Sonntag , 20. Oktober 2019

MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xx

de MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxen MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxfr MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxit MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxpl MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxes MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xx



So richtig voran geht es mit dem Toyota GT86 und den „deutschen“ Tunern nicht. Warum eigentlich? Die Basis ist doch perfekt zum Tunen geeignet. Zwar gibt es einige Exoten-Umbauten wie den GT86 von Rowen & Tommykaira aber so richtig Power hatte bisher keiner (abgesehen vom Toyota GT86 MPS GT400 Turbo, der jedoch auch aus dem Hause MPS Engineering kam), und aus Deutschland kommt er auch nicht. Die Tuningschmiede zeigt uns heute jedoch das es durchaus krasser und mit viel Dampf gehen kann und das alles gepaart mit einer deutschen Zulassung. Das Tuning-Team rund um MPS Engineering hat an diesem Toyota GT86 die folgenden Änderungen vorgenommen:

Auch interessant
Vossen Wheels VFS-2 am Special Red lackierten Honda Accord

MPS GT5xx GT86 Turbo 10 tuning 1 MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xx

(Fotos: MPS Engineering)

  • Toyota GT5xx
  • 450 PS
  • Turboaufladung (GT3040-Turbo von HKS)
  • Rocket Bunny Widebody-Kit
  • Ibis-weiße Lackierung
  • Ladeluftkühler von MPS
  • T3 Twin-Scroll-Krümmer
  • zwei Wastegates
  • Sport-Abgasanlage von Tomei (Gewicht 8kg) aus Titan
  • Schmiedekolben
  • stärkere Pleuel
  • drei Ölkühler für den Motor das Differential und das Getriebe
  • Hankook evo S1-Reifen (225/35 R19 & 275/30 R19)
  • XXR-Felgen (19 x 9,75 und 19 x 10,75 Zoll)
  • Auf Wunsch: Semi-Slicks Federal (FZ201 – 225/40 18 und 265/35 18) mit XXR-Felgen in 18 x 8,8 und 18 x 10 Zoll
  • 380 mm Bremsscheiben / 6-Kolben-Monoblock Bremssättel von Brembo aus dem Porsche GT3 Cup (vorn)
  • verstellbare Domlager
  • Competition-Fahrwerk von KW Suspensions
  • Rücksitzbank entfernt
  • vier-Punkt-Gurte
  • Überrollkäfig von Wiechers
  • Sparco-Lenkrad mit 330 mm Durchmesser
  • Armaturenbrett mit Alcantara

Sollten wir etwas vergessen haben was Euch auffällt dann teilt es uns einfach in der Kommentar-Box mit. Sollten wir des weiteren in naher Zukunft neue Details zu diesem Tuning Umbau erfahren teilen wir euch das natürlich in diesem Beitrag mit.

Auch interessant
Brutal tief - BMW F22 235i mit Airride & Z-Performance Wheels

tuningblog Finanzierung Tuningteile Auto MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xx

youtube tuningblog.eu  MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xx

Über Tom W.

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 arbeitet er für tuningblog.eu. Thomas hat eine finanziell desaströse Beziehung zu Autos (jeder Cent wird investiert). Er träumt von einem BMW E31 und einem Hennessey 6x6 Ford F-150, kann sich aber nicht entscheiden. Der beste Freund ist deshalb ein langweiliger VW. Bücher, Hefte, Prospekte über Autotuning & Tuning passten nicht mehr in sein Regal hinein was zur Folge hatte, dass er selbst ein lebendes Lexikon der Tuningeschichte wurde.

Auch cool oder...?

Gazoo Racing 2020 Toyota C HR GR Sport Tuning 1 310x165 Gazoo Racing   2020 Toyota C HR GR Sport vorgestellt

Gazoo Racing – 2020 Toyota C-HR GR Sport vorgestellt

5.0 10 Nach dem Daihatsu Copen GR Sport ist vor dem Toyota C-HR GR Sport …

HR Sportfedern Tuning Ford Focus ST 2 310x165 Kursstabil: H&R Sportfedern für den neuen Ford Focus ST

Kursstabil: H&R Sportfedern für den neuen Ford Focus ST

0.0 00 Auch die vierte Generation der Kölner Midsize-Klasse setzt auf Power. Immer wenn sich …

402 PS Hyundai iMax N Drift Bus Tuning 6 310x165 402 PS Hyundai iMax N   der Drift Bus für den Track

402 PS Hyundai iMax N – der „Drift-Bus“ für den Track

4.1 12 Die N-Performance Abteilung vom koreanischen Hersteller Hyundai hat einen spektakulären Bus auf die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.