes G Klasse!

Mit der Präsentation des neuen Offroad Package für die aktuelle Mercedes-G-Klasse zeigt der Geländewagenspezialist aus Oberbayern delta4x4 einen noch geländegängigeren, höheren und breiteren König der Geländewagen.

Geschichte die verbindet

delta4x4 Mercedes G Bodylift action Noch Geländegängiger: die delta4x4 Mercedes G Klasse!

Bereits am 1. Januar 1985 starteten Firmengründer Josef Loder und sein damaliger Teamkollege Alois Schneck mit einem 280GE Puch vor dem Schloss von Versailles ihre zweite Rallye Dakar. Diesmal als Begleitfahrzeuge des damaligen BMW-Werks-Motorrad-Teams. Es sollte eine der härtesten Rallyes in der Geschichte der „Dakar“ werden, bei der fast 80% der Fahrzeuge ausfallen sollten. Die beiden G-Klassen und ihre Piloten erreichten nach ca. 14.000 km erfolgreich das Ziel. Die Begeisterung übertrug sich auch auf seinen Sohn Maximilian Loder. Er durchquerten 2013 in einem G 350 Afrika von West nach Ost. Als Im Jahre 2018 die neue G-Klasse präsentiert wird, nimmt sich der Offroad-Spezialist direkt das Fahrzeug als Tuning Objekt vor.

Mit einem klaren Ziel

Force Beadlock Detail e1633587692919 Noch Geländegängiger: die delta4x4 Mercedes G Klasse!Das delta4x4 Offroad Package für die Mercedes G-Klasse verfolgt eine klare Maxime: Die Steigerung der Geländetauglichkeit. An der Karosserie stechen sofort die Radhausverbreiterungen an Vorder- und Hinterachse von 80 mm ins Auge. Das Bestreben des Geländewagenspezialisten war es, die Kotflügel so zu gestalten, dass sie sich harmonisch in das Design des Fahrzeugs eingliedern. In Verbindung mit dem neuen Bilstein Fahrwerkssatz (Höherlegung um 50 mm) und dem hauseigenem 50 mm Body-Lift-Kit finden nun auch passende Offroad-Reifen der Dimension 35×12.5R20 oder 315/60R20 aus dem Hause Mickey Thompson, Cooper und Yokohama im Radhaus Platz. Die Fahrwerksmaßnahmen geben dem Fahrzeug eine um 80 mm höhere Bodenfreiheit vorne, sowie 50 mm mehr Platz unter der Hinterachse. Sie vergrößern somit die Bodenfreiheit auf rund 290 mm und steigern enorm die Geländegängigkeit des Fahrzeugs. Der Böschungswinkel wird vorne und hinten auf ca. 35° erhöht. Das Ergebnis der Fahrwerksmodifikationen: Der imposante G wächst auf eine Höhe von circa 215 cm.

expeditionstauglicher Dachträger

Der Matt-schwarz beschichtete expeditionstaugliche Dachträger und der Frontbügel in Edelstahl oder schwarz matt beschichtet lassen den Offroader optisch noch spektakulärer aussehen und unterstreichen das königliche Erscheinen. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Hard Facts – Was bietet delta für die G-Klasse an:

