Tuning am Ferrari 296 GTS: noch mehr Perfektion durch NOVITEC!

Der Ferrari 296 GTS gilt als einer der stärksten offenen Sportler am Markt, insbesondere dank des innovativen Hybridantriebs. Doch, die Experten von NOVITEC haben es sich zur Aufgabe gemacht, den italienischen Zweisitzer noch aufregender und vor allem individueller zu machen. Hierzu wurde ein umfassendes Veredelungsprogramm entwickelt, das maßgeschneiderte Sichtcarbon-Karosseriekomponenten mitbringt. Die Bauteile verleihen dem Mittelmotorboliden nicht nur einen spektakulären Look, sondern optimieren gleichzeitig auch die Aerodynamik. Doch kommen wir zuerst zum Thema „Felgen„.

Novitec Ferrari 296 GTS

In Zusammenarbeit mit Vossen entstanden die NOVITEC NF10 Hightech-Leichtmetallalus. Die exklusiven Räder betonen durch ihre Kombination im Format 21 Zoll vorn und 22 Zoll hinten die dynamische Keilform des Italieners. Und neben der optischen Aufwertung sorgt das NOVITEC Upgrade auch für eine Leistungssteigerung des 296 GTS. Das aufgeladene Sechszylinder-Triebwerk profitiert von strömungsoptimierten Turbo-Inlets, einer NOVITEC Hochleistungsauspuffanlage und Sportkats, die die Leistung um 38 PS erhöhen. Damit erreicht der Sportler eine Systemleistung von heftigen 868 PS (638 kW).

viele Carbon-Parts rundum

Die Philosophie der NOVITEC Designer, die weltweit exklusivsten Automobile noch aufregender zu machen, zeigt sich dabei in jedem Detail. Für den 296 GTS mit versenkbarem Dach wurden Karosseriekomponenten aus hochglanzversiegeltem Sichtcarbon entwickelt. Sie verleihen dem Gesicht des Italieners ein markantes Facelift: Der Serienschürze wird durch eine Frontlippe und einen Spoiler für den großen Lufteinlass aufgewertet, was sowohl die Optik als auch die Aerodynamik verbessert. Ein Heckspoiler im Ducktail-Design erhöht bei hohem Tempo zudem den Abtrieb an der Hinterachse, während ein Diffusor und eine Abdeckung für die Heckkamera aus Carbon die aerodynamischen Eigenschaften ergänzen.

Die Seitenpartie des Spiders erhält durch NOVITEC Carbonschweller, Blenden für die Spiegel und spezielle Fensterdreiecke ein sportlicheres Aussehen. Cover für die seitlichen Lufteinlässe am Heck des 296 GTS sorgen ferner dafür, dass der Fahrtwind gezielter in die Belüftungsöffnungen geleitet wird, was die Kühlung des Triebwerks weiter optimiert. Und die bereits erwähnten NF10 Leichtmetallfelgen mit fünf filigranen Doppelspeichen, gefertigt vom amerikanischen Highend-Hersteller Vossen, runden die optische Veredelung mehr als gelungen ab, wie wir finden. Die Alus sind in 72 verschiedenen Farbvarianten erhältlich und können mit gebürsteter oder polierter Oberfläche geordert werden.

auch eine Tieferlegung gibt es

Und durch eine Tieferlegung um etwa 35 Millimeter wird nicht nur die Optik des Spiders aufgewertet, sondern auch das Handling dezent optimiert. NOVITEC bietet zudem eine hydraulische Höhenverstellung für die Vorderachse an, die das Überwinden von Hindernissen wie Speed Bumpern oder Rampen deutlich erleichtert und Beschädigungen verhindert. Per Knopfdruck im Cockpit kann die Frontpartie zudem um ca. 40 Millimeter angehoben werden, und kehrt bei Erreichen einer Geschwindigkeit von 80 km/h automatisch zur Serieneinstellung zurück.

Leistung, Leistung, Leistung …

Durch gezielte Eingriffe in die Triebwerksperipherie erzielt NOVITEC eine zusätzliche Leistung für den Sechszylinder-Biturbo des 296 GTS. Spezielle Turbo-Inlets und eine strömungsoptimierte Hochleistungsauspuffanlage aus Edelstahl oder einer leichten INCONEL-Legierung, die auch in der Formel 1 verwendet wird, tragen dazu bei. Alle Varianten sind mit einer wärmeisolierenden Beschichtung versehen und optional auch mit einer 999 Feingoldbeschichtung. Die verschiedenen Auspuffanlagen, die mit integrierten Klappen für variable Motorsounds bestückt sind, erhöhen die Spitzenleistung des Verbrenners um satte 38 PS. Die Systemleistung erreicht somit gewaltige 868 PS.

Das NOVITEC Abgassystem wird zudem durch zwei Endrohre mit einem Durchmesser von 102 Millimetern abgerundet, die in die Heckschürze integriert werden und verschiedene Ausführungen, darunter Carbon-Ummantelungen oder 999 Feingoldbeschichtungen, besitzen. Schlussendlich nimmt sich der Tuner auf Wunsch auch die Kabine umfangreich vor. Im Cockpit aller Ferraris sorgt NOVITEC mit feinsten Ledern und Alcantara in nahezu unbegrenzter Farbvielfalt für höchste Individualität und handwerkliche Perfektion.

weitere thematisch passende Beiträge

711 PS & 21 Zöller: NOVITEC veredelt den Maserati MC20 Cielo

Erstes Novitec-Tuning am brandneuen McLaren 750S vorgestellt!

Tuning am Ferrari 296 GTS: noch mehr Perfektion durch NOVITEC!
Bildnachweis / Quelle: Novitec Group
„tuningblog.eu“ – das Tuning-Magazin
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Rendering: „Noch Fiktion“ – BMW M3 mit riesigen Nieren
Nicht mehr lang und der neue BMW M3 (G80) auf Basis der...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert