Montag , 27. Mai 2024
Menu

Mercedes-Benz (W463) G 63 AMG 4×4² von SR Tuning!

Lesezeit 4 Min.

Mercedes-Benz (W463) G 63 AMG 4×4² von SR Tuning!

Dieser hochbeinige 2015er W463 ist ein beeindruckender Anblick, besonders wenn man das „G 63“-Kürzel am Heck betrachtet. Es handelt sich hierbei um einen Custom-Umbau, der auf Basis eines G 63 AMG von den Profis von SR Tuning realisiert wurde. Der Offroad-Bolide wurde als Hommage an den mächtigen 4×4² gebaut und legt in vielerlei Hinsicht noch eine Schippe drauf. Ein offensichtlicher Unterschied zum G500 4×4² ist natürlich die Motorisierung. Während der G500 „nur“ 422 PS unter der Haube hat, bringt der G 63 AMG bereits im Serienzustand 544 PS auf die Kurbelwelle. Doch SR Tuning hat hier nicht aufgehört und durch eine Stage 1-Softwareoptimierung sowie der Installation einer DD Customs-Abgasanlage mit Klappensteuerung und modifizierten Downpipes die Leistung auf satte 700 PS gesteigert. Somit steht zweifellos genügend Kraft zur Verfügung, dem Boliden in jeglicher On- und Offroad-Fahrsituationen einen beängstigenden Vortrieb zu verschaffen.

Portalachsen für mehr Offroad-Leistung

Mercedes-Benz (W463) G 63 AMG 4×4² von SR Tuning!

Der größte Unterschied ist jedoch der Umbau auf die mächtigen Portalachsen samt spezieller Federn und Dämpfer. In Kombination mit der neuen Rad- und Reifen-Kombinationen thront der G 63 auf 10,0×22 zölligen Brabus Monoblock Y „Platinum Edition“ Schmiedefelgen mit Pirelli Scorpion ATR-Bereifung in 325/55R22er Dimensionen. Die speziellen Federn und Dämpfern wiederum sorgen beim Umbau für eine Höherlegung um rund 25 Zentimeter, sodass der G-Fahrer wirklich alles hat, was er für einen echten Offroad-Trip benötigt. Die Bodenfreiheit beträgt nun rund 45 Zentimeter und die Gesamthöhe des Monsters misst 2,24 Meter.

Mercedes-Benz (W463) G 63 AMG 4×4² von SR Tuning!

Um die „Bigfoot“-Räder adäquat unterzubringen, wurden Kotflügelverbreiterungen aus Carbon hinzugefügt, die den kantigen Offroader um satte 20 Zentimeter pro Seite verbreitern. Der Dachspoiler oberhalb der Windschutzscheibe besteht ebenfalls aus Carbon. Im Cockpit des G 63 AMG wurde das Lenkrad durch ein 63er AMG-Pendant der aktuellen Baureihe (W463A) aktualisiert.

mit 700 PS wird jedes Gelände bewältigt

Insgesamt ist der G 63 AMG von SR Tuning ein absoluter Hingucker, der nicht nur auf der Straße, sondern auch im Gelände eine herausragende Performance liefert. Mit den Portalachsen und der speziellen Bereifung kann er nahezu jedes Terrain meistern und die 700 PS unter der Haube sorgen für vehementen Vortrieb in jeder Fahrsituation. Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder ihr lest euch die folgenden thematisch passenden Fahrzeugberichte einmal durch. Mit Sicherheit ist ein weiteres interessantes Fahrzeug dabei.

weitere thematisch passende Beiträge

Black Series-Umbau am Mercedes-AMG GT R von SR Tuning!

Mercedes-Benz (W463) G 63 AMG 4×4² von SR Tuning!

Mercedes C 63 S AMG T-Modell (S205) mit 850 PS von SR Tuning!

Mercedes-Benz (W463) G 63 AMG 4×4² von SR Tuning!

Mercedes-AMG GT R von SR Tuning mit 850 PS!

Mercedes-Benz (W463) G 63 AMG 4×4² von SR Tuning!

Offener Spaßmacher: Mercedes-AMG GT C Roadster von SR Tuning!

Mercedes-Benz (W463) G 63 AMG 4×4² von SR Tuning!

Mercedes-Benz (W463) G 63 AMG 4×4² (Viermalvierquadrat) von SR Tuning
Bildnachweis: SR Tuning
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert