Montag , 27. Mai 2024
Menu

Video: Vorschau – Mercedes-Maybach G650 Landaulet V12

Lesezeit 3 Min.

Kürzlich aktualisiert am 17. September 2018 um 07:51 Uhr

Video: Vorschau – Mercedes-Maybach G650 Landaulet V12

Eigentlich berichten wir ja ausschließlich von Fahrzeugen die auf irgend eine Art & Weise ein Tuning erhalten haben und nicht von serienmäßigen Autos. Das was Mercedes jedoch noch für dieses Jahr plant müssen wir Euch unbedingt präsentieren denn der Maybach G 650 Landaulet ist einfach phänomenal wie wir finden. Was die Karosserie betrifft ist die modifizierte G-Klasse zwar meilenweit vom damaligen Maybach 62 Landaulet entfernt, das Prinzip das Fahrzeug im hinteren Teil zu öffnen ist jedoch dasselbe und somit ist auch der Name passend.

Video: Vorschau – Mercedes-Maybach G650 Landaulet V12

Die G-Klasse wird also im hinteren Teil aufgeschnitten und bekommt darüber hinaus eine super luxuriöse Innenausstattung. Soweit uns bekannt entsteht das Fahrzeug auf Basis des 500 4×4² und bekommt einen 6l-V12-Biturbo aus dem G65 verpasst der es wohl auf 630 PS bringt. Damit das Monster überhaupt erklommen werden kann verbaut Mercedes serienmäßig elektrische Trittbretter die es beim G500 4×4² nur als Zubehör gibt. Die wuchtigen Kotflügel-Verbreiterungen rundum sind aus hochwertigen Sichtcarbon usw.

Video: Vorschau – Mercedes-Maybach G650 Landaulet V12

Im hinteren Teil befinden sich zwei luxuriöse Einzelsitze in Lederausführung mit Maybach-Kissen und breiter Mittelkosole und all das was gut und teuer ist wie zum Beispiel zwei Infotainmentbildschirmen oder einer Trennwand die auf Wunsch per Knopfdruck undurchsichtig wird. Und das alles inklusive der Option den freien Himmel sehen zu können. Eventuell feiert das Fahrzeug noch in diesem Jahr seine Premiere und die Preise dürften irgendwo bei 285.000 € beginnen und sicherlich ohne Probleme die 300.000 € Marke knacken.

Video: Vorschau – Mercedes-Maybach G650 Landaulet V12

Das sind die Details:

  • Name: Maybach G 650 Landaulet
  • Sechsliter-V12-Biturbo (vom G65)
  • 630 PS
  • Dach lässt sich im hinteren Teil öffnen
  • Basis eventuell G 500 4×4² mit verlängertem Radstand
  • elektrische Trittbretter
  • eventuell mit Portalachsen
  • Preis von 285.000 bis 300.000 Euro

Sollten wir weitere Details erhalten so fügen wir sie natürlich dem Beitrag zeitnah hinzu.

Achtung!

Ihr wollt noch mehr Videos anschauen? Dann klickt hier oder schaut was wir Euch am Ende von diesem Beitrag vorschlagen, mit Sicherheit ist genau das richtige Thema für Euch dabei. Wir sind uns sicher das wir in den nächsten Wochen noch ein paar Informationen und ganz bestimmt auch neue Bilder und Videos erhalten werden. Sobald dies der Fall ist werden wir den Beitrag natürlich ergänzen und Euch darüber informieren.

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt.

Info

Vielleicht möchtet Ihr ja auch von anderen Auto-Marken einen Bericht lesen? Abseits des oben genannten Herstellers werdet Ihr Euch wundern in welche Fahrzeuge heutzutage Gewindefahrwerke, Alufelgen, Chiptuning und die verrücktesten Folierungen eingebaut & angebracht werden. Schaut doch mal bei den folgenden Herstellern rein: ALFAROMEO, ALPINA, AUDI, BMW, CADILLAC, CHEVROLET, CHRYSLER, CITROËN, DACIA, DAEWOO, DODGE, FIAT, FORD, HONDA, HYUNDAI, INFINITI, ISUZU, JAGUAR, JEEP, KIA, LANCIA, LANDROVER, LEXUS, MASERATI, MAZDA, MERCEDES, MINI, MITSUBISHI, NISSAN, OPEL, PEUGEOT, PORSCHE, RENAULT, SAAB, SEAT, SKODA, SMART, SUBARU, SUZUKI, TATA, TOYOTA, VAUXHALL, VOLVO, VW und ALLEN anderen. Viel Spaß beim stöbern!

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert