Montag , 23. Oktober 2017
Vorlage-Logo-tuningblog

MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xx

your language tuningblog MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxde MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxen MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxfr MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxar MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxzh CN MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxnl MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxel MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxit MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxpl MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxpt MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxro MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxes MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xxtr MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xx

So richtig voran geht es mit dem Toyota GT86 und den „deutschen“ Tunern nicht. Warum eigentlich? Die Basis ist doch perfekt zum Tunen geeignet. Zwar gibt es einige Exoten-Umbauten wie den GT86 von Rowen & Tommykaira aber so richtig Power hatte bisher keiner (abgesehen vom Toyota GT86 MPS GT400 Turbo, der jedoch auch aus dem Hause MPS Engineering kam), und aus Deutschland kommt er auch nicht. Die Tuningschmiede zeigt uns heute jedoch das es durchaus krasser und mit viel Dampf gehen kann und das alles gepaart mit einer deutschen Zulassung. Das Tuning-Team rund um MPS Engineering hat an diesem Toyota GT86 die folgenden Änderungen vorgenommen:

Was findest du den?
Toyota Tacoma - Zurück in die Zukunft Konzept-Car

MPS GT5xx GT86 Turbo 10 tuning 1 MPS Engineering zeigt seinen Toyota GT86 Turbo GT5xx

(Fotos: MPS Engineering)

  • Toyota GT5xx
  • 450 PS
  • Turboaufladung (GT3040-Turbo von HKS)
  • Rocket Bunny Widebody-Kit
  • Ibis-weiße Lackierung
  • Ladeluftkühler von MPS
  • T3 Twin-Scroll-Krümmer
  • zwei Wastegates
  • Sport-Abgasanlage von Tomei (Gewicht 8kg) aus Titan
  • Schmiedekolben
  • stärkere Pleuel
  • drei Ölkühler für den Motor das Differential und das Getriebe
  • Hankook evo S1-Reifen (225/35 R19 & 275/30 R19)
  • XXR-Felgen (19 x 9,75 und 19 x 10,75 Zoll)
  • Auf Wunsch: Semi-Slicks Federal (FZ201 – 225/40 18 und 265/35 18) mit XXR-Felgen in 18 x 8,8 und 18 x 10 Zoll
  • 380 mm Bremsscheiben / 6-Kolben-Monoblock Bremssättel von Brembo aus dem Porsche GT3 Cup (vorn)
  • verstellbare Domlager
  • Competition-Fahrwerk von KW Suspensions
  • Rücksitzbank entfernt
  • vier-Punkt-Gurte
  • Überrollkäfig von Wiechers
  • Sparco-Lenkrad mit 330 mm Durchmesser
  • Armaturenbrett mit Alcantara

Sollten wir etwas vergessen haben was Euch auffällt dann teilt es uns einfach in der Kommentar-Box mit. Sollten wir des weiteren in naher Zukunft neue Details zu diesem Tuning Umbau erfahren teilen wir euch das natürlich in diesem Beitrag mit.

Auch cool oder...?

Dodge Challenger Hellcat vs Ford Raptor Durango SRT 310x165 Video: Dodge Challenger Hellcat vs Ford Raptor & Durango SRT

Video: Dodge Challenger Hellcat vs Ford Raptor & Durango SRT

Achtung! Ihr wollt noch mehr Videos anschauen? Dann klickt hier oder schaut was wir Euch am …

BMW M760Li gegen BMW M3 Competition 310x165 Video: Keine Chance   BMW M760Li gegen BMW M3 Competition

Video: Keine Chance – BMW M760Li gegen BMW M3 Competition

Achtung! Ihr wollt noch mehr Videos anschauen? Dann klickt hier oder schaut was wir Euch am …

2018 Honda Civic Type R Milltek Sportauspuffanlage Tuning 5 310x165 2018 Honda Civic Type R mit Milltek Sportauspuffanlage

2018 Honda Civic Type R mit Milltek Sportauspuffanlage

Für den neuen 2018 Honda Civic Typ R haben die Jungs von Milltek ab sofort …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.