Donnerstag , 22. Februar 2024
Menu

RUF Bergmeister (Project RBS) zur Monterey Car Week 2022!

Lesezeit 4 Min.

Kürzlich aktualisiert am 29. September 2022 um 03:19 Uhr

RUF Bergmeister (Project RBS) zur Monterey Car Week 2022!

Die Monterey Car Week in Pebble Beach hat auch im Jahr 2022 traumhafte Fahrzeuge hervorgebracht und eines davon kommt direkt aus Deutschland. Und zwar vom Hersteller RUF Automobile in Form von einem offenen Flitzer mit Namen „Bergmeister„. Der Bergmeister, auch Projekt RBS genannt, war zur Veranstaltung in Kombination mit dem RUF SCR ausgestellt. Der RUF Bergmeister ist inspiriert von den alten Porsche-Hillclimb-Fahrzeugen aus vergangenen Zeiten, wobei mit ihm besonders dem legendären 906, dem 909 Bergspyder und dem 718 RS 60 Spyder von Tony Hatter gehuldigt wird. Die weiße Lackierung und die grünen Rennstreifen sind vom 909 Bergspyder inspiriert, während die Scheinwerfer denen des 718 RS 60 Spyder ähneln. Doch RUF ließ sich auch von anderen Rennwagen wie dem Adamowicz TransAm 911 aus dem Jahr 1971 oder dem GT1 Evo aus 1997 leiten. Der Heckmotor-Flitzer ist mit nur 1.100 kg das leichteste Auto, das Ruf bisher gebaut hat.

Kohlefaser Karosserie

Das Fahrzeug besitzt eine komplett aus Kohlefaser gefertigten Hülle, eine markante Frontschürze mit Canards und dazu verbaute man im typischen Restomod-Style – wie bereits erwähnt – neu entwickelte LED-Scheinwerfer vorn und hinten (sind für alle Porsche 993-Modelle geeignet). Und natürlich gab es eine ganz besonders kurze Windschutzscheibe im Speedster-Style. Weiter zu sehen ist ein großer Ducktail-Bürzelspoiler und auf eine Heckschürze verzichtet RUF komplett. In der Kabine gibt es viel schwarzes Alcantara auf dem Armaturenbrett, dem Schalthebel, den Türverkleidungen, den Sport-Schalensitzen mit Retro-Tartan-Polsterungen und auch das Sportlenkrad ist komplett mit Alcantara überzogen. Und was sitzt hinter den Sitzen? Natürlich ein luftgekühlter 3,6-Liter-Sechszylinder-Boxermotor mit Trockensumpfschmierung und Turbolader. Er ist mit einem knackigen Sechsgang-Schaltgetriebe verbunden und von RUF entwickelt, konstruiert und gebaut. Er liefert mit Hilfe eines Sperrdifferenzials stramme 450 PS & 599 Newtonmeter Drehmoment an die Hinterräder.

Carbon-Keramik-Bremsanlage

RUF Bergmeister (Project RBS) zur Monterey Car Week 2022!

Ruf hat zudem eine Carbon-Keramik-Bremse (350 mm Scheiben/6 & 4-Kolben-Sättel) verbaut, um die Bremskraft zu verstärken, sowie einen Satz 19-Zoll-Räder mit ultrabreiten Reifen und mit Zentralverschluss. „Als wir 1974 mit dem Bau eigener Automobile begannen, ging es nur um den Fahrspaß“, sagt Alois Ruf, Inhaber der RUF Automobile GmbH. „Wir fühlen uns geehrt, bei The Quail vertreten zu sein und die Leidenschaft für das Fahren mit unseren Freunden zu feiern. Der Bergmeister verkörpert das elementarste Fahrerlebnis überhaupt, während der SCR die neueste Technologie von unserem Team aus Pfaffenhausen hervorhebt“. Ruf gab weder den Preis des Bergmeisters noch die Anzahl der geplanten Exemplare bekannt. Sollten wir noch mehr Infos zu den Details vom RUF Bergmeister (Projekt RBS) Speedster im Retro-Stil auf 911-Basis erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

RUF Bergmeister (Project RBS) zur Monterey Car Week 2022!

RUF Bergmeister (Project RBS)

  • zweisitzige Speedster-Karosserie aus Carbon
  • Sechszylinder-Boxermotor inklusive Turboaufladung
    – 3,6 Liter Hubraum
    – 331 kW / 450 PS bei 5.500 U/min.
    – maximales Drehmoment: 600 Nm bei 4.500 U/min.
    – spezieller Ladeluftkühler
    – Trockensumpf-Schmierung
    – sequenzielle Mehrpunkteinspritzung/Saugrohreinspritzung
  • LED-Scheinwerfer, Sportaußenspiegel im Retro-Style, Ducktail-Heckspoiler zweiteilig, Diffusor unterhalb der Heckleuchten, Speedster-Heckabdeckung mit Spoilerelement und dritter Bremsleuchte, LED-Rückleuchten
  • Interieur mit schwarzem Alcantara, Sportlenkrad, Tachometer bis 360 km/h, Sportschalensitzen (Alcantara & Pepita-Stoff), 5 Rundinstrumente mit grünen Ziffernblättern (Drehzahlmesser zentral)
  • Sechsgang-Handschaltgetriebe
  • Hinterradantrieb
  • Sperrdifferential
  • Fahrwerk mit McPherson-Vorderachse samt Stabilisator, Mehrlenker-Hinterachse inkl. Stabilisator
  • Doppelspeichen-Leichtmetallfelgen (8,5×19 & 10×19 Zoll) mit Zentralverschluss und Finish in Silber
  • Goodyear Eagle F1-Bereifung (245/35 ZR19 & 285/30 ZR19)
  • Bremsanlage
    – innenbelüftete & gelochte 350-mm-Carbon-Keramik-Scheiben
    – Vorderachse Sechs- und Hinterachse Vier-Kolben-Sättel
    – ABS

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um Fahrzeuge der Marke RUF Automobile? Dann klickt einen der folgenden Beiträge an!

weitere thematisch passende Beiträge

Ruf Dakara: ein Porsche Cayenne mit Elfer-Front!

RUF Bergmeister (Project RBS) zur Monterey Car Week 2022!

2010er Ruf CTR 3 mit 777 PS steht zum Verkauf!

RUF Bergmeister (Project RBS) zur Monterey Car Week 2022!

Wunderschöner Porsche 911 als RUF BTR zu verkaufen!

RUF Bergmeister (Project RBS) zur Monterey Car Week 2022!

Porsche 911 (964) als RUF RCT Evo mit 420 PS & 570 NM!

RUF Bergmeister (Project RBS) zur Monterey Car Week 2022!

Ruf Bergmeister Project RBS zur Monterey Car Week 2022!
Bildnachweis: RUF Automobile
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert