Freitag , 19. April 2019

Sin Cars

Der britische Automobilhersteller Sin Cars UK Ltd. wurde im Jahr 2012 in Hinckley gegründet und hat bis zum heutigen Tag sieben Modelle entwickelt und produziert. Hierbei handelt es sich um Rennsportfahrzeuge die auch eine Straßenzulassung besitzen. Der R1 450 trägt die PS im Namen und vereint viele Fahrzeugeigenschaften, die man aus anderen bekannten Modellen kennt: Flügeltüren, zerklüftetes Heck, farbenfroh lackiert – und jede Menge Power mit bis zu 300 km/h Spitze. Was bei Sin Cars absolut nicht zu erwarten ist: Es existiert mit der Sin Cars GmbH ein deutscher Standort, mitten im Nirgendwo, genauer gesagt in einem Reihenhaus im näheren Umfeld von Königsmoos – einem kleinen Dörfchen mit überschaubarer Einwohnerzahl. Mit eigenen Tuning Shows seit 2013 lockt der Autobauer tausende Fahrzeugtuning-Fans an – zuletzt 2018 mit weit mehr als 10.000 Besuchern. Auf der anderen Seite ist der Hersteller auch bemüht, auf den wichtigsten Shows weltweit vertreten zu sein. So konnte man den Sin S1 auf dem internationalen Genfer Auto Salon bewundern.