Dienstag , 21. September 2021
Tipps

Rolls-Royce Landspeed Collection: inspired by George Eystons

Lesezeit ca. 4 Minuten

Wraith Dawn Rolls Royce Landspeed Kollektion 18 Rolls Royce Landspeed Collection: inspired by George Eystons

Rolls-Royce hat vor einigen Tagen die sogenannte „Landspeed Collection“ auf Basis vom Wraith und dem Dawn Black Badge vorgestellt. Sie ist inspiriert vom Leben und von den Rekorden von George Eyston. Zeitgleich hat die Kollektion auch eine starke ästhetische Verbindung zu der einzigartigen Landschaft der Bonneville Salt Flats. Das ist der Ort, wo das Thunderbolt Rekordfahrzeug, Eyston, wenn auch nur kurz (knapp 1 Jahr) zum schnellsten Mann der Welt machte. Rolls-Royce bringt dazu nun die Kollektion in einer eigens kreierten Zweifarben-Lackierung an den Start. Das Lackkleid erstrahlt in Black Diamond Metallic in Kombination mit einer neuen Bespoke-Farbe mit Namen Bonneville Blue. Und der speziell entwickelte Farbton ist nicht etwa zufällig.

Rolls-Royce Landspeed Kollektion

Der Farbton hat eine spezielle Bedeutung für die Kollektion. Er geht bei Sonneneinstrahlung von Hellblau in Silber über und soll an die Reflexionen des Himmels über Bonneville und der kristallklaren Salzflächen auf der Aluminiumkarosserie des Thunderbolt erinnern. Doch was für ein Triebwerk machte den Thunderbolt eigentlich so schnell?

Genaugenommen waren es zwei Rolls-Royce R Kompressor V12 Aero-Motoren mit 37 Litern Hubraum, die pro Stück über 2.000 PS leisteten und für einen wahnwitzigen Vortrieb sorgten. Das war aber auch nötig, denn die Thunderbolt hatte drei Achsen, acht Räder und wog sieben Tonnen, was ihr in alten Berichten Spitznamen wie „Behemoth“ und „Leviathan“ bescherte. Die Karosserie war aus Aluminium gefertigt und hatte in ihrer ursprünglichen Form ein stumpfes, schweres Profil mit einer großen dreieckigen Heckflosse. Gebaut hatte man von den Rolls-Royce Motoren soweit bekannt nur 19 Stück. Sie waren so rar, dass die Triebwerke der Thunderbolt vorher im mit der Schneider Trophy ausgezeichneten Wasserflugzeug Supermarine S6.B zum Einsatz kamen und den Grundstein für die legendäre Spitfire legten.

viele kleine Details machen den Unterschied

Eyston Thunderbolt Land Speed Record Car Rolls Royce Landspeed Collection: inspired by George Eystons

Die Wraith und Dawn Landspeed Collection Fahrzeuge haben zur erwähnten Lackierung noch die folgenden Details vorzuweisen:

  • ein dunkler Streifen in der oberen Mitte vom Lenkrad in Erinnerung an die Fahrbahn-Markierungen der damaligen Fahrstrecke
  • die Markierung setzt sich durch die Mittellinie des Fahrersitzes und der Rückbank fort
  • Interieur-Holz-Dekoreinlagen mit der Optik der Bonneville Salt Flats Oberfläche
  • Aluminiumoberflächen mit der Silhouette der Thunderbolt
  • weitere Details zeigen die Umrisse der Silver Island Mountains
  • 357.497 mph / 341 Tage / „Bonneville“ im Gehäuse der Uhr im Armaturenbrett
  • Plakette am Dachhimmel
  • in Erinnerung an den großen schwarzen Pfeil mit gelbem Kreis für eine verbesserte Sichtbarkeit bei hoher Geschwindigkeit der Thunderbolt sind leuchtend gelbe Akzente zu sehen (zweifarbige gelbe und schwarze Stoßfängereinsätze etc.)
  • Sternenhimmel mit 2.117 „Sternen“, wie er am 16. September 1938 über den Flats war
  • George Eyston erhielt drei bedeutende Ehrungen, die in der Fahrertür integriert sind
    – Military Cross (MC)
    – Chevalier der Légion d’honneur
    – Order of the British Empire (OBE)
  • Armlehne speziell gepolstert im Stile der „Clubsessel“, die Eyston bei seinen Fahrersitzen bevorzugte
  • die Produktion der Landspeed Collection ist auf 25 Exemplare des Dawn und 35 des Wraith beschränkt (alle bereits verkauft)

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um den Hersteller Rolls-Royce? Dann ist der folgende Auszug mit anderen Fahrzeugen sicher das Richtige.

Rolls-Royce Phantom Oribe: Hermès-Projekt by Bespoke!

Rolls Royce Phantom Oribe Hermes Bespoke 30 310x165 Rolls Royce Landspeed Collection: inspired by George Eystons

Drake’s Rolls-Royce Cullinan trägt „Fuck You“ auf den Felgen!

Drakes Rolls Royce Cullinan Fuck You Felgen 1 310x165 Rolls Royce Landspeed Collection: inspired by George Eystons

Traumhaft: Rolls-Royce Coachbuild Projekt „Boat Tail“!

Rolls Royce Coachbuild Projekt Boat Tail 5 310x165 Rolls Royce Landspeed Collection: inspired by George Eystons

Rolls-Royce Landspeed Collection: inspired by George Eystons
Bildnachweis: Rolls-Royce

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Smava tuningblog Kredit 12 e1618563898711 Rolls Royce Landspeed Collection: inspired by George Eystons

Das könnte Sie auch interessieren…         by tuningblog.eu


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.