Dienstag , 22. Oktober 2019

Oldsmobile

Eine echt coole Marke aus längst vergangenen Tagen. Die Olds Motor Vehicle Co. hat unter dem Markennamen Oldsmobile ab dem Jahr 1897 in Lansing (Michigan) Autos gebaut. Der Markenname Oldsmobile war nach Peugeot sogar einer der am längsten für Fahrzeuge benutzten Markennamen überhaupt. General Motors (GM) übernahm 1908 das Unternehmen, dass eigentlich als R. E. Olds Motor Car Company von Ransom Eli Olds gegründete wurde. Noch bis in das Jahr 2004 wurde die Marke Oldsmobile mit dem Alero, Bravada und dem Silhouette am Leben gehalten. Dann war aber Schluss. Nach 107-jähriger Geschichte (alleine GM baute 35 Millionen Oldsmobile) war eine der erfolgreichsten Automarken der 60er & 70er am 29. April 2004 nur noch eine Geschichte. Als letztes Fahrzeug baute GM im Werk in Lansing einen Alero der seither im R. E. Olds Transportation Museum bestaunt werden kann. Mit Kosten von knapp 1 Milliarde Dollar war der Schritt die Marke einzustellen für GM aber nicht leicht. Immerhin mussten von fast 2800 Oldsmobile-Händlern das Inventar an Fahrzeugen und auch die entsprechenden Ersatzteile zurückgekauft werden.