Porsche 911 (930) Turbo Flachbau mit 400 PS!

de Deutsch

Porsche 911 930 Turbo Flachbau Outlaw Slantmnose Tuning 19

Dieser weiße Porsche 930 Turbo (Rechtslenker) hat die sogenannte M505- Option „Flachbau“ ab Werk erhalten. Der ‚Flatnose‘-Umbau verleiht dem Elfer schlagartig einen 934/935-Rennwagen-Look für die Straße. Doch damit nicht genug. Auch die Option 220 wurde damals in den Achtzigern vom stolzen Eigentümer bestellt. Und die beinhaltet ein Sperrdifferenzial an der Hinterachse. Das Fahrzeug gehörte dann in den letzten Jahren Robert Reister (Porsche-Ingenieur) und wurde in seinem Besitzt deutlich modifiziert. Besonders unter der Haube. Aber auch optisch hat sich viel getan. Allen voran natürlich der riesige 993 RS-Heckflügel vom späteren Modell. Aber auch die neue Frontstoßstange und die Heckpartie des 964 RS sind kaum zu übersehen. Bei den Rädern gab es eine Inspiration von alten Porsche-Rennwagen, denn verbaut sind goldene BBS 18 Felgen mit superklebrigen 295/35ZR18 Bridgestone Potenza RE050 Semi-Slicks hinten und RE002 265/35R18 Schlappen vorn.

Porsche 911 Turbo Flachbau

Und passend zur aggressiven Optik gab es für das 325 PS starke 3,3-Liter-Boxertriebwerk mit Turbolader dank einiger interner und externer Upgrades eine deutliche Leistungssteigerung auf satte 400 PS. Verbaut sind 964 Turbo-Nockenwellen, 935-Krümmer, ein 964 K27-Turbolader, ein neuer Ladeluftkühler, eine verbesserte Ölpumpe und ein MoTeC-Motormanagement-System. In einer früheren Spezifikation, bei der das Fahrzeug angeblich 193 mph (310 km/h) erreichte, ließ Robert den Motor unter anderem mit Rennsport-Nockenwellen, geschmiedeten Kolben und einem höheren Verdichtungsverhältnis sogar auf bis zu 650 PS tunen. Damit die Kraft auf den Boden kommt, sind zudem eine Rennkupplung von Patrick Motorsport, ein leichtes Schwungrad und ein RUF-5-Gang-Getriebe verbaut.

auch die Kabine hat sich geändert

Im Hinblick auf das Fahrwerk gab es Bilstein-Dämpfer und dreifach verstellbare Stabilisatoren und für eine standesgemäße Verzögerung sorgt eine 993 Turbo-Bremsanlage. Doch damit nicht genug. Auch in der Kabine ist einiges passiert. Verbaut ist ein halber Käfig, der passend zum äußeren weiß lackiert ist, es gab leichte Karbonfaser-Türverkleidungen mit Zugriemen und sportlich schlanke 964 RS Recaro-Sitze mit Carbonfaserschale. Die Sitze sind zudem neu beledert und darüber hinaus mit OMP Racing-Sportgurtgurten ausgestattet. Mit einem OMP Alcantara Sportlenkrad und einem neuen Schaltknauf wird die ansonsten schwarze Kabine gelungen abgerundet. Ein rollender Traum, den Stefan Kotzé vom Speedhunters-Magazin vor die Linse bekam. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Porsche 911 930 Turbo Flachbau Outlaw Slantmnose Tuning 9

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um Fahrzeuge der Marke Porsche? Dann klickt einen der folgenden Beiträge an!

weitere thematisch passende Beiträge

1980 Porsche 911 SC 3.0 Coupe von Vagabund!

1980 Porsche 911 SC 3.0 Coupe Vagabund Tuning 8 310x165

Evomax Max11 Restomod auf Basis Porsche 911!

Evomax Max11 Restomod Basis Porsche 911 964 Tuning 9 310x165

Elektroauto-Umbau Porsche 911 G mit BMW-Technik!

Elektroauto Umbau Porsche 911 G BMW Technik Modern Classics 9 310x165

Goldene Stunde: Die Kreation eines 911 GT3 mit „Farbe nach Wahl“

Porsche 911 992 GT3 Herstellung 14 310x165

Porsche 911 (930) Turbo Flachbau mit 400 PS!
Bildnachweis: speedhunters.com /  stefankotzephoto
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.