Samstag , 16. Oktober 2021

MGC GT Sebring mit Race-Optik und Tuning-Motor!

Lesezeit ca. 4 Minuten

MGC GT Sebring Race Optik Tuning Motor 10 MGC GT Sebring mit Race Optik und Tuning Motor!

Wenn man an japanische Tuningschmieden denkt, dann hat man sofort japanische Sportwagen im Sinn, welche aus der JDM-Szene bestens bekannt sind. Ganz egal, ob es sich um eine Toyota Supra, einen Nissan Skyline oder einen Mazda RX-7 handelt, die Stars der japanischen Tuningszene werden auch hierzulande gefeiert, und erfreuen sich weltweit größter Beliebtheit. Doch es gibt in Japan nicht nur japanische Autos, die getunt werden, sondern auch immer mehr Klassiker aus europäischer Fertigung, wie beispielsweise den Ferrari 512 TR von Liberty Walk oder diesen MGC GT, den wir euch heute etwas genauer vorstellen möchten. Er wurde von einer japanischen Tuning- und Rennsportschmiede zu einem reinrassigen Rennwagen umgebaut, und wäre sofort einsatzbereit, wenn es beispielsweise um die 24-h-Classics am Nürburgring geht, bei denen historische Fahrzeuge auf Zeitenjagd auf der Nordschleife gehen.

Racing-Look und Breitbauoptik!

Sehr auffällig sind die breit ausgestellten Kotflügel, welche schon fast eine gewisse JDM-Optik aufweisen. Aber das ist kein Wunder, denn das Fahrzeug wurde in Japan veredelt, dem Land der Widebody-Kits. Tieferlegungsfedern von Aragosta hielten ebenfalls Einzug in den britischen Klassiker, aber dadurch, dass es laut japanischer Klassiker-Verordnung vorgeschrieben ist, dass bestimmte Teile des Fahrzeugs original sein müssen, wurden die Frontstoßdämpfer und die hinteren Blattfedern beibehalten.

Um mit der doppelten Leistung, die der modifizierte Motor nun generiert, fertig zu werden, wurden vorne die Bremsscheiben eines Mitsubishi Evo VII verbaut, sowie AP Racing PC3307-Vierkolbenbremssättel, die ebenfalls an der Vorderachse ihren Dienst verrichten. An der Hinterachse kommen jedoch die originalen Trommelbremsen zum Einsatz. Felgentechnisch vertraut der japanische Tuner auf Jegs SSR Star-Felgen im 15-Zoll-Format, welche an der Vorderachse das Format 15×8 Zoll aufweisen, während sie hinten im Format 15×10 Zoll daherkommen. Dazu gesellen sich Yokohama-Advan-Pneus im Format 225/50R15, welche schon fast zu breit sind für das zierliche Gefährt, jedoch das Untersteuern auf der Rennstrecke verhindern sollen.

MGC GT Sebring Race Optik Tuning Motor 9 MGC GT Sebring mit Race Optik und Tuning Motor!

Ein kurioses Bauteil des Briten ist allerdings in aller Munde, nämlich das rote Licht auf dem Dach. Die Positionsleuchte ist Vorschrift bei klassischen Langstreckenrennen, und muss am Auto verbaut sein, wenn man mit ihm ein solches bestreiten möchte. Mit den Modifikationen wurde aus dem britischen Klassiker ein wahres Tracktool, das nicht nur auf der Rennstrecke, sondern auch auf Klassiker-Treffen zu glänzen weiß.

Racing-Interieur mit diversen Telematikfunktionen aus dem Rennsport.

Neben dem klassischen, analogen Cockpit, hielten auch diverse moderne Telematikfunktionen aus dem modernen Rennsport in den Vintage-Racer Einzug. Dazu gesellt sich auch ein Racetech-Sportsitz und das in Japan notwendige Cool Shirt Club System24-Kühlsystem für den Fahrer. Dieses Feature ist Pflicht, falls der Rennwagen keine Klimaanlage besitzt.

Ein 2,9-Liter-R6-Saugbenziner sorgt für Vortrieb.

Nicht nur der 2,9-Liter-Reihensechszylinder wurde komplett restauriert und überarbeitet, so dass er nun etwa 280 PS leistet, sondern auch der Kofferraum wurde umgebaut, und beherbergt nun den 60 Liter großen ATL Aluminiumtank inklusive zweier Nismo-Benzinpumpen. Die Fahrleistungen des Oldies dürften dank der ungefähr verdoppelten Leistung auf einem enorm hohen Niveau liegen, und auf der Rennstrecke zeigt der MGC wahrscheinlich so manchem Konkurrenten die Rücklichter.

MGC GT Sebring Race Optik Tuning Motor 27 MGC GT Sebring mit Race Optik und Tuning Motor!

Unser Fazit zu diesem klassischen MGC GT:

Für Freunde britischer Klassiker ist dieses Tracktool wohl der Himmel auf Erden. Gentleman-Racer würden ihre wahre Freude daran haben, das Automobil am Wochenende auf der Rennstrecke bewegen zu dürfen. Falls ihr auch auf klassische, britische Automobile steht, könnt ihr euch die dazugehörige Bildergalerie, die wir dem Artikel beigefügt haben, ansehen. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

MGC GT Sebring Race Optik Tuning Motor 6 MGC GT Sebring mit Race Optik und Tuning Motor!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

Retro: CW 311 – seltene Inspiration eines Top-Designers

Mercedes Benz CW 311 Tuning Klassiker 1 310x165 MGC GT Sebring mit Race Optik und Tuning Motor!

Sakrileg oder der Himmel auf Erden? Ford Bronco mit 8,2-Liter-V8!

Ford Bronco 82 Liter General Motors V8 Restomod Tuning 1 310x165 MGC GT Sebring mit Race Optik und Tuning Motor!

Modifizierter Nissan 240SX mit Boss-Conversion-Kit by TRA Kyoto!

Modifizierter Nissan 240SX Boss Conversion Kit TRA Kyoto 2 1 310x165 MGC GT Sebring mit Race Optik und Tuning Motor!

MGC GT Sebring mit Race-Optik und Tuning-Motor!
Bildnachweis: _tobinsta_ via Speedhunters

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Smava tuningblog Kredit 12 e1618563898711 MGC GT Sebring mit Race Optik und Tuning Motor!




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.