  • 50SSK: Zusammen mit Eibach entwickelte delta einen 50 mm Federn-Kit für die neue G-Klasse
  • 50BLK: Delta bietet einen 50 mm Body Lift Kit an: mit einem Body Lift Kit wird die Karosserie des Fahrzeugs mit Hilfe von Distanzklötzen und Streben höher gelegt. Beide Höherlegungen sind kombinierbar.
  • Radhausverbreiterungen: Für die Umrüstung auf größere Räder ist es erforderlich breitere Kotflügelverbreiterungen zu verbauen. Delta liefert Verbreiterungen, die um 40 mm breiter sind als die Verbreiterungen des AMG G63
  • Dachträger: Äußerst robuster expeditionserprobter Dachträger mit vielen Sonderfunktionen zur Montage von Zubehör wie Expeditionskisten, Kanister, Sandblechen, Dachzelten und Werkzeug. Ergänzbar mit Leiter und Reserveradträger
  • Frontbügel: Frontbügel aus Edelstahl, geeignet zur Befestigung von Scheinwerfern und zum Schutz der Stoßstange und des Kühlers. Lieferbar in Edelstahl schwarz beschichtet und poliertem Edelstahl. Zugelassen nach EG Richtlinien.
  • Räder und Reifen: Räder in 18Zoll: KlassikB 18Zoll mit Flange-Lock-Ring, einem Schutzring, der das Felgenhorn schützt und ausgetauscht werden kann. Für Reifen bis 285/60R18 und 305/60R18
  • Legacy Forged: einteiliges geschmiedetes Alurad in 18×9
    Die feinste Technik bei der Herstellung von Felgen ist das einteilige Schmieden, verleiht es den Rädern doch höchste Festigkeit bei minimalem Gewicht. Keine andere Felgenkonstruktion bietet diese für die Automobiltechnik so wichtige Kombination – weder mehrteilige Aluräder noch Alufelgen, die im Abstreckverfahren hergestellt werden oder Räder aus hochvergütetem Stahl. Entsprechend setzt delta4x4 seit zwei Jahrzehnten auf die Schmiedetechnik bei der Herstellung seiner hochklassigen Alufelgen. Mit der neuen, geschmiedeten „Legacy Forged“ präsentieren die süddeutschen Räderspezialisten nun ein weiteres Highlight der Felgentechnik. Durch ihre hohe Festigkeit verfügt diese Alufelge über eine Traglast von bis zu 1.850 Kilogramm bei einem Gewicht ab 9,9 Kilo – was gravierende Vorteile bei Laufruhe, Energieverbrauch und Fahrsicherheit bringt. Schließlich zählen die Felgen zu den ungefederten Massen am Fahrzeug, sodass das geringere Gewicht von geschmiedeten Felgen (bis zu 50 Prozent leichter als konventionell gegossene Alufelgen im gleichen Format) zu Kraftstoffeinsparungen führt, während die aufwendige Endbearbeitung auf CNC-Anlagen einen perfekten Rundlauf bei geschmiedeten Felgen garantiert – alles zusammen sorgt für ein spürbares Plus an Laufruhe und Fahrsicherheit.
  • Räder in 20 Zoll: Lander in 20×9 und KlassikB 20×9,5 mit Flange-Lock-Ring, einem Schutzring, der das Felgenhorn schützt und ausgetauscht werden kann. Für Reifen von 275/55R20 und 285/55R20 bis 275/60R20; 285/60R20 sowie 305/55R20
  • Räder in 22 Zoll: Lander in 22×9 für Reifen von 275/45R22 und 285/45R22 bis 305/45R20 sowie 295/50R22
  • Räder in 23 Zoll: Elements4 in 23×11 für Reifen von 305/35R23 und 305/40R23
  • Beadlock-Felgen in 20 Zoll: Force 20 Casted und Forged, Neuentwickeltes geschmiedetes zweiteiliges Beadlock-Rad in 20×9 und 20×9,5

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um den Tuner delta4x4 Geländesport und Zubehör Handels GmbH? Dann ist der folgende Auszug mit anderen Fahrzeugen sicher das Richtige.

delta4x4 „Pop Art Beast Edition“ Mitsubishi L200 Pickup!

delta4x4 Pop Art Beast Edition Mitsubishi L200 Pickup 2 e1620109886450 310x165 Noch Geländegängiger: die delta4x4 Mercedes G Klasse!

All-Terrain Reifen und Beadlocks am Porsche 911 (992)

All Terrain Reifen Beadlocks Porsche 911 992 delta4x4 3 310x165 Noch Geländegängiger: die delta4x4 Mercedes G Klasse!

delta4x4 Ford Ranger Raptor: Einziger Feind ist die Tiefgarage!

delta4x4 Ford Ranger Raptor 3 310x165 Noch Geländegängiger: die delta4x4 Mercedes G Klasse!

Das exklusive Off Road Package für die Mercedes G-Klasse!
Bildnachweis: delta4x4 Geländesport und Zubehör Handels GmbH

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Smava tuningblog Kredit 12 e1618563898711 Noch Geländegängiger: die delta4x4 Mercedes G Klasse!




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.