Mercedes-Benz G-Klasse (W464) für Militär & Behörden!

de Deutsch

Mercedes Benz G Klasse W464 Militaer Behoerden 3

Während hierzulande eigentlich nur die Luxusvariante W463 oder W464 der Mercedes G-Klasse anzutreffen sind, gibt es in anderen Ländern noch immer die G-Klasse nach Militärspezifikation der Baureihe W461. Und das nahezu unverändert seit dem Jahr 1992. Doch das ändert sich jetzt, denn Mercedes-Benz hat einen neuen Militär-G für Europa in Graz vorgestellt. Und zwar eine „Special-Ops“ G-Klasse der W464-Serie, die bald exklusiv für Regierungsbehörden und Militärs „für Rettungs- und Spezialoperationen“ verfügbar sein wird.

der W461 soll weiter gebaut werden

Mercedes Benz G Klasse W464 Militaer Behoerden 2

Zeitgleich soll der W461 aber weiter hergestellt werden. Der gezeigte G aus Graz (ein G 350 d W 464) präsentiert die umfangreichste „Modellpflege“ in der Geschichte des militärischen G-Modells seit 20 Jahren. Verbaut ist ein neuer Dreiliter Reihensechszylinder Turbodieselmotor mit 249 PS und 600 Nm Drehmoment und dazu gibt es eine hochmoderne 9-Gang Automatik, die mittels Wählhebel am Lenkrad bedient wird. Den Rest der wesentlichen Änderungen haben wir Euch aufgelistet:

  • mit Offroad Schaltzentrale und Schaltern für Untersetzung (Low/High), 3 x Differenzialsperren (Getriebegangsperre, ESP Off Schalter etc.)
  • optional erhältlicher „Emergency Override Switch“ (überbrückt den Notlauf des Fahrzeugs)
  • Mittelkonsole mit Platz für Einbau von Funk- und Navigationstechnik
  • gegenüber dem W 461 gut 65 PS Mehrleistung (249 PS & 600 NM)
  • 16 Zoll Räder und 265/75-16 AT3 All Terrain Reifen von General Tire
  • Fahrwerk mit Anschlägen der Längslenker unter dem Leiterrahmen
  • Bodenfreiheit unter dem Differenzial 22 cm
  • Watt-Tiefe 66 cm
  • serienmäßiger Schnorchel für die Motoransaugluft
  • Laderaum mit C-Schienen zur Ladungssicherung
  • ab Werk gegen (EMP) Elektromagnetischen Impact geschützt
  • Bordstromnetz in zwei Kreise unterteilt (24 Volt für militärische Einbauten, 12V für das Fahrzeug)
  • Fahrzeug kann mit 24V und mit 12V fremdgestartet werden
  • Radio in einer neuen Dachkonsole
  • schmalere Sitze
  • 90 Grad öffnende Hecktüren
  • Stationwagon kann 1.000 Kilogramm zuladen (200 auf dem Dach mit Gepäckträger)
  • zulässiges Gesamtgewicht 3,49 Tonnen
  • 3,5 Tonnen Anhängelast
  • Nutzfahrzeug G fahren 200 km/h (Begrenzung auf 160 bzw. auf Kundenwunsch 120 km/h ist möglich)
  • aufgrund militärischer Verwendung von Kerosin mit Abgasklasse Euro III

Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut Euch um. Oder interessiert Euch speziell alles rund um mächtige Offroader? Dann ist der folgende Auszug mit anderen Fahrzeugen sicher das Richtige.

Performance-Monster: Mil-Spec Automotive M1-R Hummer!

mil spec m1 r front view 6 310x165 Performance Monster: Mil Spec Automotive M1 R Hummer!

684 Kompressor-PS und Widebody – Mil-Spec Ford F-150!

684 Kompressor PS und Widebody Mil Spec Ford F 150 Header 310x165 684 Kompressor PS und Widebody Mil Spec Ford F 150!

6,6-Liter-Duramax-Diesel Power im Mil-Spec Hummer H1

66 Liter Duramax Diesel Power Mil Spec Hummer H1 12 310x165 6,6 Liter Duramax Diesel Power im Mil Spec Hummer H1

Militär-Spec Mercedes-Benz G-Klasse (W464)
Bildnachweis: Mil-Spec Automotive

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.