Montag , 26. Februar 2024
Menu

Ordentlich – HPerformance puscht den Audi RS3 auf 510PS

Lesezeit 3 Min.

Ordentlich – HPerformance puscht den Audi RS3 auf 510PS

Man sollte ja meinen das 367 PS & 465 NM Drehmoment in einem kompakten wie dem Audi RS3 (8VA, seit 2015) vollkommen ausreichen sind und nicht wirklich der Gedanke nach mehr Leistung aufkommt! Es ist schließlich möglich damit in nur 4,3 Sekunden von 0-100 km/h zu beschleunigen und erst bei elektronisch abgeriegelten 250km/h (280km/h) wird dem Vortrieb ein Ende bereitet. Doch selbst Audi sah sich angesichts der Konkurrenz von BMW M2 oder Mercedes A45 AMG dazu genötigt noch einmal nachzulegen und bringt im Sommer diesen Jahres den RS3 mit 400 PS & 480 NM Drehmoment. Doch wie man so richtig Nägel mit Köpfen macht zeigt uns das Team von HPerformance. Der Tuner zeigt dass auch über 500 PS im RS3 nicht wirklich ein Problem sind. Zum Beispiel mittels individuell gefertigter Software die alle Wünsche des Besitzers beinhaltet und auf das Steuergerät aufgespielt wurde. Doch nicht nur die Software bringt den extremen Leistungsschub sondern auch eine Menge Änderungen an der Hardware. Geänderte Turbolder, die HPerformance „real90mm Ansaugung“, Schweizer Downpipes, geänderte Zündkerzen und ein deutlich größerer Ladeluftkühler sorgen in Kombination für das Leistungsplus. Das dabei natürlich auch das Getriebesteuergerät angepasst werden muss versteht sich von selbst (HPerformance erledigt das in Verbindung mit der Firma MTR Performance). Wie individuell das ganze ausgerichtet werden kann zeigt die folgende Liste an Möglichkeiten:

Rallyesound / Backfire, Aufhebung der Begrenzung des Drehmoments, Entfernung der limitierten Höchstgeschwindigkeit, 102 Oktan kompatibel, Steuerung der Abgasklappen über die Fahrprofile, Öltemperatur dauerhaft anzeigen, Schaltdrehzahl erhöhen, Schaltzeiten verkürzen, Schaltlogik überarbeitet, Launch Control angepasst, Gaspedals elektronisch angepasst

Eine Menge Änderungen die mit Sicherheit für eine deutlich extreme Beschleunigung sorgen, müssten wir raten würden wir darauf tippen dass die 3,5 Sekunden Marke beim Sprint von 0 auf 100 km/h durchaus erreicht werden kann. Sollten wir noch mehr Informationen zu den Modifikationen am RS3 erhalten gibt es natürlich, wie immer, ein Update für diesen Bericht. Am besten Ihr abboniert unseren Feed und wenn es etwas neues gibt bekommt Ihr sofort Bescheid. Wir wünschen Euch viel Spaß beim anschauen der Bilder.

(Foto/s: HPerformance)

Das sind die Änderungen am Audi RS3 8VA:

  • OZ Racing Alufelgen in schwarz
  • Folierung rundum (matt)
  • Tieferlegung (Sportfedern, Gewindefedern, Sportfahrwerk, Gewindefahrwerk – nähere Infos dazu liegen nicht vor)
  • Leistungssteigerung – auf 510PS & 680NM

Wir haben noch viele tausend weitere Tuning-Berichte auf tuningblog.eu, wenn Ihr einen Auszug sehen wollte dann klickt einfach HIER. Und auch von HPerformance haben wir noch einige andere Fahrzeuge, folgend ein kleiner Auszug:

HPerformance liefert Wunschsound und 700PS für den AUDI RS6 Avant

Ordentlich – HPerformance puscht den Audi RS3 auf 510PS

VW Golf IV R32 vom Tuner HPerformance mit 650PS

Ordentlich – HPerformance puscht den Audi RS3 auf 510PS

Hperformance – Tuning Audi TT RS Clubsport

Ordentlich – HPerformance puscht den Audi RS3 auf 510PS

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt.

Am besten Ihr abbonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert