Donnerstag , 23. Mai 2024
Menu

2020 Musketier Citroën Pössl Campster Cult Campervan

Lesezeit 3 Min.

2020 Musketier Citroën Pössl Campster Cult Campervan

Auf dem Caravan Salon 2019 (Datum: Fr., 30. Aug. 2019 – So., 8. Sept. 2019) wird sich der 2020 Musketier Citroën Pössl Campster Cult Campervan im Tuning-Gewand präsentieren. Und der Tuner sorgt für einen ziemlich Robust-Look Dank Offroad-Paket. Die neue Version des Campster hört dabei auf den Namen „Cult“. Die Basis ist der Citroën Spacetourer und er wird im markanten Lagoon-Blau-Türkis die beliebte Messe erfrischen. Musketier installiert am Cult mit hochwertigen Camper-Ausbau schwarze Anbauteile und ein schwarz abgesetztes Dach für den Unterschied zur Serie. Dazu kommt der Cult mit Edelstahl-Bügel in schwarz vorn, einem Satz Schwellerrohre und einem praktischen Ladekantenschutz. Das Highlight außen ist aber in jedem Fall der Offroad-Satz Travel mit MUD-Bereifung auf schwarzen Fünfspeichen-Alufelgen. Im Gegensatz zur Spacetourer Concept Car 4×4 Ë Concept Studie aus 2017 ist die Realität als „Cult“ aber ohne Allrad-Antrieb am Start.

Musketier Citroën Pössl Campster Cult

2020 Musketier Citroën Pössl Campster Cult Campervan

Darüber hilft auch der 150-PS-Dieselmotor (Euro 6d-Temp mit AdBlue-Technik) nicht hinweg. Die Optik verspricht da einfach zu viel wie wir finden. Richten muss es deshalb die Wohnwelt Yumi mit dem coolen Aufstelldach des Pössl Campster. Für Campingfans die ein sportliches Außendesign mit einem wohnlichen Innenraum schätzen ist der Van aber ganz sicher eine gute Wahl. Das praktische Panorama-Aufstelldach ermöglicht Schlafmöglichkeiten für bis zu vier Personen und Annehmlichkeiten wie eine abnehmbare Anhängerkupplung, ein Park-Paket und getönte Scheiben sollen darüber hinaus einen Kaufanreiz schaffen. Sollten wir zeitnah noch Infos zu weiteren Änderungen erhalten gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet Ihr informiert wenn Ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

2020 Musketier Citroën Pössl Campster Cult Campervan

(Foto/s: Musketier Exclusiv Tuning GmbH)

2020 Musketier Citroën Pössl Campster Cult Campervan

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zig tausend weitere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Oder interessiert Euch speziell der Tuner Musketier Exclusiv Tuning GmbH? Dann ist der folgende Auszug sicher genau das Richtige.

Musketier Exclusive tunt den kleinen Citroën C1

2020 Musketier Citroën Pössl Campster Cult Campervan

Fotostory: Musketier Exclusiv Citroen DS3, DS4 & DS5

2020 Musketier Citroën Pössl Campster Cult Campervan

Citroën C3 Aircross Compact SUV von Musketier Tuning

2020 Musketier Citroën Pössl Campster Cult Campervan

Musketier Exclusiv Tuning – Citroen C3 mit neuer Optik

2020 Musketier Citroën Pössl Campster Cult Campervan

Fotostory: Klassiker – Musketier Exclusiv Citroen BX‬ Tuning

2020 Musketier Citroën Pössl Campster Cult Campervan

Sportlich schicker Franzose – Musketier Peugeot 108 Spox

2020 Musketier Citroën Pössl Campster Cult Campervan

CITROËN PÖSSL CAMPSTER CULT (2020)

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert