Zwillinge: ECD Restomod Land Rover Defender 90 Duo!

Wenn zwei Freunde das Team von ECD Automotive Design beauftragen, zwei Land Rover Defender 90 Softtop-SUVs zu bauen, dann ist das Resultat etwas ganz Besonderes. Bestes Beispiel sind die beiden Fahrzeuge von den Bildern. Sie sind äußerlich nahezu identisch und deshalb kaum voneinander zu unterscheiden. Allerdings unterscheiden sie sich deutlich, sobald man einen Blick in das Interieur wirft. Das eine Exemplar nennt sich Project 67 und das andere Project Flamingo. Beide sind erstklassige Restomods und beide tragen eine grüne Keswick-Lackierung in Kombination mit einem schwarzen Softtop. Dazu stehen beide auf neuen 16 Zoll Felgen mit robusten Offroad-Reifen und sogar die Radmuttern unterscheiden sich nicht. Konkret hat ECD die Felgen übrigens mit BFGoodrich-Geländereifen bezogen.

Defender 90 Project 67

Oberhalb der Windschutzscheibe der beiden Fahrzeuge hat man vier LED-Zusatzscheinwerfer verbaut, die am schwarzen Überrollkäfig befestigt sind. Und die Ähnlichkeiten zeigen sich auch im Motorraum sowie im Hinblick auf das Fahrwerk. Beide haben einen mächtigen LS3-V8-Motor von General Motors unter der Haube, der an ein Sechsgang-Automatikgetriebe gekoppelt ist. Weitere Gemeinsamkeiten im Hinblick auf die Technik sind die hauseigene ECD-Luftfederung, eine EBC-Bremsanlage und eine Borla-Sportauspuffanlage. In der Kabine vom Project 67 verbaute ECD ein Momo Prototipo-Lenkrad.

Das Lenkrad und die Sitze sind mit einer horizontalen Einzelnaht bestückt und zudem mit Cadence Moon Rock-Leder bezogen. Im Fond vom Project 67 sind darüber hinaus nach innen gerichtete Sitzbänke zu sehen. Auch hat dieser Defender eine 110-Volt-Steckdose, ein kabelloses Ladegerät und eine Klimaanlage im Fond dabei. Etwas anders geht es im Projekt Flamingo zu. Hier verbaute man eine Ausstattung mit Cadence Lentil-Leder. Zudem ist ein Nardi Challenge-Lenkrad verbaut und im Fond gibt es nur eine nach innen gerichtete Sitzbank. Sie ist gegenüber den nach innen gerichteten Jump Seats verbaut.

Defender 90 Project Flamingo

Ansonsten zeigen die beiden Fahrzeuge eine „breite Palette von Optionen, die die ECD-Kunden wählen können, um den Traum vom eigenen Restomod zu verwirklichen„, sagt ECD-Mitgründer Scott Wallace. Und was die Fahrzeuge von ECD noch eine Spur spezieller macht, ist die Tatsache, dass jeder von ECD individuell gebaute Defender ein Unikat ist. Denn ECD wird es keinem anderen Kunden erlauben, ein Fahrzeug 1 zu 1 nachzubauen. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

weitere thematisch passende Beiträge

572 PS-V8 Defender von E.C.D. in British Racing Green!

Klassiker mit richtig Dampf – Land Rover Series IIA Project Henry

E.C.D. & E.C.C. Defender „E-Lander“ mit 600 PS Tesla-Antrieb!

Project Family Vacation – Defender mit LS3-V8 von E.C.D.

Zwillinge: ECD Restomod Land Rover Defender 90 Duo!
Bildnachweis: ECD Automotive Design
tuningblog.eu – zum Thema Klassiker-Tuning (Restomods, Elektromods & Co.) halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Mächtiges Teil: McLaren zeigt neuen Elektro-Offroader!
Immer wieder hat McLaren behauptet, nicht über den boomenden „SUV-Zug“ nachzudenken. Doch...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert