Unglaublich schön: Restomod Split-Window Corvette mit LT4-V8!

Bist du ein echter Klassiker-Fan? Würdest du jedem, der auch nur daran denkt, das Gehäuse vom Luftfilter deines geliebten Oldis zu entfernen oder irgendetwas anderes am Originalzustand zu ändern, die Hände abhacken? Hegst du deinen Klassiker wie einen Schatz und lässt ihn kaum aus der Garage, geschweige denn auf die Autobahn? Wenn du so denkst, dann ist diese 1963er-Split-Window C2 Chevrolet Corvette von Paul Atkins für Dich sicher ein Albtraum.

Restomod Split-Window Corvette

Paul Atkins kennen wir schon von einer Restomod 61er Corvette C1 mit LT4-V8 und nun hat er es wieder gemacht! Mit seinem Unternehmen Paul Atkins Hot Rods and Interiors, eine Restomod-Werkstatt in Alabama, hat er einen weiteren Klassiker auf links gedreht. Er spezialisiert sich seit Jahren darauf, alten Ikonen gewissermaßen neues Leben einzuhauchen, indem er sie mit modernen Motoren, maßgeschneiderten Interieurs und allen Raffinessen heutiger Autos bestückt – abgesehen von Airbags. Und Pauls privates Fahrzeug ist eine der legendären Split-Window Corvettes, die bei Auktionen oft für Hunderttausende von Dollar verkauft werden und dann jahrzehntelang in klimatisierten Garagen verschwinden.

diese Vette wird bewegt

Die Split-Window C2 von Atkins steht jedoch nicht in einem Museum oder einer Garage. Die Vette wurde vor dem Tuning bis auf die Karosserie und das Chassis entkernt und das Fahrgestell ist sogar durch ein maßgeschneidertes Performance-Chassis von SRIII Motorsports ersetzt. Das Chassis ist kombiniert mit verstellbaren QA1-Federn und komplett neuer Fahrwerks- und Bremsentechnik aus einer C6 Corvette. Und genau diese Änderungen waren dann perfekt für einen mächtigen V8 unter der Haube. Konkret werkelt im Bug ein 6,2-Liter LT4-V8, der in verschiedenen Chevrolet- und Cadillac-Sportlern und sogar in der C8 Corvette Z06 ab Baujahr 2017 zu finden ist.

brutale Leistung im Klassiker

Mit 650 PS und ebenso viel Drehmoment macht der Achtzylinder den Klassiker zum ultraschnellen Geschoss. Die Leistung wird über ein Tremec T56 Schaltgetriebe mit einer Doppelscheibenkupplung und einem komplett neuen Hinterachsdifferential auf die Straße übertragen. Doch das allein macht noch keinen echten Restomod-Klassiker aus. Deshalb gab es noch ein Lipstick Red-Lederinterieur aus eigener Fertigung und ein neues Soundsystem. Auch Dakota Digital-Anzeigen und einer Vintage Air-Klimaanlage sind nun verbaut. Eine neue Lackierung, wunderschöne, größere Felgen und eine dezente Tieferlegung runden das Traum-Tuning ab.

weitere thematisch passende Beiträge

Noch mehr Klassiker-News und mehr getunte Young- und Oldtimer gibt es in unserer Tuning-Klassiker Rubrik.

Restomod 1963er Chevrolet Corvette C2 „Split-Window“

Projekt 1964er Chevrolet Corvette “Decepttion” V10!

Unglaublich schön: Restomod Split-Window Corvette mit LT4-V8!
Bildnachweis / Quelle: Barret Jackson Auctions
tuningblog.eu – das Tuning-Magazin
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Rocket Bunny Nissan S14 Silvia Boss im NFS Heat Style
Habt ihr gewusst, dass vom japanischen Unternehmen Rocket Bunny (auch bekannt als...
Weiterlesen
0 replies on “Unglaublich schön: Restomod Split-Window Corvette mit LT4-V8!”